Eisenach Online

Werbung

Polizeiberichte aus der Region

Fahrraddiebstahl
Gotha (LPI Gotha)
Unbekannte stahlen am Montag, zwischen 16.30 Uhr und 20.30 Uhr, das auf dem Bahnhofsvorplatz neben dem Taxistand angeschlossene Fahrrad eines 29-Jährigen. Das weiße Mountainbike der Marke Trex hat einen Wert von 400 Euro. Hinweise nimmt die LPI Gotha unter 03621-781124 entgegen.

Einbruch in Einfamilienhaus
Wölfis (LPI Gotha)
Unbekannte brachen in der Nacht zu Dienstag in ein Einfamilienhaus in der Waldstraße ein. Den Tätern gelang es über die Terrassentür in das Haus zu gelangen. Es wurden einen Laptop, ein Handy und Bargeld im Gesamtwert von circa 2000 Euro entwendet. Hinweise nimmt die LPI Gotha unter 03621-781124 entgegen.

Fehler beim Einfahren in den fließenden Verkehr
Waltershausen (LPI Gotha)
Zu einem Zusammenstoß zwischen einer 71-jährigen Peugeot-Fahrerin und einem 40-jährigen Skoda-Fahrer kam es am Montag, gegen 17.45 Uhr, auf der Straße An den Brühlwiesen. Die 71-Jährige fuhr aus einer Grundstücksausfahrt in den fließenden Verkehr ein, streifte dabei den vorbeifahrenden Skoda. Verletzt wurde niemand. 1000 Euro Sachschaden entstanden.

Schwerer Unfall in Gotha
Gotha (LPI Gotha)
Am Montag, gegen 13.45 Uhr, ereignete sich auf der L2146 zwischen dem Kreisel Emleben und dem Kreisel zum Krankenhaus ein schwerer Verkehrsunfall mit drei Verletzten und 37000 Euro Sachschaden. Eine 57- jährige BMW-Fahrerin kam ersten Ermittlungen zu Folge nach links von der Fahrbahn ab, kollidierte im Gegenverkehr mit einem 18-jährigen VW-Fahrer. In der weiteren Folge blieb der BMW im linken Straßengraben liegen. Der VW dreht sich auf der Straße um 180 Grad und blieb auf der dieser stehen. In dem BMW befand sich ein achtjähriger Junge. Dieser und dessen 57- jährige Verwandte wurden leicht verletzt. Der 18-Jährige kam schwer verletzt in ein Krankenhaus. Die eigentlichen Unfallursache ist noch nicht ermittelt. Die Polizei bittet um sachdienliche Zeugenhinweise zum Unfall. Hinweise nimmt die LPI Gotha unter 03621-781124 entgegen.

Mit 2,16 Promille LKW gefahren
Kieselbach (PI Bad Salzungen)
Ein Fahrzeugführer informierte am 6.10.2014 um 18.00 Uhr die Polizei darüber, dass auf der B 84 Ortsausgang Kieselbach in Richtung Vacha ein LKW in Schlangenlinien fährt. Am Abzweig Kirstingshof konnte der LKW durch die Polizei festgestellt werden. Bei einer Verkehrskontrolle wurde bei dem 46jährigen Fahrzeugführer Atemalkoholgeruch festgestellt. Ein freiwilliger Atemalkoholtest ergab einen Wert von 2,16 Promille. Dem Fahrzeugführer wurde die Weiterfahrt untersagt. Im Klinikum wurde eine Blutentnahme durchgeführt und der Führerschein wurde sichergestellt.

Eine leicht verletzte Person
Bad Liebenstein (PI Bad Salzungen)
Am 6.10.2014 um 15.45 Uhr verstieß der Fahrzeugführer eines PKW Toyota in der Ruhlaer Straße in einer Linkskurve gegen das Rechtsfahrgebot und kollidierte mit einem entgegenkommenden PKW Audi. Durch den Zusammenstoß waren beide Fahrzeuge nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Der Unfallverursacher erlitt leichte Verletzungen durch den Verkehrsunfall.

Motorsäge und Starthilfekabel und Lampen entwendet
Barchfeld (PI Bad Salzungen)
Unbekannte Täter brachen in der Nacht vom 5. zum 6.10.2014 in den Blumengroßhandel im Vorwerk ein und entwendeten eine Motorsäge der Marke Stihl, weiterhin einen roten Koffer mit Starthilfekabeln für LKWs, sowie zwei Magnetlampen, die als sogenannte Notbeleuchtung dienen. Der Entwendungsschaden wird mit zirka 370 Euro beziffert.

Kleinunfall
Geisa (PI Bad Salzungen)
Der Kontaktbereichsbeamte kam am 6.10.2014 gegen 13.50 Uhr zufällig zu einem Verkehrsunfall dazu. Die Fahrzeugführerin eines PKW Opel befuhr rückwärts die Straße Am Steinigt von der Ulster her kommend in Richtung Bahnhofstraße. Zeitgleich beabsichtigt ein 71jähriger Fahrzeugführer mit seinem PKW Peugeot rückwärts aus seiner Grundstückseinfahrt Am Steinigt zu fahren, so dass es zur Kollision beider Fahrzeuge kam. Am PKW Opel entstand durch den Zusammenstoß ein Sachschaden in Höhe von 1000 Euro.

Unfall beobachtet Kennzeichen notiert
Bad Liebenstein (PI Bad Salzungen)
Ein aufmerksamer Bürger beobachtete am 6.10.2014 um 12.00 Uhr wie ein Fahrzeugführer in der Herzog-Georg-Straße beim rückwärts Ausparken ein dahinter parkendes Fahrzeug beschädigte und einfach fortfuhr. Er notierte sich das amtliche Kennzeichen des Unfallverursachers und teilte dieses dem Fahrzeugführer des geschädigten PKW Citroen mit. An diesem entstand durch die Kollision ein Sachschaden in Höhe von 400 Euro.

Fahrzeug unter Alkoholeinfluss geführt
Tiefenort (PI Bad Salzungen)
Während einer stationären Verkehrskontrolle am 6.10.2014 um 10.35 Uhr in der Großen Amtsgasse fiel den Beamten während der Kontrolle der Fahrzeugführer eines PKW VW Bora auf, da er nach Atemalkohol roch. Ein freiwilliger Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,65 Promille. Dem 58jährigen Fahrzeugführer wurde die Weiterfahrt untersagt. Im Klinikum wurde eine Blutentnahme durchgeführt und der Führerschein vor Ort sichergestellt.

Warnung vor unberechtigten Kontoabbuchungen
Wartburgkreis (PI Bad Salzungen)
Zum wiederholten Mal ist es in der Vergangenheit zu versuchten Betrugshandlungen gekommen, in denen unbekannte Täter Überweisungsträger bei Banken einreichten und mit gefälschter Unterschrift Beträge im fünfstelligen Bereich von Firmenkonten abbuchen wollten. In einem jüngsten Fall wurde so versucht ein Betrag in Höhe von fast 19.000 Euro von einem Firmenkonto einer im Wartburgkreis ansässigen Firma abzubuchen. Der Überweisungsträger wurde in einer Commerzbank in Dresden abgegeben. Das umsichtige Bankpersonal kontaktierte jedoch im Vorfeld die Firma, womit die Betrugshandlung aufflog.

Frank Bode | | Quelle:

Werbung
Top