Eisenach Online

Werbung

Geisterfahrer auf der A 4 gestoppt

Einen Geisterfahrer hat gestern Abend für Aufregung auf der A 4 rund ums Hermsdorfer Kreuz gesorgt. Der 75-jährige Pkw Fahrer aus dem Landkreis Minden-Lübbecke war in Richtung Frankfurt/M. unterwegs, als er an der Anschlussstelle Rüdersdorf abfährt und dann als Falschfahrer auf der Gegenfahrbahn entgegen gesetzt wieder auffährt. Als die Beamten ihn kurz nach dem Hermsdorfer Kreuz stoppen, gab er als Begründung für sein Handeln an, ihm sei auf seiner Fahrbahn zu viel Verkehr gewesen und auf der anderen Seite war es leerer. Glücklicherweise kam es zu keinem Unfall bei dem lebensgefährlichen Manöver. Der Mann kam in ärztliche Behandlung. Es wird nun geprüft, ob ihm die Fahrerlaubnis entzogen wird.

Andrea T. | | Quelle:

Werbung

Die Kommentare werden vor der Veröffentlichung geprüft und sofern sie unseren Richtlinien entsprechen, freigegeben.

Top