Eisenach Online

Werbung

Leblose Person auf Autobahnstandstreifen

Am 08.11.2007 gegen 14.05 Uhr wurde der Polizei durch Mitteilungen von Kraftfahrern bekannt, dass hinter einem Pkw, der auf dem Standstreifen am km 242,5 (ca. 3 Kilometer vor der Anschlussstelle Gotha) in Richtung Dresden stehe, eine vermutlich tote Person liegen solle.
Bei Eintreffen der Beamten, wurde der unmittelbar hinter seinem Mercedes leblos auf dem Standstreifen liegende Fahrer vorgefunden. Die geöffnete Kofferraumklappe des Fahrzeuges ließ darauf schließen, dass er sie unmittelbar vorher geöffnet hatte. Der eintreffende Notarzt konnte nur noch den Tod des 66-jährigen Mannes feststellen. Die Ermittlungen zur Todesursache wurden geführt.
Die gerichtsmedizinische Sektion hat ergeben, dass die 66-jährige männliche Person eines natürlichen Todes, aufgrund einer Vorerkrankung verstorben ist.
Es liegen keine Hinweise auf einen strafrechtlich relevanten Sachverhalt oder einen Verkehrsunfall vor.

Rainer Beichler | | Quelle:

Werbung
Top