Eisenach Online

Werbung

Polizeiberichte aus der Region

Sachbeschädigung
– Gotha
Unbekannte beschädigten in der Zeit vom 30.10.2014, 19:00 Uhr bis 01.11.2014, 08:00 Uhr in der Schönen Allee in Gotha den Sonnenschirm eines NKD-Marktes, in dem sie den Schirm auf einer Länge von fast 60cm einschnitten. Die Beschaffung eines neuen Schirmes kostet den Markt ca. 1500,- Euro.

Kleine Cannabisplantage gefunden
– Molschleben
Durch zwei Molschleber Fußgänger wurde am Samstag gegen 11:00 Uhr eine kleine Cannabisplantage an einem Feldrand zwischen Molschleben und Friemar gefunden. Die Beamten stellten die 15 Cannabispflanzen sicher und ermitteln wegen Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz.

Graffiti-Schmiererein
– Gotha
Durch Unbekannte Täter wurden in der Halloween-Nacht in der Gothaer Innenstadt mehrere Objekte mit Graffiti beschmiert. Der hierdurch entstandene Sachschaden beläuft sich auf über 1000,- Euro. Der oder die Täter machten dabei weder vor Hauswänden oder Schaufenstern, noch vor Spielplätzen halt. Geschädigt sind dadurch sowohl Privatpersonen, als auch Firmen und die Stadt Gotha. Ob es sich um ein und die selben oder unterschiedliche Täter handelt ist bisher unbekannt. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Drogen festgestellt
– Gotha
Bei Personenkontrollen in Gotha wurden durch die Gothaer Polizei zwei Verstöße gegen das Betäubungsmittelgesetz festgestellt.
Ein 30-jähriger Gothaer missachtete das Rotlicht einer Fußgängerampel in der Uelleber Straße in Gotha und wurde daraufhin von der Polizei angehalten und kontrolliert. Der Mann zeigt starke körperliche Auffälligkeiten, die auf den Konsum von Betäubungsmittel schließen ließen. Bei der Durchsuchung der Person fanden die Beamten 0,53 Gramm Amphetamin.
In der Gothaer Fichtestraße kontrollierten die Beamten einen 28-jährigen Gotha. Bei der Inaugenscheinnahme seiner Sachen fanden die Beamten 3 Gramm Haschisch.
Die Betäubungsmittel wurden sichergestellt und gegen beide Männer Anzeige wegen Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz gefertigt.

Diebstahl aus Gartenhaus
– Gotha
In der Zeit vom 26.10.2014 bis 31.10.2014 brachen unbekannte Personen in das Gartenhaus eines 55-jährigen Gothaers ein. Hierbei gelangte der unbekannte Täter auf unbekannte Art und Weise auf des Gartengrundstück des Geschädigten. In der weiteren Folge drang er vermutlich durch aufhebeln eines Fensterflügels in das Gartenhaus ein und entwendete das Beutegut aus verschiedenen Räumlichkeiten. Bei der Beute handelt es sich um elektrische Werkzeuge und Elektronikartikel im Wert von ca. 450 ,- Euro. Die Polizei sucht auf diesem Weg Zeugen, welche Angaben zur Tat oder dem Täter machen können.

Diebstahl aus Keller
– Gotha
Durch Unbekannte Täter wurden zwischen dem 28.10.2014 und dem 30.10.2014 in der Kindleber Straße in Gotha zwei Keller aufgebrochen. Der oder die Täter verschafften sich auf unbekannte Weise Zutritt zum Keller des Mehrfamilienhauses und öffneten in der weiteren Folge zwei Kellerverschläge durch Entfernen der Schrauben am Scharnier des Schlosses. Aus einem Keller wurden zwei elektrische Werkzeuge im Wert von 230,- Euro entwendet. Aus dem zweiten Keller wurde ein Fahrrad im Wert von 500,- Euro gestohlen. Hinweise zur Tat oder dem Täter nimmt die Polizei Gotha unter 03621-781124 entgegen.

Auffahrunfall mit leicht verletzter Person
– T ambach-Dietharz
Ein 67-jähriger Kia-Fahrer befuhr die Bahnhofstraße aus Richtung Tambach- Dietharz kommend in Fahrtrichtung Georgenthal. Auf Höhe des Lohmühlenmuseums wollte der Kia-Fahrer nach links abbiegen und musste verkehrsbedingt warten. Die unmittelbar hinter ihm fahrende 48-jährige Citroen-Fahrerin bemerkt dies zu spät und fuhr auf den Kia auf. Durch die Kollision entstand unfalltypischer Sachschaden an beiden Fahrzeugen in Höhe von ca. 7000,- Euro. Der Citroen war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Durch den Unfall wurde die Unfallverursacherin leicht verletzt.

Betrunken mit dem Auto unterwegs
– Waltershausen
Am 02.11.2014 gegen 00:35 Uhr kontrollierten die Beamten des Inspektionsdienstes bei einer Verkehrskontrolle in der Waltershäuser Hauptstraße einen Pkw Kia. Ein durchgeführter Atemalkoholtest bei dem 43-jährigen Pkw-Fahrer ergab einen Vorwert von 1,2 Promille. Die Blutentnahme wurde angeordnet und der Führerschein des Mannes sichergestellt. Er muss sich nun wegen Trunkenheit im Straßenverkehr verantworten.

Unter Drogeneinfluss gefahren
– Schönau v. d. Walde
Am 01.11.2014 gegen 22:00 Uhr wird eine 30-jährige mit ihrem Pkw Honda fahrend festgestellt und am Ortseingang der Ortslage Schönau v. d. Walde einer Verkehrskontrolle unterzogen. Im Rahmen der Maßnahmen wurde die Betroffene einem freiwilligen Drogenvortest unterzogen. Dieser verlief positiv auf die Einnahme von Amphetamin. Die junge Frau räumte in der Folge ein im Laufe des Tages Amphetamin konsumiert zu haben. Weiterhin konnten die Beamten bei der Fahrzeugführerin in der mitgeführten Handytasche ein Tütchen mit Amphetamin auffinden. Die Drogen wurden in der Folge beschlagnahmt. Bei der Honda-Fahrerin wurde eine Blutentnahme durchgeführt. Den Führerschein durfte die Frau noch behalten, allerdings wurde ihr die Weiterfahrt an diesem Tag untersagt.

Betrunken und ohne Führerschein
– Westhausen
Am Samstag gegen 18:35 Uhr stellten die Polizeibeamten zwischen Westhausen und Ballstädt einen Mann auf einem Kleinkraftrad fest und entschlossen sich diesen zu kontrollieren. Der 38-jährige Mann aus Brüheim gab an nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis zu sein, da er diese vor langer Zeit schon abgeben musste. Bei dem Mann wurde zudem Atemalkoholgeruch festgestellt. Der Vortest ergab einen Wert
von 0,93 Promille. Gegen den Fahrzeugführer wurde Anzeige erstattet und die Weiterfahrt streng untersagt.

Trunkenheitsfahrt
– Gotha
Bei einer Verkehrskontrolle in der Ohrdrufer Straße in Gotha stellten die Beamten am 01.11.2014 gegen 18:30 Uhr bei einer 63-jährigen Renault-Fahrerin Atemalkoholgeruch fest. Ein durchgeführter Test ergab einen Wert von 0,68 Promille. Gegen die Fahrzeugführerin wurde ein Ordnungswidrigkeitsverfahren eingeleitet. Die Weiterfahrt mit ihrem Pkw wurde ihr untersagt.

Betrunken mit dem Fahrrad gestürzt
– Waltershausen
Am 01.11.2014 gegen 03:15 Uhr wurde der Inspektionsdienst Gotha durch die Rettungsleitstelle Gotha über einen gestürzten Fahrradfahrer informiert, welcher vermutlich betrunken ist. Der 27- jährige ist mit seinem Fahrrad die Eisenacher Landstraße in Waltershausen entlang gefahren, als er stürzte. Er trug Prellungen und Abschürfungen am Jochbein und den Armen davon. Die Rettungskräfte haben ihn zur weiteren Behandlung mit ins Krankenhaus Friedrichroda genommen. Ein Atemalkoholtest bei dem jungen Waltershäuser Radfahrer ergab 1,51 Promille. Eine Blutentnahme wurde durchgeführt und eine Anzeige wegen Trunkenheitsfahrt steht im Raum.

Fahrzeug nicht versichert
– Gotha
Bei der Streifentätigkeit fiel den Beamten am Samstag morgen gegen 02:10 Uhr im Gothaer Mühlgrabenweg ein Pkw Opel mit aus- geschalteter Kennzeichenbeleuchtung auf. Die Kontrolle des Fahr- zeuges ergab, dass dieses auf Grund fehlenden Versicherungs- schutzes zur Zwangsentstempelung ausgeschrieben war. Zudem wurde mit dem 32-jährigen Fahrzeugführer auf Grund körperlicher Auffälligkeiten ein Drogentest durchgeführt. Dieser verlief positiv auf den Konsum von Amphetamin. Bei der Durchsuchung der Person wurden zudem noch zwei Tütchen mit Anhaftungen von Amphetamin gefunden und sichergestellt. Nach der Blutentnahme wurde gegen den Opelfahrer Anzeige erstattet.

Von der Fahrbahn abgekommen
– Langenfeld
B 285: Eine 58jährige Fahrzeugführerin eines Pkw kam am 31.10.2014 um 03.40 Uhr im Langenfelder Wald mit ihrem Toyota Corolla nach links von der Fahrbahn ab und fuhr in eine Baum-/ Strauchgruppe. Hierbei wurde sie schwer verletzt, konnte sich jedoch selbstständig aus den Fahrzeug befreien. Am Fahrzeug entstand wirtschaftlicher Totalschaden.

Fahrzeug unter Alkoholeinwirkung geführt
– Oberrohn
Polizeibeamte kontrollierten am 30.10.2014 um 21:10 Uhr in der Hauptstraße den Fahrzeugführer eines Pkw Suzuki. Während der Verkehrskontrolle stellten sie bei dem 52jährigen Fahrzeugführer Alkholgeruch fest. Ein freiwilliger Atemalkholtest ergab einen Wert von 0,78 Promille. Eine Ordnungswidrigkeitenanzeige wurde gefertigt.

Rüttelplatte entwendet
– Geisa
Unbekannte Täter entwendeten im Zeitraum vom 23.10.2014 bis 30.10.2014 von einer Baustelle Am Stadtblick eine im Freien stehende schwarz/ gelbe Rüttelplatte im Wert von 3.000 Euro.

Traktor beschädigt abgeparkten Pkw
– Sünna
Am 30.10.2014 um 11:35 Uhr rangierte ein Traktor mit Anhänger in der Oechsenbergstraße und kollidierte dabei mit einem abgeparkten VW Transporter. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden im Wert von 1.500 Euro.

Auf Pkw aufgefahren
– Immelborn
Die Fahrzeugführer eines Pkw VW Caddy und eines
Pkw Skoda Fabia befuhren am 30.10.2014 um 11:20 Uhr die B62 aus Barchfeld kommend in die Ortslage Immelborn. Der vorausfahrende VW Fahrer verringerte hierbei verkehrsbedingt seine Geschwindigkeit. Die dahinter fahrende 38jährige Fahrzeugführerin bemerkte dies zu spät und fuhr auf den vorausfahrenden Pkw VW auf. Durch den Verkehrsunfall entstand an beiden Fahrzeugen ein Sachschaden von insgesamt 1.700 Euro.

Auf Pkw aufgefahren
– Vacha
Die Fahrzeugführer eines Pkw Mercedes Benz und eines
Pkw Opel Astra befuhren am 30.10.2014 um 10:15 Uhr den Badelacher Weg in Richtung Dorndorf. Dort wollte der vorausfahrende Fahrzeugführer des Pkw Opel links auf ein Firmengrundstück abbiegen. Der dahinter fahrende 50jährige Mercedes Fahrer bemerkte den Abbiegevorgang zu spät und kollidierte mit dem vorausfahrenden Fahrzeug. Es entstand ein Sachschaden von insgesamt 4.500 Euro.

Auf Pkw aufgefahren
– Urnshausen
K92: Die Fahrzeugführer eines Pkw BMW und eines
Pkw Toyota Yaris befuhren am 30.10.2014 um 07:45 Uhr die K92 aus Richtung Mebritz in Richtung Urnshausen. An der Einmündung zur B285 musste die Fahrzeugführerin des Toyota Yaris verkehrsbedingt halten. Hierbei fuhr der 61jährige Fahrzeugführer des Pkw BMW auf den

Kontrolle über Fahrzeug verloren und gegen Leitplanke geprallt
– Merkers-Kieselbach, B62
Am 30.10.2014 um 08:45 Uhr fuhr eine Fahrzeugführerin von Merkers in Richtung Dorndorf. Hierbei kam sie mit ihren Pkw Mitsubishi in einer Linkskurve auf den rechten Randstreifen und verlor die Kontrolle über ihr Fahrzeug. Der Pkw Mitsubishi brach aus, drehte sich mehrmals um die Längsachse und kollidierte mit der Leitplanke. Hierbei wurde die 26jährige leicht verletzt. Sie wurde anschließend in das Klinikum Bad Salzungen verbracht. Am Fahrzeug entstand wirtschaftlicher Totalschaden. Die Leitplanke wurde auf einer Länge von ca. 16m beschädigt.

Vorfahrt missachtet
– Bad Salzungen
Am 30.10.2014 um 07:40 Uhr bog eine 38jährige Fahrzeugführerin mit ihren Pkw VW Sharan von der Straße Untere Beete nach links in die Otto-Grothewohl-Straße ab. Hierbei missachtet diese die Vorfahrt eines von der Otto-Grothewohl-Straße kommenden Pkw Smart und kolliediert mit diesen. Als Folge des Unfalls entstand an beiden beteiligten Fahrzeugen ein Sachschaden von insgesamt 4.500 Euro.

Ins Schleudern gekommen
– Bremen, L1026
Auf der Landstraße von Bremen zum Lützenbachshof ereignete sich am Samstag, um 04:40 Uhr ein Unfall mit Personenschaden. Eine 27jährige Fahrerin eines Pkw Seat Leon geriet in einer Linkskurve mit diesen ins Schleudern, kam in der Folge nach links von der Fahrbahn ab und anschließend auf dem Feld zum Stehen. Hierbei verletzte sich die Fahrerin und wurde zur Behandlung ins Klinikum verbracht. Am Fahrzeug entstand wirtschaftlicher Totalschaden.

Papiercontainer angezündet
– Bad Salzungen
Am Freitag Abend um 20:30 Uhr wurde der Polizei ein Brand in der Otto-Grotewohl-Straße in Bad Salzungen gemeldet. Unbekannte Täter haben sich auf das umzäunte Gelände der Paul-Geheeb- Schule begeben und dort einen im Innenhof an einer Gebäudewand stehenden Papiercontainer angezündet.
Durch den in vollen Brand geratenen Container schmolz und entzündete sich in diesem Bereich die Styropordämmung der Gebäudefassade. Zum Löschen musste die Feuerwehr teilweise Putz von der Fassade entfernen. Der entstandene Schaden beläuft sich auf ca.10.000 Euro.

Unfallflucht
– Möhra
Zu einer Unfallflucht kam es am Freitag zwischen 12:00 und 15:15 Uhr im Bereich Möhra. Der Fahrer eines PKW Suzuki Grand Vitara hatte diesen wegen des Reformationsmarktes außerhalb auf einer als Parkplatz ausgewiesenen Wiese neben der Waldfischer Straße abgestellt. Als er zu seinem Fahrzeug zurück kam, stellte er fest, dass an diesen die hintere Stoßstange durch ein anderes Fahrzeug beschädigt wurde. Es entstand Schaden in Höhe von ca. 500 Euro.

Unfallflucht
– Steinbach
Am Samstag in der Zeit von 10 bis 12 Uhr wurde ein vor der VR- Bank geparkter VW Golf durch ein unbekanntes Fahrzeug beschädigt. Der Fahrzeugführer beging Unfallflucht und hinterließ am Kotflügel vorne links und an der Felge des Golf einen Schaden von ca. 2.000 Euro.

Alkohol am Steuer
– Immelborn
Einer Verkehrskontrolle wurde am Sonntag Vormittag der Fahrer eines PKW Peugeot in Immelborn unterzogen. Bei dem 59jährigen ergab ein Atemalkoholtest einen Wert von 0,66 Promille. Eine Ordnungswidrigkeitenanzeige wurde aufgenommen.

Fahrrad geklaut
– Tiefenort
Bereits vor 3 Wochen wurde in der Feldstraße in Tiefenort ein Fahrrad entwendet. Der unbekannte Täter zerschnitt, vermutlich mit einem Bolzenschneider, das Fahrradschloss mit dem das Fahrrad an einem Zaun gesichert war. Es handelt sich um ein schwarz/ weißes Mountainbike der Marke „Cube“, Modell „Aim SL“ im Wert von 500 Euro.

Polizeiinspektion Bad Salzungen

Foto: Polizeiinspektion Bad Salzungen

Lisa H. | | Quelle:

Werbung
Top