Eisenach Online

Werbung
 | Bildquelle: Petair-Fotolia.com

Beschreibung:
Bildquelle: Petair-Fotolia.com

Polizeiberichte aus der Region

Polizeilicher Sicherungseinsatz
– Schmalkalden
220 Beamte der Landespolizeiinspektion Suhl, weiterer Thüringer Dienststellen sowie der Bereitschaftspolizei Thüringen sicherten am Abend des 21.09.2015 eine durch die Organisatoren der THÜGIDA-Bewegung angemeldete Kundgebung mit anschließendem Aufzug unter dem Motto „Überfremdung der Heimat“ in der Schmalkalder Innenstadt ab. Gegen 19.00 Uhr begann die Kundgebung auf dem Platz „Salzbrücke“. Es hatten sich etwa 300 Anhänger der THÜGIDA-Bewegung versammelt, welche mehrere Redebeiträge verfolgten. Gegen 20.10 Uhr begann der Aufzug etwa 1,5 Kilometer durch die Innenstadt, er endete um 20.55 Uhr. Zeitlich vorgelagert versammelten sich gegen 18.00 Uhr etwa 200 Schmalkalder Bürger sowie Vertreter der Kirche auf dem Platz vor dem Rathaus zu einem Bürgerfest, um gegen den Aufmarsch von THÜGIDA zu protestieren. Nach der Begrüßung und einem Redebeitrag des Bürgermeisters begaben sie sich in die Kirche zu einem Friedensgebet. Im Anschluss versammelten sich etwa 70 Personen in der Nähe des Veranstaltungsraumes der THÜGIDA, um von hier weiter zu protestieren. Die Polizei registrierte im Veranstaltungsraum der THÜGIDA eine Straftat nach § 86a, eine Straftat nach dem Versammlungsgesetz sowie eine Nötigung. Aus der Menschenmenge der Gegendemonstranten wurde ein Böller in Richtung THÜGIDA geworfen. Der verantwortliche Werfer wurde namhaft gemacht, wegen Verstoßes gegen das Sprengstoff- und Waffengesetz angezeigt sowie des Platzes verwiesen. Aus dieser Gruppe erhielt ein weiterer Mann einen Platzverweis durch die Polizei.

Altöl an Tankstelle hinterlassen
– Barchfeld-Immelborn
Am 21.09.2015, 08.30 Uhr wurde die Polizei informiert, dass auf dem Gelände der Tankstelle in der Liebensteiner Straße in Barchfeld Altöl illegal entsorgt wurde. Bei der Überprüfung des vermeintlichen Umweltdelikts stellten die Polizeibeamten fest, dass unbekannte Personen 2 Kanister mit Altöl in der Waschanlage abgestellt hatten. Die Behälter waren ordnungsgemäß verschlossen und es ist kein Schaden eingetreten. Der Tankstellenbetreiber nimmt Altöl kostenfrei zur Entsorgung an. Er weist aber daraufhin, dass das Altöl bitte nur zu den Öffnungszeiten abgegeben werden soll, damit es gleich in die entsprechenden Behälter gefüllt werden kann.

Sachbeschädigung an einem PKW – Zeugenaufruf
– Bad Salzungen
Eine 29-jährige Frau stellte am 18.09.2015, 15.00 Uhr ihren PKW Renault Twingo in der Theo-Neubauer-Straße in Bad Salzungen ab. Als sie am 21.09.2015, 07.20 Uhr ihren PKW wieder nutzen wollte, stellte sich fest, dass unbekannte Täter den PKW an der Fahrertür beschädigt hatten. Vermutlich mit einem spitzen Gegenstand wurde ein über 50 Zentimeter langer Kratzer an der Tür angebracht. Sachdienliche Hinweise zu dieser Sachbeschädigung nimmt die Polizeiinspektion Bad Salzungen unter der Telefonnummer: 03695/5510 entgegen.

Parkplatzunfall
– Bad Salzungen
Am 21.09.2015, 15.05 Uhr wollte ein 70-jähriger Mann mit seinem PKW Audi auf dem Parkplatz des Seniorenzentrums in der Langenfelder Straße in Bad Salzungen rückwärts ausparken. Trotz des Schulterblicks übersah er einen hinter ihm fahrenden PKW VW Polo. Es kam zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge. Es entstand geringer Sachschaden in der Gesamthöhe von etwa 500 Euro.

Mehrere Keller aufgebrochen
– Gotha
Insgesamt acht Kellertüren aus vier Hauseingängen eines Mehrfamilienhauses in der Herbsleber Straße sind in der Nacht zum Dienstag beschädigt worden. Unbekannte hatten versucht, die Kellertüren zu öffnen, was wohl misslang. Sachschaden ca. 800 Euro.

Einbruch misslungen
– Friedrichroda
Ein Einfamilienhaus in der Rödicher Straße war Ziel eines Unbekannten in der Nacht von Sonntag zu Montag. An der Hauseingangstür wurden Spuren eines Einbruchsversuch festgestellt. Die Tür hielt der Gewalt stand. Sachschaden ca. 250 Euro.

Fahrzeugteile gestohlen
– Döllstädt
Zum Einbruch in eine Werkstatt in der Bahnhofstraße kam es am späten Sonntagabend. Das Tor wurde gewaltsam geöffnet. Von einem dort abgestellten VW T3 wurden die Außenspiegel gestohlen, die Ladeklappe ist beschädigt. Außerdem wurde versucht, die Markise zu stehlen. Sachschaden ca. 160 Euro.

Unfallfluchten
– Luisenthal
In der Wölfiser Straße fuhr am Montag, gegen 13.00 Uhr, ein 53-jähriger Hyundai-Fahrer an einem stehenden Fahrzeug vorbei und kollidierte seitlich mit einem entgegen kommenden Audi. Die 49-jährige Fahrerin des Audi wich noch nach rechts aus, konnte aber die Kollision nicht mehr verhindern. Der Hyundai hielt etwa 150 Meter nach der Unfallstelle kurz an, der Fahrer stieg jedoch nicht aus. Das Fahrzeug entfernte sich. Die Audi-Fahrerin fuhr dem Hyundai bis nach Crawinkel hinterher, wo die Frau den Fahrer auf den Unfall ansprach und die Polizei informierte. Sachschaden knapp 2000 Euro.
– Petriroda
Am Dienstagmorgen, 05.35 Uhr, kam es in der Brühlstraße, etwa 20 Meter vor dem Ortsausgang in Richtung Emleben zur Spiegelberührung zweier Fahrzeuge. Nach Angaben des 22-jährigen Audi-Fahrers habe er hinter einem Lkw gestanden. Aus der Gegenrichtung fuhr eine Fahrzeugkolonne, eines der Fahrzeuge sei zu weit links gefahren und es kam zur Spiegelberührung der beiden Fahrzeuge. Der Spiegel des Audi wurde angeklappt, das Spiegelglas beschädigt. Sachschaden ca. 250 Euro.

Wildunfall
– Gotha
Ein Krankentransportfahrzeug ist am Dienstagmorgen zwischen Gotha und Leina mit einem Reh zusammen geprallt. Das Tier wurde getötet, Schaden am VW ca. 5000 Euro.

Andrea T. | | Quelle: ,

Werbung
Top