Eisenach Online

Werbung
 | Bildquelle: Zoll

Beschreibung:
Bildquelle: Zoll

Mit aufgezogenen Spritzen und Elektroschocker unterwegs

Am 10. November kontrollierten Zöllner des Hauptzollamtes Erfurt im Vogtlandkreis einen 28-jährigen tschechischen Staatsangehörigen, der mit seinem Pkw von Tschechien in die Bundesrepublik Deutschland unterwegs war.
Bei dieser Kontrolle fanden die Beamten zwei aufgezogene Spritzen, rund drei Gramm Marihuana, eine Feinwaage mit Amphetaminanhaftungen sowie einen als Handy getarnten Elektroschocker.
Laut Angaben des 28-Jährigen befand sich in den Spritzen seine Tagesration an flüssigem Amphetamin.
Bei dem Elektroschocker handelt es sich um einen verbotenen Gegenstand nach dem Waffengesetz, da er wie ein harmloser Gegenstand des täglichen Gebrauchs aufgemacht ist.
Gegen den tschechischen Staatsangehörigen wird nun wegen des Verdachts des Verstoßes gegen das Waffen-und Betäubungsmittelgesetz ermittelt.
Die Gegenstände wurden sichergestellt.

Wegen des Verdachts des Fahrens unter Einfluss von Betäubungsmittel erstatteten die Zöllner außerdem Anzeige bei der Polizei.

Foto: ©Zoll

Rainer Beichler | | Quelle:

Werbung
Top