Eisenach Online

Werbung

Polizeiberichte aus der Region

Verkehrsunfall mit Sachschaden
-Bad Salzungen
Am 25.03.2015, 10.55 Uhr ereignete sich in der August- Bebel- Straße in Bad Salzungen ein Verkehrsunfall mit Sachschaden. Eine Fahrerin eines PKW Renault befuhr die August- Bebel- Straße in Richtung Stadtzentrum und musste verkehrsbedingt anhalten. Die 31- jährige Fahrerin des nachfolgenden PKW Peugeot bemerkte den Anhaltevorgang zu spät und war auch durch die Sonne geblendet. Die 31- Jährige fuhr mit ihrem PKW auf den stehenden Renault auf. Es entstand ein Gesamtschaden von zirka 4500 Euro. Der PKW Peugeot musste abgeschleppt werden. Durch die Freiwillige Feuerwehr Bad Salzungen mussten an der Unfallstelle auslaufende Betriebsstoffe gebunden werden.

Fahren unter Drogeneinfluss
-Bad Salzungen
Polizeibeamte der Polizeiinspektion Bad Salzungen kontrollierten am 25.03.2015, 12.00 Uhr auf dem Parkplatz des Goetheparkcenters in der Rudolf- Breitscheid- Straße in Bad Salzungen einen PKW Skoda Octavia aufgrund eines Defektes. Während der Kontrolle bemerkten die Beamten bei dem 34- jährigem Fahrer typische Anzeichen für einen kürzlich zurückliegenden Drogenkonsum. Ein freiwillig durchgeführter Drogentest reagierte positiv auf Amphetamin. Im Klinikum wurde dem 34- Jährigem eine Blutprobe entnommen. Die Beamten untersagten die Weiterfahrt und leiteten ein Bußgeldverfahren wegen Verstoß gegen das Straßenverkehrsgesetz ein.

Verkehrsunfall mit Sachschaden
-Barchfeld- Immelborn
Am 25.03.2015, 13.40 Uhr wollte der Fahrer eines PKW VW Golf von der Barchfelder Straße in Immelborn nach links auf die Salzunger Straße abbiegen. Aufgrund von Gegenverkehr musste der Golf- Fahrer anhalten. Ein 33- jähriger Fahrer des nachfolgenden PKW Audi A4 bemerkte den Anhaltevorgang zu spät und fuhr auf den stehenden Golf auf. An beiden Fahrzeugen entstand ein Sachschaden von jeweils zirka 1000 Euro.

Verkehrskontrollen
-Dermbach
Am 25.03.2015 von 14.30 Uhr bis 15.45 Uhr führten Polizeibeamte der Polizeiinspektion Bad Salzungen in der Ortslage Dermbach Verkehrskontrollen durch. Ingesamt wurden 27 Fahrzeuge kontrollierten. 8 Fahrzeugführer mussten ein Verwarngeld bezahlen. Gegen eine Fahrzeugführer wurde ein Bußgeldverfahren eingeleitet, weil während der Fahrt mit dem Handy telefonierte. 2 Fahrzeugführer erhielten eine Kontrollaufforderung, da sie nicht alle notwendigen Dokumente mitführten. An 3 Fahrzeugen wurden Mängel festgestellt.

-Bad Liebenstein
In der Hauptstraße in Bairoda wurden am 25.03.2015 von 11.15 bis 12.15 Uhr die Einhaltung der zulässigen Höchstgeschwindigkeit kontrolliert. 6 Fahrzeugführer mussten ein Verwarngeld bezahlen, weil sie zu schnell unterwegs waren. 1 Fahrzeugführer erhielt eine Kontrollaufforderung.

-Geisa
Polizeibeamte der Einsatzunterstützung aus Suhl waren am 25.03.2015 in Geisa im Einsatz. Auf einem Feldweg neben der Bundesstraße 278 stellten die Beamten um 18.10 Uhr einen 67- jährigen Fahrer eines Kleinkraftrades Simson S 51 fest, der mit dem Fahrzeug fuhr, obwohl kein Versicherungskennzeichen angebracht war. Dem 67- Jährigem wurde die Weiterfahrt untersagt und es wurde eine Strafanzeige wegen Verstoß gegen das Pflichtversicherungsgesetz erstattet.
Im Röderweg in Geisa bemerkten die Polizeibeamten um 18.45 Uhr einen sehr lauten Knall. In unmittelbarer Nähe konnten die Beamten einen 29- jährigen Mann stellen, der den Knall mit einem sogenannten Polenböller verursacht hatte. Der 29- Jährige führte noch einen weiteren in Deutschland nicht zugelassen Feuerwerkskörper mit. Den Feuerwerkskörper stellen die Beamten sicher und der 29- Jährige erhielt eine Anzeige wegen Verstoß gegen das Sprengstoffgesetz.
Gegen 19.55 Uhr wurde in der Rasdorfer Straße in Geisa ein PKW Ford Focus kontrolliert. Bei dem 30- jährigem Fahrer bemerkten die Beamten Alkoholgeruch in der Atemluft. Ein vor Ort durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 0,63 Promille. Nach 30 Minuten wiederholten die Beamten den Atemalkoholtest mit einem gerichtsverwertbarem Messgerät. Jetzt betrug der Wert immer noch 0,56 Promille. Die Beamten untersagten die Weiterfahrt und leiteten ein Bußgeldverfahren ein.

Fahren unter Alkoholeinfluss
-Dermbach
In der Wiesenthaler Straße in Dermbach kontrollierten Polizeibeamte der Einsatzunterstützung aus Suhl am 25.03.2015, 18.00 Uhr einen Kleintransporter Ford Transit. Während der Kontrolle bemerkten die Beamten bei dem 41- jährigem Fahrer Alkoholgeruch in der Atemluft. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 0,60 Promille. Die Wiederholung des Test mit einem gerichtsverwertbaren Alkoholtestgerät ergab später auch 0,60 Promille. Dem 41- Jährigem wurde die Weiterfahrt untersagt und es wurde ein Bußgeldverfahren eingeleitet.

Personenkontrolle mit Folgen
-Gotha
Ein 22-jähriger Mann wollte sich am Mittwochabend in der Kleinen Fahnenstraße durch Weglaufen einer Polizeikontrolle entziehen. Fußläufig konnten die Beamten jedoch den jungen Mann festhalten. Bei der anschließenden Personenkontrolle wurden schließlich geringe Mengen Drogen gefunden und sichergestellt. Anzeige.

Dachse angefahren
-Landkreis Gotha
Eine 58-jährige Nissan-Fahrerin kollidierte am Donnerstagmorgen auf der K4 zwischen Pferdingsleben und der Bundesstraße 7 mit einem Dachs, welcher vor Ort starb. 200 Euro Sachschaden entstanden. Am Donnerstag, kurz nach Mitternacht, erfasste ein 50-jähriger BMW-Fahrer beim Befahren der B88 zwischen Georgenthal und Friedrichroda ebenfalls einen Dachs. Auch hier verendete das Tier vor Ort. 1300 Euro Sachschaden entstanden.

Reh angefahren
-Hörsel
Zur Kollision zwischen einem Reh und einem 53-jährigen Transporterfahrer kam es am Donnerstag, gegen 06.30 Uhr, auf der L3007 zwischen Teutleben und Aspach. Das Tier verstarb noch an der Unfallstelle. Mehrere hundert Euro Sachschaden entstanden an dem Pkw.

Vorrang missachtet
-Gotha
Eine 51-jährige Opel-Fahrer befuhr am Mittwoch, gegen 22.30 Uhr, die Dr.- Troch-Straße in Richtung Töpfleben. Eine 18-jährige Nissan-Fahrerin wollte auf die B 247 in Richtung Autobahn abzubiegen. Für beide Fahrzeugführer zeigte die Ampel grün. Die 18-Jährige bog nach links auf die B 247 ab ohne den gerade ausfahrenden Opel zu beachten. Dabei kam es zum Unfall. An beiden Fahrzeugen entstand leichter Sachschaden in Höhe von 200 Euro. Personen wurden nicht verletzt.

Fehler beim Einparken
-Waltershausen
Eine 49-jährige Renault-Fahrerin beschädigte am Mittwochabend in der Schillerstraße beim Einparken den bereits abgeparkten Daimler eines 44- Jährigen. An beiden Fahrzeugen entstand geringer Sachschaden.

Lisa H. | | Quelle:

Werbung
Top