Eisenach Online

Werbung

Polizeiberichte aus der Region

Lack zerkratzt
-Bad Salzungen
In der Zeit von 18:00 Uhr bis 19:00 Uhr wurde am 15.04.2015 in der Kalkofenstraße auf dem Parkplatz des Minipreises bei einem Pkw Opel der Lack an der rechten Fahrertüre und dem vorderen Kotflügel zerkratzt. Dadurch entstand ein Schaden von schätzungsweise 500 Euro. Zeugen werden gebeten sich bei der Polizei Bad Salzungen zu melden.

Unfallflucht
-Bad Salzungen
Ein abgeparkter Pkw Kia wurde am 16.04.2015 in der Zeit von 10:30 Uhr bis 11:30 Uhr in Bad Salzungen, auf dem Parkdeck des Goethepark-Centers durch ein anderes bisher unbekanntes Fahrzeug beschädigt. Am Fahrzeug entstand ein Schaden von ca. 1000 Euro. Am geschädigten Kia konnte Fremdlack gesichert werden. Es wurden Ermittlungen wegen unerlaubten Entfernen vom Unfallort aufgenommen. Personen, welche Hinweise zum Unfallhergang oder dem unfallflüchtigen Fahrzeug geben können, werden gebeten sich bei der PI Bad Salzungen zu melden.

gegen Hinweisschild gefahren und abgehauen
-Bad Liebenstein
Eine Schaden von ca. 100 Euro entstand an einem Pfosten eines Hinweisschildes in Bad Liebenstein, Herzog-Georg-Straße Ecke Theaterstraße. Ein bisher unbekannter Pkw stieß vermutlich bei Rangieren gegen den Pfosten und beschädigte ihn dabei. Der Unfall ereignete sich in der Zeit vom 14.04.2015 10:00 Uhr bis 15.04.2015 12:00 Uhr. Der Unfallverursacher entfernte sich von der Unfallstelle ohne den Unfall zu melden. Zeugen werden gebeten sich bei der Polizei Bad Salzungen zu melden.

Identität der Brandleiche geklärt
-Bad Salzungen
Bei dem Leichnam, welcher nach einem Scheunenbrand am 10.04.2015 in Bad Salzungen durch Kameraden der Feuerwehr im Brandobjekt aufgefunden wurde (siehe MI der LPI Suhl vom 10.04.2015), handelt es um den 74-jährigen Hauseigentümer. Dies ergab eine Untersuchung von DNASpuren im Labor der Rechtsmedizin. Die Umstände des Todes sind noch nicht gänzlich geklärt. Fest steht, dass das Feuer in unmittelbarer Nähe der später gefundenen Leiche ausbrach. Die Ermittlungen der Kriminalpolizei Suhl ergaben keinerlei Hinweise auf Fremdverschulden oder ein Tötungsverbrechen.

Mercedes-Van entwendet
-Leimbach
Ein Mercedes der V-Klasse (Van), Modell V 250 BlueTEC Avandgarde lang, im Wert von über 55.000 Euro wurde am vergangenen Wochenende vom Gelände eines Autohauses in der Carl-Benz-Straße in Leimbach (Wartburgkreis) entwendet. Der brillantsilber metallic lackierte Wagen mit neongrüner Werbeaufschrift „V-Klasse“ war an einen Kunden zu einer mehrtägigen Probefahrt übergeben worden. Die Rückgabe war am Wochenende außerhalb der Öffnungszeit vereinbart. Vereinbarungsgemäß stellte der Kunde den Wagen ab und warf den Fahrzeugschlüssel sowie die Fahrzeugpapiere in den dafür vorgesehenen Behälter (Nachttresor) des Autohauses. Von hier müssen nach ersten Ermittlungen die Täter Schlüssel sowie Papiere entwendet und den Mercedes vom Gelände gefahren haben. Die Polizei bittet um Hinweise zu Personen, welche das Fahrzeug mit dem amtlichen Kennzeichen GTH-SK 799 zwischen dem 11.04.2015, 15.00 Uhr, und dem 13.04.2015, 15.00 Uhr, außerhalb des Autohauses gesehen haben. Hinweise bitte an die Kripo Suhl unter 03681 32-1466 oder an jede andere Polizeidienststelle.

Haustür beschädigt
-Waltershausen
Aus bislang unbekannten Gründen zerkratzte ein 25-jähriger Mann am Schulplatz mit einem unbekannten Gegenstand die Scheibe einer Hauseingangstür. 300 Euro Sachschaden entstanden. Anzeige.

Hausverbot erteilt
-Gotha
Drei Männer im Alter zwischen 35 und 69 betraten am Donnerstag unberechtigt die Tiefgarage am Coburger und konsumierten dort Alkohol. Der Sicherheitsdienst forderte die drei auf zu gehen, was sie aber ignorierten. Polizeibeamte halfen später den Männern dabei, die Garage zu verlassen. Durch den Hausrechtsinhaber wurde ein Hausverbot ausgesprochen.

Fahrt auf dem Gehweg
-Gotha
Ein 26-jähriger Renault-Fahrer befuhr am Donnerstag, gegen 20.00 Uhr, verbotswidrig einen Fußweg im Berggartenweg. Dabei übersah er einen 54- jährigen Mann, der mit seinem Hund entlang ging. Nur durch einen Sprung zur Seite konnte eine Kollision vermieden werden. Gegen den 26-Jährigen wird wegen Gefährdung des Straßenverkehrs ermittelt.

Unfallflucht – Zeugenaufruf
-Gotha
Am Donnerstag, gegen 16.00 Uhr, kollidierte ein bislang unbekanntes Fahrzeug mit dem in der Bürgeraue vor der Hausnummer 15 abgeparkten VW Multivan eines 33-Jährigen. Vermutlich beim rückwärts Ausparken stieß der Unbekannte gegen den VW und verursachte mit der Anhängekupplung einen Schaden in Höhe von circa 70 Euro. Nach der Kollision flüchtete der Unbekannte. Hinweise nimmt die LPI Gotha unter 03621-781124 entgegen.

Parkplatzunfall
-Gotha
Ein 52-jähriger Opel-Fahrer und ein 39-jähriger Mazda-Fahrer parkten am Donnerstagnachmittag auf einem Parkplatz eines Supermarktes in der Reinhardsbrunner Straße. Die Fahrzeuge standen mit dem Heck gegenüber in Parkbuchten. Der 52-Jährige parkte rückwärts aus seiner Parkbucht aus und unterschätzte den Abstand zum nun dahinterstehenden Mazda. Es kam zur leichten Kollision beider Fahrzeuge. 750 Euro Sachschaden entstanden. Verletzt wurde niemand.

Unfallflucht – Zeugenaufruf
-Gotha
Ein silberfarbener Seat Leon befuhr am Donnerstag, den 09.04.2015, gegen 09.15 Uhr, den Ekhofplatz aus Richtung der Huttenstraße und bog dort in die Gotthardstraße nach links ein. Dort kam das Fahrzeug zu weit nach rechts und kollidierte seitlich mit dem dort geparkten Kia einer 61-Jährigen. Weiterhin wurde durch eine Zeugin beobachtet wie der Seat noch nach links auf den Bordstein fuhr und sich dann mit quietschenden Reifen entfernte. Personen wurden nicht verletzt. An dem Kia entstand 2500 Euro Sachschaden. Ein Kennzeichen und Angaben zum Fahrzeugführer des Seat konnten bis dato nicht ermittelt werden. Daher sucht die LPI Gotha Zeugen, welche sachdienliche Hinweise unter 03621-781124 geben können.

Lisa H. | | Quelle:

Werbung
Top