Eisenach Online

Werbung
 | Bildquelle: © Stéphane Bidouze - Fotolia.com

Beschreibung:
Bildquelle: © Stéphane Bidouze - Fotolia.com

Fahrerwechsel während der Fahrt

– Erfurt
Der 58-jährige rumänische Fahrer eines Sattelzuges tauschte gestern Mittag auf der A 71 zwischen den Anschlussstellen Erfurt-Bindersleben und Erfurt-Gispersleben mit seinem 46-jährigen rumänischen Beifahrer während der Fahrt die Plätze. Dabei kam das Fahrzeug nach rechts auf den Standstreifen. Als sich ein nachfolgender LKW näherte, fuhr der rumänische Sattelzug zurück auf den rechten Fahrstreifen und kollidierte mit diesem. Ein weiterer nachfolgender LKW musste den beiden Lkws auf den linken Fahrstreifen ausweichen, sodass ein hinter ihm fahrender PKW VW einer Familie aus der Nähe von Coburg auffuhr. Im PKW wurden der 41-jährige Fahrer schwer und seine 30-jährige schwangere Frau leicht verletzt. Das mit im Auto sitzende 2-jährige Kind blieb unverletzt. In diese Unfallstelle fuhr ein Kleintransporter hinein. Der 65-jährige Fahrer aus Bad Salzungen wurde dabei ebenfalls schwer verletzt. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 22.500,- EUR. Die beiden rumänischen Fahrer wurden in Gewahrsam genommen und heute nach Zahlung einer von der Staatsanwaltschaft Erfurt festgelegten Sicherheitsleistung von je 500 EUR wieder auf freien Fuß gesetzt.

Weitere Berichte der Autobahnpolizei:

Schwertransport blockiert A 71 vor Tunnel
– Geraberg
Ein Schwerlasttransporter (Fahrer 50 Jahre aus der Nähe von Schleusingen) wollte heute kurz nach Mitternacht die A 71 in Richtung Süden befahren. Vor dem Tunnel „Alte Burg“ löste dann die automatische Höhenkontrolle aus, sodass sich die Schranken schlossen und der Tunnel gesperrt wurde. Ein heraus ragendes Teil der transportierten schweren Arbeitsmaschine hatte die Höhenkontrolle berührt und dabei stark beschädigt. Die Feuerwehr kam zum Einsatz und stellte beim Ausmessen der Höhe fest, dass der Transport nicht sicher durch den Tunnel passt. Somit wurde die eigens für solche Fälle und Vollsperrungen eingebaute Durchlassstelle vor dem Tunnel zwischen den Fahrbahnen geöffnet und der Schwertransport nach Sperrung auch der zweiten Tunnelröhre auf die Gegenfahrbahn geleitet, wo wie Fahrt zur nächsten Abfahrt und auf einer Umgehungsstrecke weiter gehen konnte. Der Schaden an der Höhenkontrolle beläuft sich auf 2.500 EUR.

Bier-Laster kippt auf A 4 um
– Nohra
Ein mit Bier beladener tschechischer Lastzug ist heute Morgen auf der A 4 bei Nohra verunglückt. Der 31-jährige Fahrer war kurz am Steuer eingeschlafen und so nach rechts von der Fahrbahn abgekommen, hat die Leitplanke durchbrochen und war im Straßengraben umgekippt. Dutzende Bierkästen fielen aus dem Lkw auf das Feld. Der Fahrer wurde bei dem Unfall leicht verletzt. Der Sachschaden beläuft sich auf über 160.000 EUR.

Andrea T. | | Quelle:

Werbung

Die Kommentare werden vor der Veröffentlichung geprüft und sofern sie unseren Richtlinien entsprechen, freigegeben.

Top