Eisenach Online

Werbung

Polizei bittet um Mithilfe: Notarzt bestohlen

In Bad Liebenstein im Wartburgkreis wurden in der Nacht des 07.07.2008 Rettungssanitäter und Notarzt Opfer eines dreisten Diebes. Der Notarzt war gegen 3.00 Uhr in das dortige Krankenhaus, der Lauterbachklinik in der Heinrich-Mann-Straße, zum Einsatz gerufen worden. Während des Notarzteinsatzes entwendete ein bislang unbekannter Täter aus dem Handschuhfach des Rettungswagens eine Mappe mit mehreren Ampullen Schmerz- und Narkosemitteln, eine Digitalkamera und eine Warnweste mit der Aufschrift «Notarzt». Der Notarztwagen war unverschlossen vor dem Haupteingang des Klinikums abgestellt.

Personenbeschreibung des Täters
– männliche Person, ca. 20-30 Jahre alt
– schlanke, sportliche Gestalt, gepflegtes Äußeres
– Glatze
– eventuell Oberlippenbart
– Bekleidung: dunkle Hose, dunkelbraunes T-Shirt

Die männliche Person war in Bekleidung von zwei jungen Frauen (Jugendliche oder Jungerwachsene im Alter von ca. 16 – 20 Jahren)

Die Polizei sucht Zeugen des Vorfalls. Wer befand sich zum Tatzeitpunkt in der Nähe des Tatortes und kann Angaben zu den drei Personen bzw. zum männlichen Tatverdächtigen machen?
Wer kann Angaben zum Verbleib der Ampullen mit Schmerz- und Narkosemitteln machen bzw. wem sind diese Ampullen angeboten worden?

Insbesondere wird ein Radfahrer als Zeuge gesucht, der am Klinikum vorbeifuhr, als der Rettungswagen eintraf.
Hinweise bitte an die Kriminalpolizeiinspektion Suhl, Tel. 03681/32-1466.

Rainer Beichler | | Quelle:

Werbung
Top