Eisenach Online

Werbung

Nichtbeachten der Straßen- und Witterungsverhältnisse

Am Freitag, dem 07.01.2011 ereignete sich gegen 05.20 Uhr auf der BAB 4, auf der Richtungsfahrbahn Dresden, in Höhe der Autobahnanschlussstelle Sättelstädt ein Verkehrsunfall mit einem Alfa Romeo aus dem Unstrut-Hainich-Kreis.
Der 43-jährige Fahrer des Pkw befuhr die Autobahn in Richtung Dresden mit einer Geschwindigkeit, die den Fahrbahn- und Witterungsverhältnissen nicht angepasst war. Die Fahrbahn befand sich in einem nassen Zustand und es regnete. In Höhe der Autobahnanschlussstelle Sättelstädt lief zusätzlich Wasser von rechts nach links über die Fahrbahn (stark tauender Schnee), so dass sich bei nichtangepasster Geschwindigkeit, mit hoher Wahrscheinlichkeit, Aquaplaning bilden konnte.
Der Fahrer hatte zwar «Winterreifen» auf seinem Fahrzeug, jedoch hatten diese, laut Aussagen der Polizeibeamten, nur noch eine Profiltiefe von 1 Millimeter. Bei dem Verkehrsunfall kam der Pkw ins Schleudern und drehte sich zweimal auf der Fahrbahn, bevor er am rechten Fahrbahnrand auf der rechten Pkw-Seite zum Liegen kam.
Glücklicherweise wurde kein anderes Fahrzeug in Mitleidenschaft gezogen und keiner verletzt. Am Fahrzeug entstand ein Sachschaden von ca. 500 Euro.
Gegen den Fahrer wurden eine Anzeige wegen des verursachten Verkehrsunfalls und der abgefahrenen Reifen gefertigt.
Er hat nun mit einer saftigen Geldbuße und mehreren Punkten in Flensburg zu rechnen.

Rainer Beichler | | Quelle:

Werbung
Top