Eisenach Online

Werbung

Erste Ermittlungsergebnisse zum Wohnhausbrand in Walldorf

Beamte der Kriminalpolizei Suhl setzten die am Nachmittag des 09.04.2014
abgebrochenen Untersuchungen am Zweifamilienwohnhaus in Walldorf,
welches am gleichen Morgen durch ein Feuer schwer beschädigt wurde
(siehe Medieninformation der LPI Suhl vom 09.04.2014), am Morgen des
10.04.2014 fort.
Die Brandursachenermittler konnten die Brandausbruchsstelle in einem als
Küche genutzten Raum im Erdgeschoss des Hauses lokalisieren. Hier
deuteten Spuren darauf hin, dass ein technischer Defekt an einem
elektrischen Küchengerät zum Brand führte.
Es kann mit hoher Wahrscheinlichkeit ausgeschlossen werden, dass das
Feuer durch vorsätzliche oder fahrlässige Brandstiftung entstand.
Die Ermittlungen sind noch nicht abgeschlossen.

Karl-Heinz Brack | | Quelle:

Werbung
Top