Eisenach Online

Werbung

Pkw ging in Flammen auf

Am 11.07.2011 gegen 03.45 Uhr ereignete sich auf der BAB 4 zwischen dem Erfurter Kreuz und der Autobahnabfahrt Erfurt West ein Verkehrsunfall, bei dem ein Pkw in Flammen aufging.

Ein polnischer Pkw befuhr die A 4 auf der Richtungsfahrbahn Frankfurt/Main – Dresden.
Kurz nach dem Erfurter Kreuz kam dieser Pkw aus noch nicht geklärter Ursache nach links von der Fahrbahn ab und stieß mehrmals gegen die Mittelleitplanke. Das Fahrzeug überschlug sich und blieb auf den linken von drei Fahrstreifen liegen. Ein unmittelbar dahinter fahrender Audi erkannte diese Situation, konnte aber trotz eingeleiteter Vollbremsung einen Anstoß nicht mehr verhindern. Durch den Anstoß wurde der 1. Pkw über alle drei Fahrstreifen nach rechts auf den Standstreifen geschleudert, fing in der weiteren Folge Feuer und brannte vollständig aus. Der Audi kam auf dem linken Fahrstreifen zum Stehen.
Durch den Aufprall wurden Fahrzeugteile auf die Gegenfahrbahn geschleudert, dadurch wurden zwei weitere Fahrzeuge beschädigt.
Beim Eintreffen der Kollegen der Autobahnpolizei wurde der unverletzte Audifahrer angetroffen. Fahrer oder weitere Personen die zu dem polnischem Pkw gehören könnten, fehlten an der Unfallstelle.
Ein Absuchen des Umfeldes, bei dem auch der Polizeihubschrauber eingesetzt wurde brachte keinen Erfolg.

Aus diesem Grund bittet die Verkehrspolizeiinspektion Gotha, Zeugen, die möglicherweise Angaben zu Unfallhergang machen können oder Personen gesehen haben, die im Zusammenhang mit den Verkehrsunfall stehen könnten, sich zu melden.
Angaben zum Unfallhergang nimmt jede Polizeidienststelle bzw. die VPI Gotha unter der Telefonnummer 03622/916324, E-Mail vpi@pdgth.polizei.thueringen.de entgegen.

Rainer Beichler | | Quelle:

Werbung
Top