Eisenach Online

Werbung

Polizei-Hubschrauber suchte mit

Am 23.10.2008 bekam die Verkehrspolizeiinspektion Gotha, gegen 15.10 Uhr, über die Einsatzzentrale der Polizeidirektion Gotha den Auftrag, nach einem polnischen Lkw mit Anhänger Ausschau zu halten. Die Polizei von Eschwege bat um Unterstützung, da dieses Fahrzeug in der Stadt von Eschwege eine Laterne umgefahren hatte.
Von dem Verursacherfahrzeug war aber nur das Kennzeichen vom Anhänger bekannt.
Zum Glück befand sich der Polizeihubschrauber im Bereich der BAB 4 und konnte die Kollegen der Autobahnstreife unterstützen.

Gegen 16.00 Uhr wurde der besagte Lkw durch die Polizisten der Hubschrauberstaffel auf der Richtungsfahrbahn Dresden, in Höhe der Leinabrücke, festgestellt und solange aus der Luft begleitet, bis die Streife der Autobahnpolizei den Lkw übernommen hat.
Auf dem Parkplatz Wilrodaer Forst (zw. Erfurt-West und Erfurt-Ost) wurde dann der Lkw angehalten und einer Kontrolle unterzogen.
Bei der Inaugenscheinnahme konnte an der linken hinteren Seite des Anhängers eine Kratzspur festgestelltwerden, die mit der Berührung der Laterne in Frage kam.
Dem polnischen Fahrer wurde der Sachverhalt vorgehalten. Er gab aber an, von dem Anstoß nichts bemerkt zu haben.
Durch die Polizei wurde eine Sicherheitsleistung in Höhe von 300 € ausgesprochen, die durch den Fahrer akzeptiert wurde.
Die Fahrer- und Fahrzeugdaten wurden zur weiteren Bearbeitung zur Polizeidienststelle nach Eschwege übersandt.

Rainer Beichler | | Quelle:

Werbung
Top