Eisenach Online

Werbung

Polizeiberichte aus der Region [Update]

Einbruch in Haus
– Gotha
Die Abwesenheit der Bewohner über die Weihnachtsfeiertage nutzte ein Unbekannter zu einem Einbruch in ein Einfamilienhaus im Galbergsweg. Durch ein eingeschlagenes Fenster gelang der Einstieg. Gestohlen wurden Schmuck und ein Laptop.

Diebstahl aus Krankenzimmer
– Gotha
Auf Beutezug war Sonntagnachmittag ein Pärchen im Gothaer Krankenhaus. An mehreren Krankenzimmern wurde angeklopft und hineingeschaut. Wenn sich Personen darin befanden, wurde die Tür sofort wieder geschlossen. Ein Zimmer war leer, von dort fehlen nun das Handy, die Geldbörse sowie der Schlüsselbund eines Patienten. Das Pärchen wird als etwa 20 Jahre alt beschrieben. Er ist etwa 1,70 m groß und trug einen roten Anorak und ein schwarzes Basecap. Sie ist etwa 1,60 m groß, hat längere dunkle Haare und trug einen dunklen Anorak.

Schmierfinken
– Georgenthal
Eine Grundstücksmauer sowie ein Stromverteilerkasten in der Friedensstraße sind von Unbekannten in den Farben orange, schwarz, blau und grün großflächig besprüht worden. Die Grundstücksmauer wurde auf einer Länge von 4,30 m und mit einer Höhe von 1,75 m besprüht. Aufgebracht wurde die Farbe zwischen dem 24.12. und 28.12.2014.

Stopp-Schild missachtet
– Leinatal
Am Sonntag, gegen 12.30 Uhr, kam es auf der B 88 zu einem Unfall zwischen einem Opel Meriva und einem Ford C-Max. Der 76-jährige Fahrer des Ford kam aus Richtung Schönau v. d. W., missachtete an der Kreuzung zur B 88 (Friedrichroda-Georgenthal) das Stopp-Schild und übersah dabei den aus Richtung Friedrichroda kommenden Skoda. Der Ford blieb nach dem Zusammenstoß auf der Fahrbahn stehen, der Skoda wurde nach rechts in den Straßengraben geschleudert. Der 67-jährige Skoda-Fahrer und auch der Ford-Fahrer wurden leicht verletzt. Die 73-jährige Mitfahrerin im Ford wurde schwer verletzt. Sachschaden ca. 14000 Euro. Die Straße war für knapp zwei Stunden voll gesperrt.

[Update]

Bei Verkehrsunfall leicht verletzt
– Weilar
Ein 24- jähriger Mann wurde am 28.12.2014, 08.35 Uhr bei einem Verkehrsunfall zwischen Dermbach und Weilar leicht verletzt. Der 24- Jährige kam mit seinem PKW Mazda in einer leichten Linkskurve ins Schleudern und geriet auf den Grünstreifen. Der PKW stieß dann mit einem Baum am linken Fahrbahnrand zusammen. Der Mazda- Fahrer wurde dabei leicht verletzt und wurde ins Klinikum Bad Salzungen eingeliefert. Am PKW entstand wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von ca. 4500 Euro und der Mazda musste abgeschleppt werden. Durch den Umweltservice mussten ausgelaufene Betriebsstoffe abgebunden werden.

Verkehrsschild gestreift
– Bad Salzungen
Am 28.12.2014, 18.10 Uhr wollte ein 26- jähriger Fahrer mit seinem PKW Kia von der Leimbacher Straße in Bad Salzungen nach links in die Bahnhofstraße abbiegen. Dabei geriet er zu nah an die in der Straßenmitte befindliche Verkehrsinsel und streifte ein Verkehrsschild. Es entstand ein Sachschaden von zirka 1100 Euro.

Auf schneeglatter Fahrbahn ins Schleudern geraten
– Geisa
Im Schleidbergsweg in Geisa kam ein 18- jähriger Fahrer eines PKW Opel Corsa am 28.12.2014, 21.45 Uhr auf schneeglatter Fahrbahn ins Schleudern. Der 18- Jährige hatte sein Fahrzeug aufgrund von Fußgängern stark abgebremst. Der PKW kollidierte mit einem Torpfosten und anschließend noch mit einer Hecke. Es entstand Sachschaden in Höhe von zirka 1500 Euro.

Drogen bei Suche nach Böllern festgestellt
– Bad Salzungen
Am 28.12.2014, 17.25 Uhr informierte eine Zeugin, dass auf dem Kirchplatz in Bad Salzungen Böller gezündet wurden. Die eingesetzten Polizeibeamten fanden Überreste von abgebrannten und in Deutschland nicht zugelassenen Feuerwerkskörpern. Die Zeugin konnte den Beamten auch ein Fenster zeigen, aus dem die Böller geworfen wurden. Die Polizeibeamten suchten dann die Wohnung eines 35- jährigen Mannes auf. Der Mann gestattete den Beamten eine Nachschau in seiner Wohnung. Dabei fanden die Polizeibeamten jedoch keine Feuerwerkskörper sondern eine geringe Menge Marihuana und Haschisch. Die Betäubungsmittel wurde sichergestellt und es wurde eine Anzeige wegen Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz gefertigt.

Steffen E. | | Quelle:

Werbung
Top