Eisenach Online

Werbung

LKW fuhr auf Schausteller auf

Am 29. März ereignete sich auf der BAB 4 in Höhe Kilometer 237 ein folgenschwerer Verkehrsunfall. Aus bisher ungeklärter Ursache fuhr ein in Richtung Dresden fahrender, nicht beladener Sattelzug aus Recklinghausen auf einen vor ihm fahrenden LKW mit zwei Hängern eines Schaustellers auf.
Durch den Unfall geriet der Sattelzug sowie die zwei Hänger des vor ihm fahrenden Schaustellers in Brand. Durch eine Reihe glücklicher Umstände wurde bei diesem Unfall niemand verletzt, es entstand ein Sachschaden von ca. 100000 €.

Die BAB 4 in Fahrtrichtung Dresden wurde von 15.35 – 16.50 Uhr voll gesperrt, danach wurde der Verkehr einspurig an der Unfallstelle vorbeigeleitet.

Während der Löscharbeiten musste auch die Gegenrichtung von 15.55 – 16.10 Uhr kurzzeitig gesperrt werden.
Die Berufsfeuerwehr Gotha und die freiwilligen Feuerwehren der umliegenden Orte waren mit mehreren Löschfahrzeugen im Einsatz.

Durch das THW Eisenach wurde im Bereich Gotha-Boxberg die Polizei bei der Absicherung des Staus unterstützt.

Rainer Beichler | | Quelle:

Werbung
Top