Eisenach Online

Werbung

Falsche Handwerker unterwegs

Die Kriminalpolizei Gotha ermittelt aktuell zu einem Diebstahl aus einer Wohnung in Gotha, Straße der Einheit. Ein bislang unbekannter Mann klingelte am Donnerstag, gegen 13.40 Uhr, an der Wohnungstür eines 59-Jährigen, er wohnt in einem Mehrfamilienhaus. Der Unbekannte gab sich als Mitarbeiter des Wasserwerkes aus, er müsse in Bad und Küche prüfen, ob sich das Wasser verfärbt. Der 59-Jährige wurde mit dem Auf- und Zudrehen der Wasserhähne beschäftigt. Als es an der Tür klingelte, öffnete der Unbekannte und hat vermutlich einen zweiten Unbekannten in die Wohnung gelassen. Erst einige Zeit später wurde festgestellt, dass aus einem Zimmer der Wohnung ein Tresor gestohlen wurde.

Beschreibung des Unbekannten: ca. 30, 1,75 m groß und schlank, dunkle kurze Haare, berufstypische Kleidung (dunkelblaue Jeans, langärmeliger schwarz-grauer Pullover, Weste mit aufgesetzten Taschen), trug eine goldfarbene gedrehte Kette, sprach gebrochen Deutsch mit ausländischem Akzent

Wer hat zu dieser Zeit verdächtiges im Bereich der Straße der Einheit beobachten können? Wem sind Personen aufgefallen, die einen großen Gegenstand in ein Auto verladen?

Die Polizei rät bei Auftreten von verdächtigen Handwerkern: rufen Sie bei Ihren örtlichen Versorgungsträgern an (Gas, Wasser, Strom) und fragen Sie nach, ob der Besuch seine Richtigkeit hat. Bei anderen Handwerksfirmen sollten Sie sich den kompletten Namen der Firma und die Telefon-Nummer nennen lassen. Auch ein Anruf dort sollte Klarheit über die Richtigkeit des Besuches bringen. Wenn der Besuch nicht plausibel erklärt werden kann, schlagen Sie einen anderen Termin vor.

Andrea T. | | Quelle:

Werbung
Top