Eisenach Online

Werbung
 | Bildquelle: © Autobahnpolizeiinspektion

Beschreibung:
Bildquelle: © Autobahnpolizeiinspektion

Lieber Flachbild-TV oder Kind anschnallen?

Beamte der Autobahnpolizei trauten gestern Abend ihren Augen kaum: Auf der Geraer Straße in Hermsdorf fuhr ein Kleintransporter Opel aus dem Saale-Holzland-Kreis an ihrem Streifenwagen vorbei, aus dessen Führerhaus den Beamten ein stehendes Kind zuwinkte.

Bei der anschließenden Kontrolle des Fahrzeuges war den Beamten auch klar, warum der 6-jährige Junge im Fahrzeug steht. Der 29-jährige Fahrzeugführer (Vater des Kindes) hatte seinen Flachbild-TV auf dem Beifahrersitz ordnungsgemäß angeschnallt. Somit war für das Kind kein Sitzplatz vorhanden, dieses stand auf dem, im Fußraum abgelegten Kindersitz. Den erfahrenen Unfallsachbearbeitern fiel es schwer in dieser Situation Ruhe zu bewahren, denn zu aller Verantwortungslosigkeit des Vaters kam noch hinzu, dass die Mutter des Jungen in ihrem Pkw direkt dahinter fuhr.

Für den Opel-Fahrer wird für sein vorsätzliches Handeln gegen die Personenbeförderungspflicht ein Bußgeld in Höhe von 120,- Euro zu erheben sein und er erhält einen Punkt in Flensburg.

Andrea T. | | Quelle:

Werbung
Top