Eisenach Online

Werbung

Karton wurde von Bundespolizei gesprengt

Für große Aufregung sorgte am heutigen Morgen (24. September) ein kleines Paket, das Unbekannte in der Bahnhofshalle auf einem Getränkeautomaten abgestellt hatten. Mitarbeiter des Bahnhofes bemerkten es bereits gegen 06.30 Uhr. Nachdem es eine Stunde später noch immer dort stand, wurde die PI Eisenach informiert. Die Beamten leiteten unverzüglich die Evakuierung der Vorhalle ein. Davon waren ca. 100 Personen sowie sämtliche Geschäfte betroffen, die vorübergehend geschlossen werden mussten. Ebenfalls betroffen waren die Bahnsteige an den Gleisen 1 und 2, die für den Zugverkehr gesperrt wurden.

Entschärfer der Bundespolizei kamen zum Einsatz. Das Paket wurde gesprengt. Die Überprüfung ergab, dass der Inhalt aus Gläsern bestand.
Um 10.36 Uhr konnte der Bahnhof wieder frei gegeben werden.

Rainer Beichler | | Quelle:

Werbung
Top