Eisenach Online

Werbung

Panzergranate gesprengt

Gestern Abend (30.07.2014) wurde bei Kanalarbeiten in der Gothaer
Schubertstraße eine Panzergranate freigelegt.
Die mit den Schachtarbeiten beauftragte Firma stellte ihre Arbeiten sofort ein
und verständigte die Polizei. Eine Spezialfirma wurde hinzugezogen.
Aufgrund des Zustandes der scharfen Granate war ein Transport nicht
möglich. Daher wurde entschieden, dass eine Sprengung am heutigen
Donnerstagmorgen, 08.00 Uhr, erfolgen soll.

Ein Umkreis von etwa 250 Meter um den Fundort wurde abgesperrt,
Anwohner informiert. Ein Supermarkt musste vorerst geschlossen bleiben.

Die Sprengung um 08.12 Uhr durch Mitarbeiter der Spezialfirma verlief ohne
Probleme.

Auf dem Gelände des Fundortes befand sich zu DDR-Zeiten eine Garnison
der sowjetischen Streitkräfte.

Frank Bode | | Quelle:

Werbung
Top