Eisenach Online

Werbung

Gefährliche Körperverletzung in Eisenach

Am 26.10.04 gegen 21 Uhr kam es in Eisenach in einer Wohnung zu einer Schlägerei. Zwei polizeibekannte Frau hatten einen Mann (der ihnen körperlich weit unterlegen ist) mit einem Nageleisen geschlagen und mit den Füßen getreten. Dadurch erlitt der Mann unter anderem schwere Kopfverletzungen, sodass er nicht vernehmungsfähig ist.
Der Mann sollte für die Frauen ein Handy besorgen. Das dauerte den beiden Täterinnen zu lange. Sie brachen in seine Wohnung ein. Als der Mann nach Hause kam, fielen sie über ihn her. Dabei schlugen sie ihm auch das Nageleisen auf den Kopf.
Ein Nachbar hatte die Schlägerei mitbekommen und die Schläger erst einmal getrennt. Er veranlasste, dass der Mann in das Krankenhaus kam. Anschließend wurde die Polizei verständigt. Die beiden Täterinnen wurden vorläufig festgenommen. Gegen sie wurde in Zusammenarbeit mit der Staatsanwaltschaft Haftbefehl beantragt. Durch das zuständige Amtsgericht wurde Haftbefehl erlassen.

b>Armbrustschütze von der A 4 gefasst
Der Armbrustschütze, der am 26.10.04 an der BAB 4 auf einen LKW geschossen hatte, wurde gefasst.
Die Kripo Gotha konnte den 22-jährigen Johannes W. (ohne festen Wohnsitz) vorläufig festnehmen.
Neben dem gefährlichen Eingriff in den Straßenverkehr werden ihm noch Diebstähle aus PKWs, sowie das Fahren ohne Führerschein und Kennzeichendiebstähle zur Last gelegt.
Sicher ist es glücklichen Umständen zu verdanken, das der abgeschossene Pfeil nicht den LKW-Fahrer, sondern nur die Plane des Anhängers getroffen hat.
In Zusammenarbeit mit der Erfurter Staatsanwaltschaft wurde gegen den Täter Haftbefehl beantragt.

Rainer Beichler | | Quelle:

Werbung
Top