Eisenach Online

Werbung
 | Bildquelle: Stadtverwaltung

Beschreibung:
Bildquelle: Stadtverwaltung

Lagerhalle brannte: Drei Feuerwehren im Einsatz

Eine Lagerhalle brannte in der Nacht zum Freitag am Amrichen Rasen. Die Berufsfeuerwehr wurde um 3.35 Uhr alarmiert und traf sechs Minuten später an der Brandstelle ein. Wegen das Brandausmaßes wurden auch die Freiwilligen Feuerwehren Eisenach-Mitte und Stregda alarmiert. Insgesamt waren 21 Feuerwehrleute – davon 14 von den Freiwilligen Wehren – mit 6 Fahrzeugen im Einsatz.
In der Halle, in der auch Fahrzeuge (drei Lkw und zwei Pkw) standen, war ein offenes Feuer ausgebrochen. Die Wehrmänner mussten die Tore aufbrechen und mit Pressluftatmern in die Halle eindringen, weil diese voller dichtem Rauch war. Das Feuer wurde mit 15000 Litern Wasser und mit Schaum gelöscht. Um 4.20 Uhr war der Brand unter Kontrolle, um, 5.30 Uhr hieß es „Feuer aus“.
Auf dem Weg zum Einsatz hatte die Freiwillige Feuerwehr Stregda noch einen brennenden Papierkorb in der Georgenstraße gelöscht.
Die Kriminalpolizei Eisenach kam zum Einsatz und hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen. Auf Grund der noch bestehenden Rauchgasentwicklung und Hitze musste die kriminaltechnische Tatortarbeit am Freitag eingestellt werden.
Es entstand ein Sachschaden in Höhe von insgesamt 400000 €. ( 200000 €
Sachschaden an der Halle und 200000 € Schaden an den Fahrzeugen ).
Nach dem bisherigen Ermittlungsstand ist Brandstiftung ( vorsätzlich oder fahr-lässig ) nicht auszuschließen.

Bereits um 0.30 Uhr war die Berufsfeuerwehr in der Nacht zum Freitag zum Güterbahnhof gerufen worden. Dort gab es einen Schwelbrand in einer Eisenbahnschwelle. Der Brand vor dem Abfertigungsgebäude war bereits um 0.41 Uhr gelöscht.

Foto: ©Stadtverwaltung

Rainer Beichler | | Quelle:

Werbung
Top