Eisenach Online

Werbung

Polizeiberichte aus der Region

Zurückgesetzt und aufgefahren
– Bad Salzungen
Am 15.09.2015, 08.00 Uhr wollte ein 60-jähriger Fahrer eines Multicar von der Straße „Am Lindenberg“ in Bad Salzungen auf die Eisenacher Straße auffahren. Dabei musste er aber die Vorfahrt gewähren und weil er schon zu weit in die Einmündung gefahren war, setzte er sein Fahrzeug zurück. Dabei übersah er den hinter ihm stehenden PKW Mini Cooper und fuhr auf diesen auf. Es entstand Sachschaden in der Gesamthöhe von zirka 1000 Euro.

Unachtsamkeit
– Bad Salzungen
An der Einmündung der Eisenacher Straße auf die August-Bebel-Straße in Bad Salzungen ereignete sich am 15.09.2015, 09.25 Uhr ein Auffahrunfall. Der Fahrer eines PKW Mercedes wollte auf die August-Bebel-Straße auffahren, dabei musste er aber die Vorfahrt gewähren und hielt an. Eine 23-jährige Fahrerin eines Hyundai Lantra fuhr aufgrund von Unachtsamkeit auf den Mercedes auf. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden in der Gesamthöhe von etwa 1000 Euro.

Parkplatzunfall
– Bad Salzungen
Ein Parkplatzunfall ereignete sich am 15.09.2015, 13.25 Uhr in der Langenfelder Straße in Bad Salzungen. Ein Fahrer eines PKW Renault hatte vor dem Sozialkaufhaus seinen PKW rückwärts eingeparkt. Ein 81-jähriger Fahrer eines PKW Mercedes wollte daneben vorwärts einparken und streifte dabei den Renault an der vorderen Stoßstange. An beiden PKW entstand ein Schaden von je 200 Euro.

Kriminalpolizei sucht Zeugen
– Gotha
Am 09.09.2015kam es gegen 12.40 Uhr in Gotha, Jüdenstraße, in der dortigen Drogerie zu einem Räuberischen Diebstahl. Zwei derzeit noch unbekannte Männer betraten das Geschäft und hielten sich in den Regalreihen mit Parfüm auf. Der eine packte acht Parfümflaschen im Gesamtwert von ca. 340 Euro in den Rucksack, den der andere aufhielt. Eine Verkäuferin hat die beiden angesprochen und griff nach dem Rucksack. Einer der beiden zerrte so lange an dem Rucksack, bis die Verkäuferin ihn los ließ. Die beiden mutmaßlichen Diebe flüchteten mit ihrer Beute.
Beschreibung der beiden Täter:
1. ca. 25 Jahre, 1,80 m groß, schlank, trug helles Basecap, helle Bekleidung (möglicherweise weiße Arbeitskleidung). Auffällig sind die beiden großen Tunnel in beiden Ohrläppchen; hatte den Rucksack bei sich
2. ca. 25 Jahre, 1,80 m groß, schlank, trug dunkles Basecap, schwarzer Pullover, dunkle Hose
Das Geschehen haben drei Kunden beobachtet, von denen einer noch unbekannt ist. Dieser Kunde und weitere Zeugen werden gebeten, sich bei der Kriminalpolizei Gotha, Tel. 03621/781424, zu melden.

Ladendiebstahl
– Gotha
Beim Ladendiebstahl erwischt wurde ein 31-Jähriger am Dienstagnachmittag in einem Einkaufsmarkt in der Parkstraße. Der Mann steckte einen SchokoRiegel in seine Jackentasche, aber auch weitere Waren im Wert von knapp 10 Euro in seinen Rucksack. Dem Mann wurde ein Hausverbot ausgesprochen.

Eingeparkt
– Gotha
In eine Parklücke in der Herbsleber Straße wollte am Dienstag, gegen 17.30 Uhr, eine 18-jährige Renault-Fahrerin einparken. Dabei stieß das Fahrzeug gegen den dahinter stehenden BMW. Sachschaden ca. 500 Euro.

Ausgeparkt
– Gotha
Sachschaden in Höhe von ca. 9000 Euro wurde nach einem Unfall in der Goldbacher Straße stadtauswärts dokumentiert. Am Dienstagnachmittag wollte der 26-jährige Fahrer eines VW Golf vom Parkstreifen am rechten Straßenrand in den fließenden Verkehr einfahren, übersah dabei aber den gerade vorbei fahrenden VW Passat. Verletzt wurde niemand. In der Schillerstraße war die 54-jährige Fahrerin eines Toyoto unaufmerksam und prallte beim Ausparken gegen einen stehenden VW Golf. Dieser Unfall mit 5000 Euro Sachschaden passierte am Mittwochvormittag, gegen 09.20 Uhr.

Unfallflucht
– Gotha
Ein auf dem Parkplatzdes Einkaufsmarktes in der Schubertstraße geparkter Mitsubishi wurde am Dienstag von einem unbekannten Fahrzeug beschädigt, Sachschaden ca. 800 Euro. Der Mitsubishi stand zwischen 13.00 Uhr und 18.00 Uhr im hinteren Bereich des Parkplatzes. Am Abstellort wurden Teile eines BMW gefunden.

Drogeneinfluss
– Gotha
Unter Drogeneinfluss stand eine 31-Jährige, die am Mittwoch, kurz nach 02.00 Uhr, in der Bertha-Schneyer-Straße in eine Verkehrskontrolle geriet. Die junge Frau saß am Steuer eines Hyundai und willigte in einen Drogentest ein. Das Ergebnis war positiv, eine Blutentnahme wurde veranlasst und die Weiterfahrt untersagt.
Ebenfalls unter Drogeneinfluss stand eine 29-jährige Suzuki-Fahrerin, die am Dienstabend in der Herbsleber Straße angehalten und kontrolliert wurde. Zudem hatte sie noch eine geringe Menge Drogen in ihrer Handtasche. Auch hier kam es zur Blutentnahme und Untersagung der Weiterfahrt.

Feldweg übersehen
– Tabarz
Zwischen Inselsberg und Tabarz wollte am Dienstag, gegen 16.20 Uhr, ein 51-jähriger Quad-Fahrer nach links in einen Feldweg einfahren. Er setzte den Blinker nach links und verlangsamte die Geschwindigkeit. Der dahinter fahrende 75-jährige Golf-Fahrer nahm an, der Quad-Fahrer wolle ihn vorbei fahren lassen und überholte. Es kam zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge.

Zu schnell durch den Ort
– B 176/Tonna
Weil ein Lkwmit ca. 90 km/h durch Gräfentonna fuhr, entschlossen sich Polizeibeamte am Dienstagabend zur Kontrolle. Bei dem 43-jährigen Fahrer aus dem Eichsfeld wurde ein Atemalkoholwert von 0,63 Promille gemessen. Zum Nachweis des Geschwindigkeitsverstoßes wurde der elektronische Fahrtenschreiber ausgelesen. Eine Blutentnahme wurde durchgeführt und der Führerschein sichergestellt.

Motorradfahrer leicht verletzt
– Herrenhof
Ein 30-jähriger Motorradfahrer ist Dienstagabend, gegen 17.50 Uhr, bei einem Unfall in Herrenhof leicht verletzt worden. In der Hauptstraße befindet sich derzeit eine Baustelle, der Verkehr ist dort mit Ampeln geregelt. Ein 44-jähriger Bauarbeiter befuhr mit einem Pkw berechtigt den gesperrten Baustellenbereich und wollte sich in den fließenden Verkehr einordnen. Der Mann übersah das aus Richtung B 247 herannahende Motorrad Honda und es kam zum Zusammenstoß. Das Motorrad prallte gegen eine erhöhte Bordsteinkante und überschlug sich. Zum Glück wurde der Motorradfahrer nur leicht verletzt. Sachschaden ca. elf Tausend Euro.

Von Kupplung gerutscht
– B 247/Schwabhausen
An der Ampelanlagein Höhe des Rasthofes Thüringer Tor ereignete sich am Dienstag, gegen 13.10 Uhr, ein Auffahrunfall mit ca. 14 Tausend Euro Sachschaden. An der roten Ampel hielten hintereinander eine 41-jährige Skoda-Fahrerin und ein 21-jährige Golf-Fahrer an. Der Golf-Fahrer erklärte, er sei beim Anfahren von der Kupplung gerutscht, weswegen es zum Auffahren auf den Skoda kam. Die Skoda-Fahrerin wurde leicht verletzt.

Spiegel abgefahren
– Georgenthal
Zur Berührung der linken Außenspiegel zweier VW-Transporter kam es am Dienstag, gegen 17.45 Uhr, zwischen Tambach-Dietharz und Georgenthal. Der eine VW war in Richtung Tambach-Dietharz unterwegs, der andere in Richtung Georgenthal. Beide Fahrer gaben an, äußerst rechts gefahren zu sein. Dennoch kam es zur seitlichen Kollision mit 600 Euro Sachschaden.

Andrea T. | | Quelle:

Werbung
Top