Eisenach Online

Werbung

Mit 3,44 Promille auf der Autobahn

Am 18.08.2009 gegen 19.30 Uhr, wurde die Verkehrspolizei Gotha durch einen aufmerksamen Bürger informiert, dass ein Toyota auf der Autobahn zwischen Wutha-Farnroda und Waltershausen, in Richtung Dresden, in Schlangenlinien unterwegs sei.
Eine Autobahnstreife konnte das Fahrzeug kurz nach der Sättelstädter Brücke ausfindig machen und zum Anhalten bringen.
Bei der anschließenden Kontrolle des Fahrers konnte schon beim Öffnen der Fahrertür Atemalkoholgeruch festgestellt werden.
Beim anschließenden Alkoholtest wurde ein Wert in Höhe von 3,37 Promille angezeigt.
Die erstaunten Polizeibeamten haben dann fünf Minuten später einen erneuten Test durchgeführt, um den vorangegangenen Wert nochmals zu überprüfen.
Hier zeigte das Testgerät einen höheren Wert von 3,44 Promille an.
Daraufhin wurde der Fahrer zum Krankenhaus nach Friedrichroda gebracht und dort eine Blutentnahme durchgeführt.
Der Führerschein wurde sofort eingezogen und eine Strafanzeige wegen Trunkenheit im Straßenverkehr erstattet.

Rainer Beichler | | Quelle:

Werbung
Top