Eisenach Online

Werbung

Polizeiberichte aus der Region

Kriminalität

Gotha: Einfach bedient
Dreist bedienten sich Unbekannte in der Lassallestraße an der Ladung eines Lieferfahrzeuges. Am Donnerstag stand zwischen 11.00 Uhr und 11.15 Uhr ein Mercedes Sprinter vor einem Haus. Ein 55-Jähriger lud Werkzeuge und Baumaschinen aus, die für eine dortige Baustelle vorgesehen sind. Unbekannte klauten aus dem Fahrzeug Baumaschinen im Wert von ca. 3000 Euro. Darunter eine Handkreissäge, eine Tigersäge und einen Akkuwinkelschleifer.

Gotha: Duftwässerchen gestohlen
Ein 40-Jähriger hat am Donnerstagnachmittag gemeinsam mit einem noch Unbekannten in einem Geschäft in der Jüdenstraße mehrere teure Parfüms gestohlen. Beide flüchteten aus dem Geschäft, wurden aber vom Ladendetektiv verfolgt. Im Brühl konnte der 40-Jährige in einem dortigen Geschäft festgestellt werden. Die Beute hat er freiwillig herausgegeben.

Bad Salzungen: Altöl illegal entsorgt
Am Donnerstag Abend musste die Feuerwehr von Sünna in der Oechsenbergstraße eine Verunreinigung mit Öl auf der Straße beseitigen. In einem dort abgestellten Schrottcontainer wurde durch eine unbekannte Person ein Kanister mit Altöl entsorgt, welcher umkippte. Durch den starken Regen lief dann das Öl – Wasser Gemisch aus dem Container auf die Straße.

Bad Salzungen: Ast fiel auf Straße
Auf der Landstraße von Weilar in Richtung Stadtlengsfeld fiel am Donnerstag, um 19:45 Uhr plötzlich ein großer Ast auf die Fahrbahn. Der Fahrer eines Suzuki Swift konnte nicht mehr ausweichen und fuhr über den Ast. In der Folge verlor der Fahrer die Kontrolle über seinen PKW, kollidierte mit der Leitplanke und wurde über die gesamte Fahrbahn geschleudert. Auf dem Grünstreifen am linken Fahrbahnrand kam der PKW dann zum Stehen. Personen wurden beim Unfall nicht verletzt, jedoch entstand am PKW Totalschaden in Höhe von ca. 5.000 Euro und an der Leitplanke von ca. 750 Euro.

Nazza: Mähdrescher ohne Sprit
Zwischen dem 06.07. und 10.07. haben Unbekannte aus einem auf einem Feld stehenden Mähdrescher etwa 415 Liter Diesel abgezapft. Der Mähdrescher stand in der Gemarkung Millionenplan. Der Tankdeckel wurde gewaltsam geöffnet.

Verkehrsgeschehen

Berka/Werra: Bei Aquaplaning weggerutscht
Der Starkregen vom Donnerstagnachmittag hat für Aquaplaning auf den Straßen gesorgt. Bei Berka/Werra ist eine 17-jährige Kradfahrerin zu Fall gekommen. In einer Kurve verlor das Krad die Bodenhaftung. Die junge Frau stürzte und rutschte mit der Maschine auf die Gegenfahrbahn und prallte gegen einen Honda. Nach eigenen Angaben blieb die Kradfahrerin unverletzt. Schaden ca. 2500 Euro.

B 88/Friedrichroda: Vier leicht Verletzte
Missachtung der Vorfahrtregelung führte am Donnerstag, gegen 12.20 Uhr, auf der B 88 am Abzweig Richtung Engelsbach zum Zusammenstoß eines Renault mit einem Mazda. Der 65-jährige Renault-Fahrer aus Zeitz kam aus Richtung Engelsbach und missachtete die Vorfahrt des aus Richtung Friedrichroda kommenden Mazda. Der 76-jährige Mazda-Fahrer und seine 75-jährige Ehefrau wurden ebenso leicht verletzt wie der Renault-Fahrer und dessen 61-jährige Ehefrau. Beide Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden. Sachschaden über 15000 Euro.

Gotha: Frontal in linke Seite gefahren
Zu einem Unfall mit 25 Tausend Euro Sachschaden kam es am Freitag, gegen 07.30 Uhr, auf der Kreuzung am Marstall. Von der Parkallee wollte geradeaus in die Schöne Allee die aus Erfurt stammende 39-jährige Fahrerin eines Opel Astra fahren. Sie übersah den von rechts aus der Mozartstraße kommenden Skoda Roomster. Der Opel fuhr frontal in die linke Seite des Skoda. Die Fahrerin erlitt einen Schock und wurde zur weiteren Untersuchung mit ins Krankenhaus genommen. Beide Fahrzeuge wurden abgeschleppt

Gotha: Unfallflucht
Eine 18-Jährige parkte ihren KIA am Donnerstag in der Zeit von 15.30 Uhr bis 17.00 Uhr, auf dem Parkplatz im Mühlgrabenweg. In dieser Zeit hat ein unbekanntes Fahrzeug Schäden in Höhe von 1000 Euro verursacht.

Gotha: Unter Drogeneinfluss unterwegs
Unter Drogeneinfluss war am Freitag, gegen zwei Uhr, ein 28-Jähriger mit einem DaimlerChrysler unterwegs. In der Augustinerstraße wurden er und das Fahrzeug einer Verkehrskontrolle unterzogen. Bei einem ersten Test wurde Drogenkonsum festgestellt. Bei einer freiwilligen Wohnungsschau entdeckten die Beamten dann noch geringe Mengen Betäubungsmittel.

Gotha: Gefahren trotz Sperre
Obwohl gegen einen 21-Jährigen eine Fahrerlaubnissperre vorliegt, setzte der junge Mann sich hinters Steuer. Am Donnerstagabend, gegen 20.15 Uhr, wurde er in der Bürgeraue angehalten und kontrolliert. Die Fahrzeugschlüssel wurden einbehalten und später einem Familienmitglied übergeben.

Gotha: Radfahrer auf Gehweg
Ein 29-Jähriger ist am Donnerstagnachmittag in der Oststraße mit seinem Fahrrad auf dem Gehweg unterwegs gewesen. Deswegen wurde er angehalten und kontrolliert. Im Rucksack des Mannes wurden Betäubungsmittel gefunden und sichergestellt. Außerdem händigte der Mann einen Personalausweis aus, der aufgrund seines Zustandes die Gültigkeit verloren hatte. Das Dokument war mehrfach geknickt und unlesbar.

Bad Salzungen: 2x Unfallflucht
Bereits am 04. Juli kam es in der Eichendorffstraße in Bad Salzungen zu einer Unfallflucht. Hier wurde vermutlich beim Ausparken ein VW Polo an der Fahrertür beschädigt. Es entstand ein Schaden von ca 1.000 Euro. Hinweise zum unbekannten Fahrzeugführer nimmt die Polizei Bad Salzungen unter 03695 – 5510 entgegen.

Auf einem Parkplatz in der Bahnhofstraße in Bad Salzungen kam es vom Mittwoch zum Donnerstag zu einer Unfallflucht. Ein dort abgestellter Opel Combo wurde durch ein unbekanntes Fahrzeug am Kotflügel beschädigt. Der Schaden beläuft sich auf ca. 500 Euro. Hinweise zum unbekannten Fahrzeugführer nimmt die Polizei Bad Salzungen unter 03695 – 5510 entgegen.

Bad Salzungen: Vorfahrt missachtet
Im Gewerbegebiet «Im Vorwerk» in Barchfeld ereignete sich am Donnerstag Vormittag ein Unfall mit erheblichen Sachschaden. Der Fahrer eines Opel Insignia fuhr aus einem Firmengelände auf die Straße auf und beachte hierbei nicht die Vorfahrt eines dort fahrenden PKW Skoda. Durch die folgende Kollision entstand ein Schaden von ca. 10.000 Euro. Personen wurden nicht verletzt.

Bad Salzungen: Unfall mit Personenschaden
Leicht verletzt wurde am Freitag, um 07:10 Uhr ein 18 – jähriger Golf Fahrer bei einem Verkehrsunfall zwischen Fischbach und Kaltennordheim. Der Fahrer kam hier bei regennasser Straße auf Grund nicht angepasster Geschwindigkeit in einer Rechtskurve auf die Gegenfahrbahn. Im Anschluss drehte sich das Fahrzeug um die eigene Achse, schleudert in den rechten Straßengraben und von dort wieder zurück in die Leitblanke der Gegenfahrbahn. Am VW Golf entstand Totalschaden von ca. 1.500 Euro.

Wildunfälle

Landkreis Gotha:
Seinen Augen traute ein 24-Jähriger zunächst nicht, als er am Donnerstag, gegen 23.00 Uhr, zwischen Wandersleben und Seebergen mit einem Toyota unterwegs war. Mitten auf der Straße stand ein Schwan. Der 24-Jährige konnte nicht mehr rechtzeitig reagieren, der Schwan wurde überfahren und getötet. Schaden am Fahrzeug 1000 Euro.

Ein Reh ist am Freitag, gegen 01.30 Uhr, zwischen Molschleben und Bienstädter Warte von einem DaimlerChrysler erfasst worden. Das Tier konnte der 43-jährige Fahrer aus Erfurt nicht finden. Schaden am Fahrzeug ca. 200 Euro.

Sonstiges

Tambach-Dietharz: Kühe ausgebrochen
Aufgeregt teilte am Freitagmorgen eine Anwohnerin der Waldstraße der Polizei mit, dass mindestens 50 Kühe ohne Begleitung die Waldstraße entlang laufen. Schnell wurde der Eigentümer in Ernstroda ermittelt und verständigt. Mitarbeiter des Tierzuchtbetriebes trieben die Tiere zusammen und zurück auf die Koppel, von wo die Tiere ausgebrochen waren. Insgesamt waren 130 bis 140 Kühe unterwegs, die möglicherweise durch ein Gewitter aufgeschreckt waren. In der Waldstraße wurden sechs Fahrzeuge durch die Tiere beschädigt.

Nördlicher Wartburg-Kreis: Starkregen führte zu überfluteten Straßen
Donnerstagnachmittag kam es aufgrund starker Regenschauer zu einem Hangabrutsch in Eisenach, OT Stedtfeld und zu überfluteten Straße in Eisenach, OT Stedtfeld, Eisenach, OT Madelungen, Bischofroda und Thal. In Madelungen liefen Keller voll, der Ortskern von Bischofroda wurde mit Schlamm überschwemmt. Die Ortslagen Madelungen, Bischofroda und Thal waren ab 20 Uhr wieder voll befahrbar. Durch den Hangabrutsch in Stedtfeld kam es zur Vollsperrung der Straße Lindenrain. Die Straße konnte durch die Feuerwehr geräumt und gesichert werden. Sie wurde am späten Abend wieder frei gegeben. Es entstand kein Personen- und kein Gebäudeschaden. Die Verlängerung der Wittigstraße in Eisenach, OT Stedtfeld in Richtung L1021 blieb wegen Überflutung in beide Richtungen voll gesperrt. Auf der L1020 zwischen Gerstungen und Oberellen kam es im Laufe der Nacht zu mehreren polizeilichen Einsätzen wegen umgestürzter Bäume, die auf die Fahrbahn gefallen waren. Die Gefahrenstellen konnten rechtzeitig gesichert und beseitigt werden.

Frank Bode | | Quelle:

Werbung
Top