Eisenach Online

Werbung
 | Bildquelle: fotolia:  nmann77

Beschreibung:
Bildquelle: fotolia: nmann77

Polizeiberichte aus der Region

Einbruch in Schule
-Gerstungen
Es sind zwar Ferien, was aber Unbekannte nicht daran hinderte, in der Nacht zu Mittwoch in eine Schule in der Gartenstraße einzubrechen. Ungeklärt ist noch, wie der Einstieg in die Schule gelungen ist. Beim Verlassen durch eine bestimmte Tür wurde Alarm ausgelöst, weswegen es zum Polizeieinsatz kam. Aus der Schule fehlen drei Computer, ein Bildschirm, eine Tastatur und eine Maus im Wert von 2000 Euro. Die Polizei hofft auf Hinweise unter 03691-261124.

Unfallflucht  -Zeugenaufruf
-Marksuhl
Ein 45-jähriger Sattelzugfahrer befuhr am 25.03.2015, gegen 12.30 Uhr, die B 84 aus Richtung Marksuhl kommend in Richtung Förtha. Kurz nach der Ortslage Marksuhl befindet sich eine Doppelkurve. Beim Einfahren in die erste Kurve kam dem Sattelzug ein bislang unbekannter weißer Pkw auf seiner Fahrspur entgegen. Der Pkw wich nach rechts aus, um einen Zusammenstoß zu vermeiden. Hierbei streifte der Sattelzug die sich am rechten Fahrbahnrand befindliche Schutzplanke. Der Pkw verließ die Unfallstelle ohne die Art und Weise ihrer Beteiligung sowie ihrer Personalien feststellen zu lassen. An dem Sattelzug und Leitplanke entstand insgesamt 4000 Euro Sachschaden. Personen wurden keine verletzt. Die Polizei sucht nun nach dem weißen Pkw beziehungsweise dem Fahrzeugführer, als auch nach Zeugen, welche Angaben zum Unfallgeschehen geben können. Hinweise nimmt die PI Eisenach unter 03691-261124 entgegen.

Vorfahrt genommen
-Ruhla
Ein 55-jähriger Skoda-Fahrer befuhr am Mittwoch, gegen 05:30 Uhr, die B88 aus Richtung Seebach kommend, mit der Absicht in die Farnrodaer Straße in Richtung Ruhla zu fahren. Dabei übersah der 55-Jährige den vorfahrtsberechtigten 52-jährigen Audi-Fahrer, der die Farnrodaer Straße in Richtung Seebach befahren wollte. In weiterer Folge kam es zum Zusammenstoß beider Fahrzeuge. An beiden Fahrzeugen entstand unfallbedingter Sachschaden in Höhe von 5500 Euro. Verletzt wurde niemand.

Fahren unter Drogeneinfluss
-Bad Salzungen
Am 31.03.2015, 10.25 Uhr kontrollierten Polizeibeamte der Polizeiinspektion Bad Salzungen in der Eisenacher Straße in Bad Salzungen einen PKW Opel Vectra. Der 30- jährige Fahrer konnte bei der Kontrolle keinen Führerschein vorweisen. Die Recherchen in den polizeilichen Auskunftssystemen ergab, das dem Mann die Fahrerlaubnis bereits in der Vergangenheit entzogen wurde und dass er schon einmal mit Betäubungsmitteln auffällig war. Ein Drogentest bei dem 30- Jährigen reagierte positiv auf Amphetamin und Methamphetamin. Im Klinikum Bad Salzungen wurde dem Opel- Fahrer einen Blutprobe entnommen. Die Beamten untersagten die Weiterfahrt und fertigten eine Strafanzeige wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis und leiteten wegen dem Fahren unter Drogeneinfluss ein Bußgeldverfahren ein. Der PKW musste stehen bleiben, da der Drogentest bei der Beifahrerin auch positiv reagierte.

Bei Auffahrunfall eine Person leicht verletzt
-Krayenberggemeinde
Eine Fahrerin eines PKW Opel Corsa befuhr am 31.03.2015, 17.00 Uhr die Salzunger Straße in Merkers aus Richtung Dorndorf. Ausgangs einer Rechtskurve musste die Frau anhalten, da vor ihr Fahrzeuge links abbiegen wollten. Der 52- jährige Fahrer des nachfolgenden PKW Audi 80 bemerkte den Anhaltevorgang zu spät und fuhr mit seinem PKW auf den Opel Corsa auf. Die 24- jähriger Fahrerin des Opel Corsa wurde bei diesem Unfall leicht verletzt. Die Höhe des entstandenen Gesamtschadens betrug zirka 2500 Euro.

Radfahrer gestürzt und verletzt
-Unterbreizbach
Am 31.03.2015 gegen 18.00 Uhr befuhr ein 68- jähriger Mann mit seinem Fahrrad die Oechsenbergstraße in Sünna. Unmittelbar nach der Einmündung zur Thomas- Müntzer- Straße stürzte der Radfahrer auf einer Gefällestrecke und verletzte sich dabei. Bei derUnfallaufnahme stellten die Beamten Alkoholgeruch in der Atemluft des Radfahrers fest. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 2,75 Promille. Nach der Ursache des Sturzes befragt, gab der Verunfallte an, weil er besoffen war. Durch die Bereitschaftsrichterin wurde eine Blutentnahme angeordnet und diese wurde im Klinikum Bad Salzungen durchgeführt. Gegen den 68- Jährigen wurde eine Strafanzeige wegen Gefährdung des Straßenverkehrs erstattet.

Fahren unter Alkoholeinfluss
-Krayenberggemeinde
Polizeibeamte der Einsatzunterstützung aus Suhl kontrollierten am 31.03.2015, 21.40 Uhr in der Bahnhofstraße in Dorndorf einen PKW VW Touran. Während der Kontrolle bemerkten die Beamten Alkoholgeruch in der Atemluft des 50- jährigen Fahrers. Ein Atemalkoholtest ergab vor Ort einen Wert von 0,69 Promille. In der Polizeiinspektion Bad Salzungen wollten die Beamten den Atemalkoholtest mit einem gerichtsverwertbaren Testgerät wiederholen. Dieser Test misslang, daher wurde dem 50- Jährigem im Klinikum Bad Salzungen eine Blutprobe entnommen. Die Beamten untersagten die Weitefahrt und leiteten ein Bußgeldverfahren wegen Verstoß gegen das Straßenverkehrsgesetz ein.

16-Jährige von Unbekannten geschlagen
-Gotha
Weil zwei 16-jährige Jugendliche am Dienstagnacht in einem Wohnhaus in der Oststraße Alkohol tranken und die Ruhe störten, ermahnte ein bislang unbekannter Hausbewohner die Jugendlichen, das Haus zu verlassen. Es kam zum Streit, welcher darin eskalierte, dass der Unbekannte sowohl das Mädchen als auch den gleichaltrigen Jungen geschlagen hat. Anschließend ging er zurück in seine Wohnung. Beide Jugendliche wurden leicht verletzt. Die Polizei ermittelt wegen Körperverletzung.

Dementen Mann bestohlen
-Gotha
Ein bislang unbekannter Mann sprach am Vormittag des 26.03.2015 einen 89-Jährigen am Ekhofplatz auf der Straße an und stellte sich als alten Bekannten vor. Er lud ihn in ein unbekannten PKW ein, in dem ein zweiter Unbekannter saß und fuhr mit ihm zur Wohnanschrift des älteren Mannes in der Straße der Einheit. Dort gelangte er unter einem Vorwand in die Wohnung des 89-Jährigen, ließ sich die Wohnung zeigen, entwendete in einem günstigen Moment aus einer Stahlkasse Bargeld in Höhe von mehreren Tausend Euro. Anschließend verließ der circa 1,80 m große, kräftige Mann, welcher eine bunte Jacke mit Aufdruck trug, fluchtartig die Wohnung. Der zweite Mann wartete im Fahrzeug. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet um Mithilfe. Wer kann sachdienliche Angaben machen? Wem ist sowohl am Ekhofplatz als auch im Bereich der Straße der Einheit ein Pkw mit den beiden Tätern aufgefallen? Hinweise nimmt die KPI Gotha unter 03621-781424 entgegen.

Mit Baum kollidiert und geflüchtet
-Gotha
Ein 18-jähriger BMW-Fahrer befuhr am Dienstag, gegen 19.15 Uhr, die Bertha-von-Suttner-Straße aus Richtung Schützenberg kommend in Richtung Bürgeraue. An der Lichtzeichenanlage ordnete sich der 18-Jährige in die Rechtsabbiegespur ein. Beim Abbiegevorgang beschleunigte er dann so stark, dass der Pkw ausbrach und der Fahrer die Kontrolle über den Pkw verlor. In der weiteren Folge fuhr der BMW über die Grünfläche einer Verkehrsinsel, entwurzelte einen Baum und fuhr auf der Gegenfahrbahn in Richtung Bürgeraue davon. Der Pkw samt Fahrer wurde in der Nähe festgestellt. Das Fahrzeug war zwangsentstempelt. 3300 Euro Sachschaden entstanden. Eine Anzeige wegen Verkehrsunfallflucht und Verstoß gegen das Pflichtversichungsgesetz wurden eingeleitet.

Lkw kippt auf Grund Windböe
-Schwabhausen
Ein 59-jähriger Lkw-Fahrer befuhr am Dienstag, gegen 16.30 Uhr, die B247 aus Ohrdruf kommend in Richtung Schwabhausen. Plötzlich wurde das Fahrzeug von einer Windböe erfasst. In der Folge kippte das Fahrzeug samt leerem Anhänger auf die rechte Fahrzeugseite. Hierbei entstand am Fahrzeug sowie an der Fahrbahnbankette unfallbedingter Sachschaden in Höhe von 10200 Euro Sachschaden. Der Fahrer wurde nicht verletzt. Zur Bergung des Gefährts musste die Bundesstraße vier Stunden gesperrt werden.

Verkehrszeichen weggeweht
-Hörselberg-Hainich
Ein 35-jähriger Daimler-Fahrer befuhr am Dienstagnachmittag die B7 in Richtung Autobahnunterführung Sättelstädt. Aufgrund des starken Windes wurde ein Verkehrszeichen in den Fahrbahnbereich gedreht. Anschließend kollidierte das Verkehrszeichen mit der linken Fahrzeugseite des Daimler. Es entstand unfallbedingter Sachschaden. Verletzt wurde niemand.

Anhänger umgeweht
-Gotha
Auf der B247 zwischen der BAB 4 und der Ampelkreuzung Dr.-Troch-Straße stürzte am Mittwoch, gegen 10.00 Uhr der Anhänger eines VW Crafter durch eine Windböe um. Dabei wurde ein Verkehrsschild beschädigt. Der Hänger konnte leicht beschädigt aufgerichtet und weiter genutzt werden. Verletzt wurde niemand.

Zwei Verletzte und 20000 Euro Sachschaden
-B7/Tüttleben
Ein 27-jähriger Mann befuhr am Mittwoch, gegen 08.15 Uhr, mit seinem Transporter und beladenem Anhänger die Bundesstraße 7 aus Richtung Gotha kommend in Richtung Tüttleben. Nach Durchfahren einer Rechtskurve wurde der Anhänger von einer Windböe erfasst, wodurch das gesamte Fahrzeug ins Schlingern geriet. Der Transporter prallte mit der rechten Fahrzeugfront rechts gegen einen Straßenbaum, drehte sich samt Anhänger um die eigene Achse, und der Anhänger wurde von einem Sattelzug im Gegenverkehr erfasst. Der 27-jährige blieb schließlich mit seinem Anhänger im linken Straßengraben stehen, nachdem er dort einen weiteren Baum streifte. An beiden Fahrzeugen entstand insgesamt 20200 Euro Sachschaden. Beide Fahrer wurden beide verletzt in ein Krankenhaus nach Gotha verbracht.

Schwer verletzte Radfahrerin
-Gotha
Ein 61-jähriger Renault-Fahrer befuhr die Johannesstraße von der Leinastraße kommend in Richtung Gayerstraße. Eine 59-jährige Radfahrerin befuhr die Schäferstraße in Richtung Uelleber Straße. An der Kreuzung Johannesstraße und Schäferstraße missachtete der 61-Jährige die Vorfahrt, kollidierte mit seinem Pkw mit der Radfahrerin. Diese wurde dabei schwer verletzt in ein Krankenhaus in Gotha gebracht. 500 Euro Sachschaden entstanden.

Lisa H. | | Quelle:

Werbung
Top