Eisenach Online

Werbung
 | Bildquelle: © nito / Fotolia.com

Beschreibung:
Bildquelle: © nito / Fotolia.com

Kinderschreck unterwegs – kein Spaß mehr! [Update]

Update: Grusel-Clown in Vacha: Am 24.10.2016 gegen 20.00 Uhr befand sich ein 14-jähriger Junge im Bereich der Bachgasse in Vacha, als er seinen Angaben zu Folge von einem kostümierten und mit einer Clownsmaske verkleideten Unbekannten bedroht wurde. Der Grusel-Clown ist demnach mit einem Messer auf den Jungen zugelaufen. Verletzt wurde der junge Mann nicht, er erschrak sich jedoch derart, dass er am ganzen Körper zitterte.
Zeugen, die Hinweise geben können oder am gestrigen Abend etwas Verdächtiges gesehen haben, werden gebeten, sich umgehend bei der Polizeiinspektion Bad Salzungen unter der Telefonnummer 03695 551-225 oder jeder anderen Polizeidienststelle zu melden. Die Landespolizeiinspektion Suhl warnt vor derartigen vermeintlichen Späßen. Gerade jetzt, kurz vor Halloween, ist es möglich, dass auch noch weitere Menschen auf die Idee kommen, Menschen mit einer solchen Verkleidung zu erschrecken. Es handelt sich hierbei jedoch nicht immer um einen lustigen Spaß. Wer bis zur Unkenntlichkeit verkleidet, egal ob als Clown oder in anderer Gestalt, mit einem Messer auf einen Mensch zugeht und den Anschein erweckt, dieses Messer oder eine andere mögliche Waffe einzusetzen macht sich strafbar.
Diese Straftaten werden seitens der Polizei konsequent verfolgt und zur Anzeige gebracht. Bitte informieren Sie bei solchen Feststellungen umgehend die nächstgelegene Polizeidienststelle oder wählen die 110.

Eisenach: Gestern berichtete eine Gruppe von Kindern im Alter von acht bis zehn Jahren der Polizei, dass ihnen gegen 07.15 Uhr in der Stregdaer Allee eine Person im Clownskostüm hinterher lief und ihnen Angst machen wollte. Der Clown führte einen Baseball-Schläger und eine Spielzeugkettensäge mit sich.

Und kann weiterhin wie folgt beschrieben werden: – ca. 180 bis 185 cm groß, männlich, schlank, dunkle Haare, möglicherweise „Ziegenbart“.

Die Landespolizeiinspektion Gotha weist ausdrücklich daraufhin, dass dieses Phänomen jeder spaßigen Grundlage entbehrt und konsequent seitens der Polizei strafrechtlich verfolgt wird. Zeugenhinweise nimmt die Polizei Eisenach bzgl. dieses Sachverhalts unter der Telefonnummer 03691-261124 entgegen.

Andrea T. | | Quelle: ,

Werbung
Top