Eisenach Online

Werbung

Polizeiberichte aus der Region

Sachbeschädigung an einem PKW – Zeugen gesucht
– Bad Salzungen
Auf dem Parkplatz eines Einkaufsmarktes in der Langenfelder Straße in Bad Salzungen wurde bereits am 28.09.2015 ein PKW beschädigt. Ein 59-jähriger Mann hatte seinen PKW Ford Mondeo abgestellt. Als er am 28.09.2015 gegen 16.30 Uhr zu seinem PKW zurückkehrte, stellte auf der Beifahrertür mehrere Kratzer fest. Personen, die zu dieser Sachbeschädigung eventuell sachdienliche Hinweise geben können, melden sich bitte bei der Polizeiinspektion Bad Salzungen unter der Telefonnummer: 03695/5510.

Verkehrsunfall mit einer leicht verletzten Person
– Barchfeld-Immelborn
Am 29.09.2015, 15.40 Uhr befuhr ein 54-jähriger Mann mit einem PWK VW Caddy die Bundesstraße 19 in Richtung Eisenach. Auf der Höhe der Abfahrt Bad Liebenstein geriet er mit seinem Fahrzeug auf die Gegenfahrbahn. Der Fahrer des entgegenkommenden PKW Mercedes versuchte noch auszuweichen, was aber nicht vollständig gelang. Der Mercedes zog noch einen Wohnanhänger und diesen streifte der VW Caddy an der linken Seite. Der Fahrer des VW Caddy verletzte sich bei diesem Unfall leicht und wurde zur ambulanten Behandlung ins Klinikum Bad Salzungen gebracht. Die Höhe des Sachschadens betrug etwa 6000 Euro.

Dieseldiebstahl
– Vacha
Im Zeitraum vom 25.09.2015, 16.00 Uhr bis zum 29.09.2015, 08.15 Uhr entwendeten unbekannte Täter im Gewerbegebiet Oberzella Dieselkraftstoff. Aus dem Tank eines LKW eines Fuhrbetriebs im Höhenweg von Oberzella wurden etwa 350 Liter Diesel abgepumpt. Dabei wurde der Filter am Einfüllstutzen des Tanks beschädigt. Es entstand ein Schaden von etwa 400 Euro.

Bei Verkehrskontrolle Haftbefehl vollstreckt
– Barchfeld-Immelborn
Am 29.09.2015, 21.15 Uhr kontrollierten Polizeibeamte der PI Bad Salzungen in der Salzunger Straße in Immelborn einen PKW, da ein Abblendlicht defekt war. Bei der Überprüfung der Personalien des Fahrers in den polizeilichen Auskunftssystemen ergab, dass gegen den 44-Jährigen ein Haftbefehl vorlag. Der Mann hatte eine Geldstrafe nicht bezahlt und war daher durch die Staatsanwaltschaft Fulda zur Fahndung ausgeschrieben. Nach der Bezahlung der Geldstrafe konnte der 44-Jährige seinen Weg fortsetzen.

Mit Drogen erwischt
– Tiefenort
Am 30.09.2015, 00.30 Uhr wurde die Polizei durch den Wachschutz informiert, dass sich an der Krayenberghalle 2 Personen verdächtig verhalten und nach Erkennen des Securitypersonals in Richtung Tiefenort geflüchtet sind. Durch die eingesetzten Polizeibeamten konnten in der Großen Amtsgasse in Tiefenort 2 Personen festgestellt werden, auf die die Beschreibung zu traf. Bei der Überprüfung der Personalien in den polizeilichen Auskunftssystem wurde bekannt, dass die beiden Personen bereits wegen Verstößen gegen das Betäubungsmittelgesetz bekannt waren. Bei der Durchsuchung eines 29- jährigen Mannes fanden die Beamten ein Tütchen mit Marihuana und ein Tütchen mit einer weißen Substanz. Nach eigenen Angaben des Mannes handelte es sich dabei um Speed. Die Drogen wurden sichergestellt und es wurde eine Anzeige wegen Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetzt gefertigt.

Unfall an Anschlussstelle
– Schwabhausen
Ein 61-jähriger Lkw-Fahrer befuhr am Dienstag, gegen 15.30 Uhr, die L2147 aus Richtung Emleben in Richtung Schwabhausen und wollte als Linksabbieger auf die B247 seine Fahrt in Richtung Anschlussstelle BAB 4 fortsetzen. Die Ampelanlage zeigte grün. Ein 47-Jähriger Pkw-Fahrer befuhr als letzter von mehreren Fahrzeugen die Kreuzung B247 geradeaus fahrend in Richtung L1026 Emleben. Aufgrund des hohen Verkehrsaufkommens stockte der Verkehr plötzlich, so dass beim Passieren der Kreuzung der 47-Jährige abrupt anhalten musste. Im gleichen Moment hatte der 61-Jährige bereits seinen Abbiegevorgang eingeleitet und war mit seinem Fahrzeug schon auf der B247. Hier kam es aufgrund des unvorhersehbaren stockenden Verkehrs zu einer leichten Touchierung beider Fahrzeuge. 500 Euro Sachschaden entstanden. Verletzt wurde niemand.

8000 Euro Sachschaden bei Verkehrsunfall
– Hohenkirchen
Ein 54-jähriger VW-Fahrer befuhr am Dienstag, gegen 14.15 Uhr, in der Ortslage Hohenkirchen die Hauptstraße aus Richtung Petriroda kommend in Richtung Herrenhof. Eine 33-jährige Mazda-Fahrerin befuhr die Hauptstraße aus Richtung Herrenhof kommend in Richtung Petriroda. Als der 54-Jährige in die Ohrdrufer Straße nach links einbiegen wollte, übersah er den entgegen kommenden Mazda. In der weiteren Folge kollidierten beide Fahrzeuge frontal miteinander. 8000 Euro Sachschaden entstanden. Verletzt wurde niemand.

Laufenten entwendet
– Waltershausen
Unbekannte stahlen in der Nacht vom 22.09.2015 zum 23.09.2015 aus einem Garten in einer Kleingartenanlage zwischen Wahlwinkel und Schnepfenthal, Auf dem Oberried, sechs schwarze Laufenten im Gesamtwert von 80 Euro. Hinweise nimmt die LPI Gotha unter 03621-781124 entgegen.

Unfall mit Fußgängerin
– Gotha
Eine 56-jährige Fußgängerin querte am Dienstag, gegen 16.15 Uhr, am Bertha-von-Suttner-Platz die Ampelanlage in Richtung Brühl. Beim Überqueren des Fußgängerbereiches zeigte die Ampel für Fußgänger rot. Hierbei kollidierte eine 48-jährige Suzuki-Fahrerin mit der rennenden Fußgängerin. Die 56-Jährige wurde leicht verletzt. Am Fahrzeug entstand 500 Euro unfallbedingter Sachschaden.

Täterfestnahme nach Einbruch
– Gotha
Zu einem Kellereinbruch in einem Mehrfamilienhaus in der Karl-Liebknecht-Straße kam es in der Nacht zu Mittwoch. Der Kellerbesitzer wurde nach zwei Uhr wach, weil sein Hund bellte. Der 47-Jährige bemerkte daraufhin drei Unbekannte, die mit Fahrrädern vom Wohnhaus flüchteten. Der Mann kontrollierte seinen Keller und fand ihn aufgebrochen und durchwühlt vor. Gestohlen wurde offensichtlich nichts. Zwei der drei Täter im Alter von 21 und 32 Jahren konnten in unmittelbarer Nähe festgestellt werden. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Diebesbande gestellt
– Gotha
Am Dienstagabend, gegen 20.15 Uhr, kam es in einem Einkaufsmarkt in der Bürgeraue zu einem Diebstahl, in dessen Folge zwei Personen festgenommen wurden. Während eine unbekannte weibliche Person und ein 24-Jähriger „Schmiere standen“, wurde durch eine bislang unbekannte Frau und einer 25-Jährigen ein Fernseher im mitgeführten Kinderwagen versteckt. Anschließend trennte sich die Gruppe. Die beiden unbekannten Frauen verließen unerkannt den Markt. Bei Verlassen des Kassenbereichs durch den 24-Jährigen und der 25-Jährigen samt Kinderwagen bezahlten diese die Ware nicht. Durch den Ladendetektiv wurde das Paar gestellt. Bei der anschließenden Durchsuchung der mitgeführten Sachen wurden neben dem Fernseher auch Süßigkeiten und Tabak im Gesamtwert von mehr als 200 Euro aufgefunden. Ermittlungen zu den beiden unbekannten Frauen hat die Polizei Gotha aufgenommen. Hinweise nimmt die LPI Gotha unter 03621-781124 entgegen.

Ladendiebstahl
– Gotha
Eine 20-Jährige stahl am Dienstagnachmittag in einem Supermarkt in der Schubertstraße diverse Kosmetika, Getränke sowie Modeschmuck im Gesamtwert von circa 30 Euro. Durch den Detektiv wurde die Frau an der Kasse gestellt. Hausverbot. Anzeige.

Einbruch in Firmengebäude
– Gotha
Unbekannte drangen in der Nacht vom Dienstag auf Mittwoch durch die unverschlossene Hintereingangstür in einen Firmenkomplex in der Mühlhäuser Straße ein, hebelten mehrere Zwischentüren auf, öffneten gewaltsam Schränke und Schubladen und beschädigten diese. Weiterhin wurden versucht mehrere Bürotüren aufzuhebeln. Nach ersten Angaben wurde nichts entwendet. 800 Euro Sachschaden entstanden. Hinweise nimmt die LPI Gotha unter 03621-781124 entgegen.

Unter Drogeneinfluss
– Gotha
Unter Drogeneinfluss am Steuer seines VW erwischten Polizeibeamte am Dienstagnachmittag einen 27-Jährigen in der Kindleber Straße. Während der Verkehrskontrolle wurde ein Drogentest durchgeführt. Dieser belegte den Konsum. Blutentnahme. Anzeige.

Brandfall ohne Verletzte
– Gotha
Im Keller eines Mehrfamilienhaus in der Waltershäuser Straße kam es am Dienstag, gegen 17.30 Uhr, zu meinem Brand. Auf bislang unbekannte Art und Weise geriet abgestellter Müll im Keller in Brand. Die Rauchentwicklung dehnte sich auf das Treppenhaus aus. Ein Hausbewohner rief die Feuerwehr, konnte so schlimmeres verhindern. Verletzt wurde niemand.

Fehler beim rückwärts Fahren
– Friedrichroda
Ein 56-jähriger Kleintransporterfahrer befuhr am Mittwoch, gegen 11..00 Uhr, die Straße Unter den Wimpels aus Richtung Rennsteigstraße kommend in Fahrtrichtung Spießbergstraße. Ein 53-jähriger Kleintransporterfahrer befuhr den gleichen Straßenzug zeitlich versetzt in die selbe Richtung. Der 56- Jährige stoppte sein Fahrzeug in der Annahme, falsch gefahren zu sein. Der 53-Jährige hielt ebenfalls. Nun setzte der 56-Jährige nachfolgend sein Fahrzeug zum Zweck des Rangierens zurück, übersah den anderen Kleintransporter und stieß mit diesem zusammen. Verletzt wurde niemand. 5000 Euro Sachschaden entstanden.

Abgelenkt, Unfall gebaut
– Luisenthal
Eine 42-jährige BMW-Fahrerin befuhr am Dienstag, gegen 21.00 Uhr, die L3247 aus Richtung Luisenthal kommend in Fahrtrichtung Oberhof. Durch einen herabfallenden Behälterdeckel im Fahrzeug wurde die Frau abgelenkt. Infolge dessen bemerkte sie eine Rechtskurve zu spät, geriet in der Kurve auf die Gegenfahrbahn und prallte in die gegenüberliegende Leitplanke. Dabei entstand 16000 Euro Sachschaden am Fahrzeug sowie an Leitplanke, Bankette und einem Verkehrszeichen. Personen wurden nicht verletzt.

Andrea T. | | Quelle:

Werbung
Top