Eisenach Online

Werbung

Gefährliche Körperverletzung in Eisenach

Am Freitag, 10.08.07 kam es in Eisenach zu einer gefährlichen Körperverletzung mit einem tragischen Ausgang.
Zwei polizeibekannte Personen (männlich, 54 Jahre und weiblich, 41 Jahre) hatten in der Wohnung der Frau bereits am Donnerstagabend erheblich dem Alkohol zugesprochen. Das «fröhliche» Beisammensein dauerte bis Freitagmorgen um 04.00 Uhr.
Zu diesem Zeitpunkt hörte eine Zeugin aus der Nachbarschaft einen Ruf von dem Mann mit dem Inhalt «Nimm das Messer weg». Daraufhin wurde dann um 4.30 Uhr die Polizei in Eisenach angerufen. Zu diesem Zeitpunkt wurde ein Aufprall vernommen und Zeugen sahen einen Mann auf dem Weg vor dem Haus liegen.
Nach Prüfung aller Umstände wurde festgestellt, dass die beiden Zecher einen Streit hatten. Es ging um den Wohnungsschlüssel der Frau. Die Frau, die ebenfalls mehr als erheblich unter Alkoholeinfluss stand, war dann nach eigenen Angaben so genervt, dass sie in ihrem Rollstuhl in die Küche fuhr und dort ein Messer holte. Mit diesem Messer brachte sie dem Geschädigten dann mehrere Verletzungen bei. Der Geschädigte wollte dann durch das Fenster die Wohnung im ersten Stock verlassen und stürzte dabei auf den Fußweg. Dadurch zog er sich schwere Kopfverletzungen zu. Er wurde in das Krankenhaus nach Eisenach gebracht. Hier verstarb er dann an den Folgen der Kopfverletzungen.
Die noch am Freitag durchgeführte Sektion durch die Gerichtsmedizin erbrachte das Ergebnis.
Die Staatsanwaltschaft Meiningen wurde informiert. Gegen die 41-jährige Frau wurde ein Ermittlungsverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung eingeleitet.
Nach ihrer Vernehmung wurde sie wieder nach Hause gebracht. Die weiteren Ermittlungen bis zum Abschluss des Verfahrens werden durch die Kripo Eisenach geführt.

Rainer Beichler | | Quelle:

Werbung
Top