Eisenach Online

Werbung

Polizeiberichte aus der Region

Herrenloser Koffer sorgte für Polizeieinsatz auf dem Coburger Platz
– Gotha
Ein abgelegten Koffer auf dem Coburger Platz sorgte am Dienstag Abend, gegen 18:30 Uhr, für einen Polizeieinsatz in Gotha. Ein aufmerksamer Bürger hatten einen schwarzen Koffer festgestellt, der offensichtlich abgelegt wurde. Der 36-Jährige Gothaer hatte bereits selbst einen Blick hinein geworfen, wovon die Polizei jedoch ausdrücklich abrät. Hierbei hatte er den Inhalt nicht näher zuordnen und ein technisches Gerät mit Drähten und Kabeln erkennen können. Die gerufenen Polizeibeamten konnten nicht ausschliessen, dass es sich um eine sogenannte unkonventionelle Spreng- und Brandvorrichtung handelt. Daher wurden Spezialisten des Landeskriminalamtes angefordert und der Coburger Platz für mehrere Stunden gesperrt. Nachdem die Spezialisten den Koffer gegen 21:30 Uhr untersucht und geöffnet hatten, stellte sich heraus, dass es sich um einen Gaskocher handelte. Dieser war jedoch beim Öffnen des Koffer nicht als solcher erkennbar, sondern musste erst herausgenommen werden. Für die Zeit des Einsatzes von 18:30 bis 21:45 Uhr gab es einige Einschränkungen für Anwohner und ansässige Gewerbe. Außerdem musste die Humboldtstraße für ca. 30 Minuten gesperrt werden. Evakuierungen waren nicht erforderlich, die Anwohner konnten in ihren Wohnungen verbleiben. Die Polizei Gotha hat die Ermittlungen aufgenommen.

PKW überschlägt sich mehrfach – Fahrerin unverletzt
– Bad Liebenstein
Am 20.10.2015, 11:30 Uhr befuhr eine 28-jährige Frau mit einem PKW Peugeot die Straße zwischen Bad Liebenstein und Meimers. In einer Rechtskurve nach dem Abzweig Sorga kam sie mit dem PKW auf regennasser Fahrbahn nach rechts von der Fahrbahn ab. Sie fuhr einen 20 Meter tiefen Abhang hinunter und der PKW überschlug sich mehrfach. Der PKW kam an einem Baum auf dem Dach zum Liegen. Die 28-Jährige blieb bei diesem Unfall unverletzt und konnte sich selbstständig aus dem PKW befreien. Am PKW Peugeot entstand wirtschaftlicher Totalschaden.

Gefährdung des Straßenverkehrs
– Geisa
Am 20.10.2015 gegen 23.15 Uhr wurde die Polizei informiert, dass im Raum Geisa ein Fahrzeugführer vermutlich unter Alkoholeinwirkung fährt. Während der Anfahrt der Einsatzkräfte wurde mitgeteilt, dass der PKW in Lützenbachshof verunfallt ist. Bei der Anzeigenaufnahme wurde dann bekannt, dass der 38-jährige Fahrer eines PKW Peugeot bereits auf der Bundesstraße 84 zwischen Sünna und Buttlar aufgefallen war, als er in Schlangenlinien fuhr. Ein Zeuge nahm die Verfolgung auf und der Fahrer des Peugeot stoppte in Bremen. Als der Fahrer des Peugeot erfuhr, dass die Polizei verständigt wurde, setzte er seine Fahrt fort und geriet zwischen Bremen und Geisa mehrfach von der Fahrbahn ab. Kurz vor Geisa geriet er dann in den linken Straßengraben und konnte die Fahrt nicht mehr fortsetzen. Bei dem 38-jährigem Mann wurde vor Ort ein Atemalkoholtest durchgeführt, dieser ergab einen Wert von 1,85 Promille. Eine Recherche in den polizeilichen Auskunftssystemen ergab, dass dem Mann bis 2016 der Führerschein gerichtlich entzogen wurde. Der Führerschein, den der Mann vorzeigte wurde sichergestellt. Im Klinikum Bad Salzungen wurde dem 38-Jährigem dann eine Blutprobe entnommen. Der PKW wurde abgestellt und der Fahrzugschlüssel wurde sichergestellt. Es wurden Strafanzeige wegen Gefährdung des Straßenverkehrs und Fahren ohne Fahrerlaubnis gefertigt.

Verkehrsunfall mit Sachschaden
– Kaltennordheim
Auf der Landstraße zwischen Andenhausen und Tann ereignete sich am 20.10.2015, 06.50 Uhr ein Verkehrsunfall mit Sachschaden. An der Einmündung der Kreisstraße 93 wollte eine 55-jährige Fahrerin eines PKW BMW einen vor ihr fahrenden PKW Opel Frontera überholen. Der Fahrer des PKW Opel hatte aber bereits angezeigt, dass er links abbiegen wollte. Beim Überholvorgang kam es dann zum Zusammenstoß der beide Fahrzeuge. Es entstand Sachschaden in der Gesamthöhe von 3500 Euro. Beide Autos mussten abgeschleppt werden.

Verkehrsunfall mit Fahrerflucht
– Bad Salzungen
Auf einem Parkplatz in der Lindigallee in Bad Salzungen ereignete sich bereits am 19.10.2015 im Zeitraum von 07.50 Uhr bis 15.20 Uhr ein Verkehrsunfall mit Fahrerflucht. Eine 23-jährige Frau stellte ihren weißen PKW Audi A3 auf dem Parkplatz ab. Als sie am Nachmittag zu ihrem PKW zurückkehrte, war der Audi hinten links beschädigt. Eine Zeugin hatte den Unfall beobachtet und dadurch gelang es am 20.10.2015, dass verursachende Fahrzeug festzustellen. Die Ermittlung zum Fahrzeugführer dauern aber noch an.

Mehrere Drogendelikte in Landkreis Gotha
– Gotha
Mehrere Verstößegegen das Betäubungsmittelgesetz stellten Polizeibeamte in der Nacht zu Mittwoch im Landkreis Gotha fest. Bei einem 27-Jährigen, welcher zunächst flüchten wollte, wurden am Hersdorfplatz in Gotha geringe Mengen Drogen sichergestellt. Ein 16-jähriger Radfahrer geriet in Georgenthal in eine Polizeikontrolle. Auch hier wurden geringe Menge Drogen sichergestellt. In einer Zigarettenschachtel eines 28-Jährigen wurden in der Bahnhofstraße in Georgenthal geringe Mengen Drogen gefunden. Mehrere Hundert Gramm Drogen beschlagnahmte die Polizei bei einer Verkehrskontrolle eines 29-Jährigen in der Gothaer Oststraße. Gegen alle Personen wurden Strafverfahren eingeleitet.

Unfall im Kreisel
– Gotha
Ein 78-jähriger Opel-Fahrer befuhr am Mittwoch, gegen 09.30 Uhr, aus Richtung Waltershausen kommend den Kreisverkehr in Gotha, Heliosstraße. Hierbei übersah er einen Renault einer 30-Jährigen, welcher sich bereits im Kreisverkehr befand. Es kam zur Kollision beider Fahrzeuge. An beiden Fahrzeugen entstand unfallbedingter Sachschaden in Höhe von 4000 Euro. Verletzt wurde niemand.

Unfall mit Radfahrer – Unfallbeteiligter gesucht
– Gotha
Ein 22-Jähriger befuhr amDienstag, gegen 14.45 Uhr, mit einem Fahrrad die Krusewitzstraße in Richtung Siedelhofstraße. Er ordnete sich nach links ein, wurde in der weiteren Folge von einem unbekannten Pkw links überholt. Hierbei kam es zum Zusammenstoß beider Fahrzeuge. Nach einem kurzen Gespräch zwischen dem 22-Jährigen und dem Pkw-Fahrer, stieg dieser ein und fuhr weg ohne die Personalien zu hinterlassen. Der Radfahrer verletzte sich leicht am Fuß. Die Polizei Gotha hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht nun den unbekannten Pkw-Fahrer. Hinweise nimmt die LPI Gotha unter 03621-781124 entgegen.

Vorfahrt missachtet
– Gotha
Ein 62-jähriger Skoda-Fahrer missachtete am Dienstag, gegen 19.30 Uhr, an der Kreuzung Herrenwiesenweg Ecke 18.-März-Straße die Vorfahrt und kollidierte mit einem Skoda eines 65-Jährigen. An beiden Fahrzeugen entstand insgesamt 1500 Euro Sachschaden. Verletzt wurde niemand.

Einbruch in Sportlerheim
– Gotha
Unbekannte brachen am Mittwoch, zwischen 05.00 Uhr und 06.00 Uhr, in der Von-Zach-Straße gewaltsam in ein Sportlerheim ein. Mit einem unbekannten Hebelwerkzeug brachen der oder die Täter eine Tür zum Sportlerheim auf. Aus dem angrenzenden Vereinsraum wurden ein Flachbildschirm, ein Beamer und ein Laptop entwendet. Mehrere Spinte und Schränke in verschiedenen Räumen wurden durchwühlt. Der entstandene Schaden kann bis dato nicht beziffert werden. Hinweise nimmt die LPI Gotha unter 03621-781124 entgegen.

Fehler beim Rückwärtsfahren
– Gotha
Eine 44-jährige Mazda-Fahrerin befuhr am Dienstag, gegen 18.00 Uhr, die Eschleber Straße in Richtung Prießnitzstraße. Auf Höhe der Tankstelle bremste sie ab und fuhr rückwärts, um in die Tankstelleneinfahrt einzufahren. Hierbei übersah die Frau einen Opel eines 63-Jährigen und kollidierte mit diesem. Es entstand 3000 Euro Sachschaden an beiden Pkw. Verletzt wurde niemand.

Flüssigkleber als Tatmittel
– Tabarz
Unbekannte verklebten inder Nacht zu Mittwoch in der Reinhardsbrunner Straße an einem Mehrfamilienhaus mit Flüssigkleber Briefkastenschlösser, ein Haustürschloss und zwei Außenrollos. Hierdurch entstand ein Sachschaden in Höhe von circa 200 Euro. Hinweise nimmt die LPI Gotha unter 03621-781124 entgegen.

Quadanhänger Marke Eigenbau
– Drei Gleichen
Ein 39-Jähriger befuhr am Dienstag, gegen 21.00 Uhr, mit einem Quad die Landstraße 1026 aus Richtung Wechmar kommend in Richtung Seebergen. Am Quad war die Hauptuntersuchung seit Mai 2015 abgelaufen. Der Anhänger am Quad war Marke Eigenbau ohne Zulassung. Die Weiterfahrt wurde untersagt. Ein weiterer Quadfahrer im Alter von 28 Jahren wurde ebenfalls kontrolliert. Hier stellte sich heraus, dass er keine gültige Fahrerlaubnis hat. Auch das Quad des 28-Jährigen war nicht zugelassen. Gegen die Männer wurde Anzeige erstattet.

Unfallflucht – Zeugensuche
– Waltershausen
Durch einen 31-jährigen Audi-Fahrer wurde am Dienstagnachmittag, zwischen 15.00 Uhr und 17.00 Uhr, der Pkw am rechten Fahrbahnrand der Heinrich-Heine-Straße abgeparkt. Ein bislang unbekannter Pkw kollidierte in dieser Zeit auf unbekannte Art und Weise mit dem Audi, fuhr anschließend weg. 500 Euro Sachschaden entstanden. Verletzt wurde niemand.

Verkehrskontrolle in Hohenkirchen
– Hohenkirchen
Am Mittwochvormittag führte die Polizei Gotha in der Ortslage eine stationäre Geschwindigkeitsmessung durch. 98 Fahrzeuge wurden gemessen, neun Geschwindigkeitsverstöße wurden festgestellt. Tagesschnellste war eine 75-jährige Skoda-Fahrerin mit 82 km/h. Erlaubt sind 50 km/h. Die Frau muss nun mit einem Fahrverbot und einer deftigen Geldstrafe rechnen.

Andrea T. | | Quelle:

Werbung
Top