Eisenach Online

Werbung
 | Bildquelle:

Beschreibung:
Bildquelle: 

Keine Papiere, schlechte Reifen und Umbauten

Die Polizei Thüringen führte am Mittwoch im Freistaat ein Verkehrskontrollen durch. Schwerpunkt waren die Motorradfahrer. Zwei Kontrollstellen gab es im Wartburgkreis. Von 15 bis 17 Uhr wurde in Förtha gemessen und kontrolliert. Elf Motorräder wurden angehalten. Fachleute vom MC Petkus Wutha, einem Motorradverein waren zugegen. Festgestellt werden musste, ebenso wie bei einer Kontrolle in Wilhelmsthal, dass oft ohne Papiere gefahren wird. Dazu gehören auch für die Umbauten die zugehörigen ABE. Kritikpunkte waren weiterhin falsche Fußrasten, schlechte Bereifung und die Beleuchtung. Hingewiesen wurden die Fahrer, dass die Beleuchtungsanlagen eine geprägte Prüfnummer haben müssen. In Folge eine Unfalls könnte so der Versicherungsschutz entfallen. Und so gab es einige Mängelzettel und viele Belehrungen.
Zu Geschwindigkeitsüberschreitungen kam es bei den Motorradfahrern nicht. Nur einige Pkw waren zu schnell. Erstmals kam eine neue Laserpistole zum Einsatz.
Notwendig wurde eine solche Aktion, da in Thüringen und auch in Eisenach die Zahl der Motorradunfälle gestiegen ist. Allein am Wochenende wurden von der PI Eisenach vier Unfälle aufgenommen. Und jetzt beginnt erst die Zeit der Zweiradfahrer. Auffällig war auch die leichte Kleidung der Fahrer. Im Falle eines Sturzes, hat man mit kurzer Hose und T-Shirt wenig Chancen ohne Schrammen davon zu kommen.
Nach Informationen der Eisenacher PI werden die Kontrollen wiederholt, dann an solchen tagen wo die Zweiradfahrer verstärkt unterwegs sind. Wir wollen nicht bestrafen, sondern mit der Aktion aufklären und auf die Gefahren nochmals hinweisen», so Marion Treske von der PI Eisenach.

Gemeinsames Handeln

Rainer Beichler |

Werbung
Top