Eisenach Online

Werbung

Geschwindigkeitskontrollen / Verkehrsunfälle

Geschwindigkeitskontrollen
Am 01.04.2014 von 11.00 Uhr bis 12.45 Uhr kontrollierten Polizeibeamte der Polizeiinspektion Bad Salzungen in der Salzunger Straße in Ettmarshausen die Einhaltung der zulässigen Höchstgeschwindigkeit. Insgesamt wurden 11 Fahrzeugführer verwarnt, die sich nicht an die erlaubten 50 km/h hielten. 1 Fahrzeugführer musste wegen nicht angelegtem Sicherheitsgurt verwarnt werden. Bei 2 Fahrzeugen stellten die Beamten Mängel fest und fertigten eine Mängelanzeige. Ein Fahrzeugführer erhielt eine Kontrollaufforderung und muss seine Dokumente bei der Polizei vorweisen, die er bei der Kontrolle nicht dabei hatte.

Vorfahrt missachtet
Eine 29- jährige Fahrerin eines Renault Twingo wollte am 01.04.2014, 15.05 Uhr von der Fritz- Wagner- Straße auf die Wildprechtrodaer Straße in Bad Salzungen auffahren. Dabei beachtete den von links auf der Hauptstraße fahrenden PKW Golf nicht. Es kam zu Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge im Kreuzungsbereich. An beiden Fahrzeugen entstand ein Sachschaden von insgesamt 2000 Euro. Der Fahrer des PKW Golf hatte den Blinker eingeschaltet, so dass die 29- Jährige dachte, der PKW biegt vor ihr ab. Es gab aber keine anderen Hinweise auf die Änderung der Fahrtrichtung. Man darf nicht nur auf den eingeschalteten Fahrtrichtungsanzeiger vertrauen, dass der Abbiegevorgang auch stattfindet.

Vorfahrt missachtet
Am Gewerbegebiet Wolfsgraben in Unterbreizbach ereignete sich am 01.04.2014, 16.55 Uhr ein Unfall, weil eine 20- jährige Fahrerin eines Opel Corsa die Vorfahrt nicht beachtete. Die 20- Jährige wollte aus dem Gewerbegebiet in Richtung Philippstahl fahren. Dabei beachtete sie aber den vorfahrtsberechtigten PKW Mercedes nicht. Beide Fahrzeuge stieß zusammen und es entstand ein Sachschaden von je 2000 Euro an den Fahrzeugen. Der Mercedes musste abgeschleppt werden.

Sicherheitsabstand zu gering, Aufgefahren!
Auf der Straße zwischen Marienthal und Bad Liebenstein musste am 01.04.2014 gegen 20.15 Uhr der Fahrer eines PKW VW Golf abbremsen, da vor ihm ein Radfahrer fuhr. Der 23- jährige Fahrer eines PKW Mitsubishi Colt fuhr aufgrund des zu geringen Sicherheitsabstandes auf den VW Golf auf. An dem PKW VW entstand im Heckbereich ein Schaden von zirka 2500 Euro. Am Mitsubishi entstand ein Schaden von zirka 500 Euro.

Karl-Heinz Brack | | Quelle:

Werbung
Top