Eisenach Online

Werbung

Polizeiberichte aus der Region

Vorfahrt missachtet – Mopedfahrer verletzt
– Möhra
Zu einem Verkehrsunfall mit einer verletzten Person kam es am Vormittag des 11.04.15 in Möhra. Ein 17-Jahre junger Mann befuhr mit seinem Moped die Bahnhofstraße, als plötzlich von rechts ein Pkw aus der Oberrohner Straße in die Bahnhofstraße einfuhr und dabei die Vorfahrt des Mopedfahrers missachtete. Beide Fahrzeuge kollidierten in der Folge miteinander, wodurch der junge Mann stürzte. Er wurde im Anschluss mit leichten Verletzungen ins Klinikum Bad Salzungen verbracht. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden.

Falsch überholt – mit Drogen erwischt
– Bad Salzungen
Am Nachmittag des 10.04.15 befuhren Beamte der Polizeiinspektion Bad Salzungen den Ortsteil Kloster, als sie einen Pkw VW Golf feststellten, der an einer schlecht einsehbaren Stelle ein vor ihm fahrendes Fahrzeug vorschriftswidrig überholen wollte. Die Beamten kontrollierten daraufhin den 23 Jahre alten Fahrer des Golf, wobei sie bei ihm körperliche Anzeichen feststellen konnten, welche auf einen Drogenkonsum hindeuteten. Ein durchgeführter Vortest reagierte in der Folge positiv auf Amphetamine und Methamphetamine. Weiter fanden die Beamten noch eine geringe Menge Haschisch bei dem Mann. Die Drogen wurden sichergestellt, dem Mann wurde eine Blutprobe entnommen. Er muss sich nun aufgrund des Fahrens unter Drogeneinfluss sowie des unerlaubten Besitzes von Betäubungsmitteln verantworten.

Sachbeschädigung
– Bad Salzungen
In der Nacht vom 10.04. zum 11.04.15 kam es um 01:30 Uhr zu einer Sachbeschädigung. Ein unbekannter Täter warf einen Stein gegen die Scheibe einer Wohnung in der Straße der Einheit, wodurch diese zerbrach. Der Stein wurde in der Folge im Flur der Wohnung aufgefunden. Hinweise können der Polizeiinspektion Bad Salzungen telefonisch unter der Nummer 03695/5510 mitgeteilt werden.

Gefährliche Körperverletzung
– Gotha
Während des Besuches einer Veranstaltung in der Stadthalle in Gotha am Samstagabend kam es zu einem Streit zwischen den zunächst drei beteiligten Personen, worauf sie des Hauses verwiesen wurden. Ohne die Absicht den Streit wirklich beenden zu wollen, „bepöbelten“ sich die Beteiligten weiter, worauf der Streit eskalierte und sich der 20-jährige Täter und der 24-jährige Geschädigte prügelten. Während dieser Prügelei ging der 24-Jährige zu Boden. Hier trat der Täter mehrfach mit dem beschuhten Fuß seinem Opfer ins Gesicht, wobei dieser eine größere Platzwunde oberhalb des Nasenrücken erleidet und sein Auge stark anschwoll. Die Polizei ermittelt nun wegen des Verdachtes der gefährlicher Körperverletzung.

Versuchter Einbruch in einen Keller
– Gotha
In einen Keller in einem Mehrfamilienhaus in der Neubauerstraße in Gotha, brachen bisher unbekannt Täter in der Naht von Freitag zum Samstag ein. Hierbei überraschte ein Mieter offensichtlich die Täterin, welche darauf den Tatort eiligst verlassen konnte. Leider wurde die Polizei erst einige Stunden später hierüber informiert. Allerdings liegen der Polizei wichtige Hinweise zur Personenbeschreibung zu einer weiblichen Täterin vor. Neben dem entstandenen Sachschaden am Kellerschloss, wurde durch die Täter augenscheinlich nichts entwendet.

Einbruch in Schuppen
– Gotha
In einen Schuppen, welcher sich in einem Hinterhof in der Mozartstraße in Gotha befindet, wurde am Samstagmorgen eingebrochen. Hierbei schlugen die Täter zwei Fensterscheiben ein und hebelten die Holztür zum Schuppen auf. Nach ersten Erkenntnissen wurde nichts entwendet.

Sachbeschädigung
– Gotha
Durch unbekannte Täter wurde in der Nacht von Samstag zum Sonntag, gleich zweimal innerhalb von zwanzig Minuten, die Fensterscheibe einer Wohnung in der Von-Hoff-Straße in Gotha mit Steinen beworfen. Der Wohnungseigentümer hielt sich zum Tatzeitpunkt nicht in der Wohnung auf. An der Doppelscheibe entstand ein Loch von ca. 50cm x 60cm mit einem Sachschaden von ca. 100,- Euro.

Verkehrsgeschehen
– B247
Zu einem schweren Verkehrsunfall kam es am Freitagabend auf der Bundesstraße B 247. Hierbei befuhr ein 64-jähriger Fahrer eines Pkw Honda die Bundesstraße aus Gotha kommend, in Richtung Anschlussstelle BAB 4. Aus bisher ungeklärter Ursache kam er dabei nach rechts von der Fahrbahn ab. Bei dem Versuch Gegenzulenken, um sein Fahrzeug wieder unter Kontrolle zu bekommen, stieß er mit einem entgegenkommenden Lkw Mercedes zusammen. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Honda auf das neben der Fahrbahn befindliche Feld geschleudert und kam auf dem Dach zum Liegen. Dabei wurde der Honda-Fahrer schwer verletzt. Der Fahrer des LKW wurde leicht verletzt. Die Bundesstraße war für mehrere Stunden für den Fahrverkehr gesperrt worden. Insgesamt entstand ein Sachschaden von ca. 120.000,- Euro. Der Inspektionsdienst Gotha hat die Ermittlungen hierzu aufgenommen.

Steffen E. | | Quelle:

Werbung
Top