Eisenach Online

Werbung

Polizeiberichte aus der Region

Radfahrer bei Sturz schwer verletzt
– Motzlar
Am 10.09.2015 gegen 12.30 Uhr stürzte ein 67-jähriger Mann aus Fulda mit seinem Rennrad auf der Bundesstraße 278 zwischen Günthers und Motzlar. Bei dem Sturz wurde der Mann am Kopf verletzt und wurde schwerverletzt ins Klinikum Fulda gebracht. Er trug zum Unfall keinen Sturzhelm und konnte sich an den Unfallhergang nicht erinnern. Die Identität des Mannes konnte bei der Unfallaufnahme zunächst nicht geklärt werden. Die Ermittlungen ergaben erst am Abend die Bestätigung, dass der Rennradfahrer aus Fulda stammte.

Fundsache
– Motzlar
Während der Unfallaufnahme fanden Polizeibeamte der Polizeiinspektion Bad Salzungen auf einer Bank an der Bundesstraße 278 einen Schlüssel. Die Schlüssel hatte ein grün-blauen geflochtenen Anhänger. Der Schlüssel wurde sichergestellt und der Besitzer kann den Schlüssel auf der Polizeiinspektion Bad Salzungen abholen.

Fundunterschlagung
– Geisa/Rasdorf
Am 10.09.2015 gegen 12.30 Uhr verlor eine 57-jährige Frau auf dem Weg vom Parkplatz am Point Alpha zum Grenzweg ihr Mobiltelefon Iphone 6. Sie bemerkte den Verlust noch zeitnah, konnte aber trotz intensiver Suche das Telefon nicht wieder finden. Während der Suche wurde das Telefon mehrfach angerufen, aber es wurde dann ausgeschaltet. Es kann also davon ausgegangen werden, dass der Finder das Telefon ausgeschaltet hat und die Fundsache an sich genommen hat. Das IPhone hatte einen Wert von 800 Euro.

18000 Euro Sachschaden und drei Verletzte
Waltershausen
Ein 54-jähriger Skoda-Fahrer und eine 25-jährige Opel-Fahrerin standen am Donnerstag, gegen 18.00 Uhr, hintereinander an einer Ampel der Kreuzung L1027 / Wintersteiner Straße zwischen Langenhain und Waltershausen in Fahrtrichtung Friedrichroda. Als die Lichtzeichenanlage auf Farbzeichen Grün umschaltete, fuhren die Fahrzeuge an. Ein 28-jähriger Skoda-Fahrer, welcher in gleiche Richtung fuhr, fuhr mit hoher Geschwindigkeit auf den noch stehenden Opel auf, welcher in der weiteren Folge auf den Skoda geschoben wurde. Bei dem Verkehrsunfall wurden der 28-Jährige, die 25- Jährige sowie die 20-jährige Beifahrerin im Opel leicht verletzt. An allen beteiligten Fahrzeugen entstand unfallbedingter Sachschaden in Höhe von 18000 Euro.

Unfall mit 1,72 Promille
Waltershausen
Nicht mehr Herr seiner Sinne, weil mit 1,72 Promille eindeutig nicht mehr fahrtauglich, war Donnerstagnachmittag ein 77-jähriger Autofahrer in der Johann-Matthäus-Bechstein-Straße unterwegs. Der Mann wollte mit seinem Auto rückwärts ausparken, stieß dabei gegen ein stehendes anderes Auto. Der Mann fuhr ohne sich um die Folgen seines Tuns zu kümmern davon. Eine Zeugin hatte das aber beobachtet und die Polizei informiert. Anhand des bekannten Autokennzeichens konnte der verantwortliche Fahrer schnell ausfindig gemacht werden. Es kam, wie in solchen Fällen üblich, zur Blutentnahme und Sicherstellung des Führerscheines.

Reifendiebstahl
– Schwabhausen
Unbekannte schnitten am Freitag zwischen 04.00 Uhr und 05.00 Uhr, auf einem Autohof An der B247 die Plane eines Lkw-Anhängers auf und entwendeten insgesamt 100 Pkw-Reifen im Wert von 10000 Euro. Auf dem Lkw waren circa 600 Euro Reifen für Pkws und Lkws geladen. Zum Zeitpunkt des Diebstahls schliefen der Fahrer und dessen Mitfahrer in der Zugmaschine des Lkw. 500 Euro Sachschaden entstanden an dem Anhänger. Hinweise nimmt die LPI Gotha unter 03621-781124 entgegen.

Handydiebstahl
Gotha
Einem 49-Jährigen wurde am Donnerstag, zwischen 22.00 Uhr und 23.00 Uhr, auf dem Coburger Platz auf bislang unbekannte Art und Weise das Mobiltelefon der Marke Samsung Galaxy S3 im Wert von 150 Euro entwendet. Der der Mann mit 1,71 Promille keine weiteren Angaben machen konnte, bittet die LPI Gotha um sachdienliche Zeugenhinweise unter 03621- 781124.

Pkw beschädigt – Zeugenaufruf
Gotha
Unbekannte beschädigten am Donnerstag, zwischen 12.00 Uhr und 19.30 Uhr, einen in der Moßlerstraße abgeparkten Pkw einer 34-Jährigen. Eine Seitenscheibe wurde eingeschlagen, Kratzer an einer anderen Seitenscheibe und im Lack der Beifahrertür wurden durch einen unbekannten Gegenstand verursacht. 350 Euro Sachschaden entstanden. Hinweise nimmt die LPI Gotha unter 03621-781124 entgegen.

Spiegel zerkratzt
Gotha
Auf einem Parkplatz in der Konstantin-Ziolkowski-Straße zerkratzten Unbekannte am Donnerstag, zwischen 13.15 Uhr und 18.00 Uhr, an einem abgeparkten Hyundai einen Außenspiegel. 200 Euro Sachschaden entstanden. Hinweise nimmt die LPI Gotha unter 03621-781124 entgegen.

Motorradfahrer fuhr auf Pkw auf
Gotha
Ein 30-jähriger Motorradfahrer befuhr am Donnerstag, gegen 18.15 Uhr, die Gartenstraße aus Richtung Bertha-von-Suttner-Platz kommend in Richtung Huttenstraße. Eine 44-jährige VW-Fahrerin fuhr aus der Ausfahrt eines Parkhauses auf die Gartenstraße auf und wechselte hierbei auf die linke Fahrspur. Der 30-Jährige bemerkte dies zu späte, fuhr auf den Pkw auf. 1100 Euro Sachschaden entstanden. Verletzt wurde niemand.

Unfall mit Linienbus
Gotha
Bei einem Unfall zwischen einem Linienbus und einem Fiat Kleintransporter wurde Donnerstagnachmittag ein 33-jähriger Fahrgast leicht verletzt. Der 58-jährige Fahrer des Kleintransporters missachtete an der Kreuzung Jenzschstraße Ecke Arndtstraße die Vorfahrt des Linienbusses und wollte auf die Vorfahrtstraße auffahren. Der 56-jährige Busfahrer lenkte zum Ausweichen nach links, konnte aber den Zusammenstoß nicht mehr verhindern. Der 33-jährige Fahrgast stand im Bus und wurde in Folge des Aufpralls verletzt. Insgesamt befanden sich drei Fahrgäste im Bus.

Unfallflucht
Petriroda
Eine 47-jährige Renault-Fahrerin befuhr am Donnerstag, gegen 21.00 Uhr, die K27 von Petriroda kommend in Richtung Emleben. In entgegen gesetzter Richtung fuhr ein bislang unbekanntes Fahrzeug. Kurz vor dem Ortseingang von Petriroda kollidierten beide Fahrzeuge mit den linken Außenspiegeln. Die 47-Jährige hielt an. Der Unbekannte bremste kurz, setzte jedoch seine Fahrt fort. An dem Renault entstand 200 Euro Sachschaden. Personen wurden nicht verletzt. Hinweise nimmt die LPI Gotha unter 03621-781124 entgegen.

Zeugenaufruf nach Unfallflucht
Friedrichroda
Eine 76-jährige Dacia-Fahrerin und eine 35-jährige VW-Fahrerin parkten am Donnerstag, gegen 16.00 Uhr, auf einem Parkplatz in der Reinhardsbrunner Straße. Die 76-Jährige parkte ihr Fahrzeug aus, musste dabei etwas auf dem Parkplatz rangieren. Dabei streifte sie den VW der 35-Jährigen, verursachte insgesamt 1000 Euro Sachschaden. Anschließend hinterließ die 76-Jährige einen Zettel an der Windschutzscheibe und fuhr von der Unfallstelle weg, ohne den Unfall zu melden. Gegen die 76-Jährige wird nun wegen Verkehrsunfallflucht ermittelt. Die Polizei sucht dringend Zeugen, welche Angaben zum Unfall machen können. Hinweise nimmt die LPI Gotha unter 03691-261124 entgegen.

Ladung nicht gesichert
Nesse-Apfelstädt
Ein bislang unbekannter Fahrzeugführer befuhr am Donnerstag, gegen 15.30 Uhr vor einem DaimlerChrysler einer 39-Jährigen die Hauptstraße in Kornhochheim. Auf Grund fehlender Ladungssicherung fiel von der Ladefläche ein Stein herunter und schlug in der Frontscheibe des Pkw ein. Anschließend fuhr der Unbekannte weiter. Mehrere Hundert Euro Schaden entstanden. Verletzt wurde niemand. Hinweise nimmt die LPI Gotha unter 03621-781124 entgegen.

Kind bei Verkehrsunfall leicht verletzt
– Leimbach
Am 09.09.2015, 14.55 Uhr wollte in der Salzunger Straße in Leimbach eine Fahrerin eines VW Golf nach links abbiegen. Aufgrund von Gegenverkehr musste sie verkehrsbedingt anhalten. Ein 23-jähriger Fahrer eines Ford Transit bemerkte dies spät. Er versuchte noch nach rechts auszuweichen ,aber es kam trotzdem zur Kollision der beiden Fahrzeuge. Ein 5-jähriges Kind, welches im VW Golf saß, klagte nach dem Unfall über Schmerzen im Rücken. Auch die Fahrerin des PKW wurde leicht verletzt. Der Sachschaden betrug insgesamt zirka 3000 Euro.

Fahrraddiebstahl
– Bad Liebenstein
Unbekannte Täter haben im Zeitraum vom 07.09.2015, 22.00 Uhr bis 08.09.2015, 09.00 Uhr in der Herzog-Georg-Straße in Bad Liebenstein einen Schuppen aufgebrochen. Aus dem Schuppen wurde ein hochwertiges Mountainbike der Marke Cube entwendet. Das Fahrrad hatte einen weiß-grauen Rahmen und einen Wert von 2500 Euro. Personen, die zu Einbruch beziehungsweise zum Verbleib des Fahrrads sachdienliche Hinweise geben können, melden sich bitte bei Polizeiinspektion Bad Salzungen unter der Telefonnummer: 03695/5510 oder beim Kontaktbeamten von Bad Liebenstein.

Fahren ohne Fahrerlaubnis
– Bad Salzungen
Polizeibeamte der Einsatzunterstützung aus Suhl kontrollierten am 09.09.2015, 15.20 Uhr in der Straße „Am Stadion“ ein Kleinkraftrad. Dabei stellten sie fest, dass der 57-jährige Fahrer nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis war. Die Beamten untersagten die Weiterfahrt und fertigten eine Anzeige wegen Verstoß gegen das Straßenverkehrsgesetz.

Parkplatzrempler mit Fahrerflucht
– Bad Salzungen
Am 10.09.2015 wurde bei der Polizei angezeigt, dass sich bereits am 09.09.2015 zwischen 08.00 und 17.00 Uhr in der Mathilde-Wurm-Straße in Bad Salzungen ein Verkehrsunfall mit Fahrerflucht ereignet hatte. Ein 25-jähriger Mann stellte einen Renault Clio auf dem Parkplatz für Besucher und Angestellte des Charlottenhall ab. Am Abend des 09.09.2015 wurde dann festgestellt, dass ein unbekanntes Fahrzeug den Renault Clio im Frontbereich beschädigt hatte. Der Schaden am Renault betrug zirka 500 Euro. Der Fahrer des unbekannten Fahrzeugs verlies die Unfallstelle, ohne sich um den Schaden zu kümmern. Personen, die sachdienliche Hinweise zu diesem Unfall geben können, melden sich bitte bei Polizeiinspektion Bad Salzungen unter der Telefonnummer: 03695/5510.

Verkehrsunfall mit Fahrerflucht
– Vacha
Am 09.09.2015, 17.15 Uhr ereignete sich in der Turmstraße in Vacha ein Verkehrsunfall, bei dem sich der Verursacher unerlaubt von Unfallstelle entfernte. Ein Frau parkte ihren VW T5 am rechten Fahrbahnrand und begab sich in die Wäscherei. Kurze Zeit später hörte sie einen Knall und schaute aus dem Fenster. Dabei sah sie einen blauen Kleintransporter in Richtung Werrabrücke fahren. An dem VW T5 war der linke Außenspiegel zerstört. Zeugen nannten der Geschädigten ein Kennzeichen des blauen Kleintransporters. Die Ermittlungen nach der Unfallaufnahme ergaben jedoch, dass der blaue Kleintransporter nicht der Unfallverursacher war. Eine weitere Zeugin hatte vor dem blauen Kleintransporter einen orangefarbenen Transporter bemerkt, der mit höherer Geschwindigkeit durch die Turmstraße gefahren war. Zu dem orangefarbenen Fahrzeug ließen sich aber keine weiteren Angaben ermitteln. Personen, die zu Unfall weitere sachdienliche Angaben machen können, melden sich bitte bei der Polizeiinspektion Bad Salzungen unter der Telefonnummer: 03695-5510.

Andrea T. | | Quelle:

Werbung
Top