Eisenach Online

Werbung

Polizeiberichte aus der Region

Besonders schwerer Fall des Diebstahls aus Keller
Gotha (LPI Gotha-ID)
Ca. 1870 Euro Beuteschaden richteten der oder die unbekannten Täter bei
einem Diebstahl aus einem Keller eines Mehrfamilienhauses in der Gustav-
Freytag-Straße an. Dort wurde ein Keller im Zeitraum vom 27.06.2014 bis
zum 18.07.2014 aufgebrochen und zwei Fahrräder, zwei Akkuschrauber und
ein Paar Audioboxen entwendet.

Weitere Kelleraufbrüche
Gotha (LPI Gotha-ID)
Im Zeitraum zwischen dem 16. und dem 18.07.2014 drangen ein oder
mehrere unbekannte Täter in den Keller eines Mehrfamilienhauses in der
Kindleber Straße ein, entwendeten aber nach erster Sichtung nichts.
Zwischen dem 18. und dem 19.07.2014 wurde in einem anderen Wohnhaus
in der Kindleber Straße ebenfalls in den Keller eingebrochen. Hierbei stahlen
der oder die Unbekannten zwei Fahrräder, einen Fahrradkindersitz und ein
Vorhängeschloss im Gesamtwert von über 1.100 Euro.

Firmeneinbruch
Gotha (LPI Gotha-ID)
Die Firmenräume eines Geschäfts in der Langensalzaer Straße wurden in
der Nacht vom Freitag auf den Samstag von einem oder mehreren
unbekannten Personen widerrechtlich aufgesucht. Durch sie wurde Bargeld
in geringer Höhe und eine Ledertasche mit Dokumenten gestohlen.

Kennzeichendiebstahl
Gotha (LPI Gotha-ID)
Zeugen sucht der Inspektionsdienst Gotha zu einem Kennzeichendiebstahl
in der Parkstraße in Gotha. Am Samstag im Zeitraum zwischen 12:45 Uhr
und 13:15 Uhr wurde von einem Pkw BMW Mini in der Farbe weiß, welcher
auf dem Parkplatz eines Verbrauchermarktes abgestellt war, die vordere
Kennzeichentafel entwendet. Zeugen, die Hinweise zur Tat geben können,
werden gebeten, sich beim Inspektionsdienst der Landespolizeiinspektion
Gotha unter der Telefonnummer 03621/781124 zu melden.

Verkehrsunfall mit zwei verletzten Personen
Gamstädt (LPI Gotha-ID)
Ein 23-jähriger Audifahrer befuhr mit seinem Pkw am Freitag gegen 18:20
Uhr die B7 aus Richtung Erfurt kommend und wollte in der Ortslage
Gamstädt nach links in Richtung Neudietendorf abbiegen. Dabei übersah er
eine entgegenkommende Harley-Davidson. Deren 53-jähriger Fahrer konnte
das Motorrad nicht mehr rechtzeitig bremsen und es kam zur Kollision beider
Fahrzeuge. Dabei wurden beide Fahrer verletzt, der Pkw-Fahrer leicht und
der Motorrad-Fahrer schwer. Es entstand Sachschaden von ca. 16.000
Euro. Ein beim Pkw-Fahrer durchgeführter Drogenvortest verlief positiv, so
dass mit ihm eine Blutentnahme durchgeführt wurde. Die Ermittlungen zu
diesem Verkehrsunfall an der mit einer Lichtzeichenanlage versehenen
Kreuzung wurde durch den Inspektionsdienst der LPI Gotha übernommen.
Gegen den Unfallverursacher wurde ein Ermittlungsverfahren wegen
Gefährdung des Straßenverkehrs eingeleitet.

Im Rausch einen Verkehrsunfall verursacht
Gotha (LPI Gotha-ID)
Eine 35-jährige Renault-Fahrerin befuhr am Samstag mit ihrem Pkw die
Kindleber Straße gegen 08:35 Uhr aus Richtung Oststraße kommend in
Richtung Kohlstockstraße. In einer leichten Linkskurve verlor sie auf Grund
unangepasster Geschwindigkeit und Konsum von Alkohol und Drogen die
Kontrolle über ihr Fahrzeug, kam auf die linke Fahrbahn, wo sie schließlich
mit einem entgegenkommenden VW zusammen stieß. Die
Unfallverursacherin und die 49-jährige Fahrerin des VW wurden bei dem
Unfall leicht verletzt. Der entstandene Gesamtsachschaden wurde auf ca.
7.000 Euro geschätzt.
Ein vor Ort durchgeführter Atemalkoholwert ergab einen Wert von 3,29
Promille bei der Unfallverursacherin, welche zudem den Konsum von
Drogen erwähnte. Gegen die Frau wurde ein Ermittlungsverfahren
eingeleitet.

Verkehrsunfallgeschehen
Im Zeitraum vom Freitag, 18.07.2014, bis Sonntag, 20.07.2014, wurden die
Beamten der PI Bad Salzungen neun mal um polizeiliche Verkehrsunfallaufnahme
ersucht. Personen wurden nicht verletzt, die Sachschäden lagen
zumeist im «Bagatellbereich». Drei mal war spontan die Fahrbahn querendes
Wild unfallursächlich. In zwei Fällen konnten erst die Polizeibeamten die
Verursacher ermitteln, weil diese sich unerlaubt von der Unfallstelle entfernt
hatten.
Auf Grund der Presseveröffentlichung vom Sonnabend meldete sich der für
den beim Einparken auf dem Parkplatz des Klinikums entstandenen
Schaden Verantwortliche bei der Polizei und machte nachträglich die zur
Schadensregulierung erforderlichen Angaben.

Verkehrsunfall
Barchfeld (PI Bad Salzungen)
Am Freitag, 18.07.2014, gegen 15:45 Uhr, befuhr ein 28jähriger Renault-
Fahrer in Barchfeld die Liebensteiner Straße in Richtung Bad Liebenstein. In
Höhe des Ortsausganges musste er einem Tier ausweichen und fuhr in den
linken Straßengraben. Er selbst blieb unverletzt, der Schaden am Renault
«Megane» beträgt ca. 500,00 Euro.

Verkehrsunfall
Kieselbach (PI Bad Salzungen)
Am Freitag, 18.07.2014, gegen 17:25 Uhr, fuhr ein 57 jähriger mit einem
VW-Passat in Kieselbach von der Kreuzgasse in Richtung Borngasse. Auf
Höhe der Kreuzung Johannesstr. / Kreuzgasse kollidierte er mit einem
neben der Fahrbahn befindlichen Strommast. An diesem konnte kein
Schaden festgestellt werden, die Reparaturkosten für den nicht mehr
fahrbereiten VW- Passat werden sich aber auf ca. 2000,00 Euro belaufen.

Verkehrsunfall
Bad Salzungen (PI Bad Salzungen)
Am Sonnabend, 19.07.2014, gegen 09:35 Uhr beabsichtigte ein 53 jähriger
Citroen-Fahrer vor seinen Hauseingang in der Otto-Grothewohl-Straße zu
fahren. Auf Grund eines Fahrfehlers streift er auf dem Zufahrtsweg einen
geparkten Renault. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden der
zusammen auf ca. 650,00 Euro geschätzt wurde.

Verkehrsunfall
Brachfeld (PI Bad Salzungen)
Am Sonnabend, gegen 17:45 Uhr, fuhren ein 26 jähriger Opel-Fahrer und
ein 55 jähriger Nissan-Fahrer hintereinander in der Straße am Friedhof in
Richtung Oberer Bahndamm. In Höhe der Eisdiele beabsichtigt der Opel-
Fahrer rückwärts einzuparken. Wegen Gegenverkehrs muss auch der
Nissan Fahrer anhalten, was der Opel-Fahrer der sich am rechten
Fahrbahnrand orientierte nicht bemerkte. Es kam zum Zusammenstoß
beider Fahrzeuge und Sachschaden von ca. 2000,00 Euro.

Verkehrsordnungswidrigkeiten – Verkehrsstraftaten
Bei Verkehrskontrollen wurden durch die Beamten der PI Bad Salzungen am
Wochenende in Bad Salzungen, Immelborn und Stadtlengsfeld vier
Fahrzeugführer festgestellt, die unter Einfluss von Alkohol bzw.
Betäubungsmitteln fuhren. Der dabei festgestellte «Spitzenwert» betrug 1,28
Promille. Alle Fahrzeugführer sind nun Beteiligte in Ordnungswidrigkeitenbzw.
Strafverfahren.

Diebstahl
Bad Liebenstein (PI Bad Salzungen)
Am Sonnabend, 19.07.2014, wurde angezeigt, dass einer Schülerin der
Staatlichen Regelschule Bad Liebenstein am Mittwoch, 16.07.2014, ein
blaues Handy «Samsung Galaxy S 3», während des Sportfestes, aus der
Umkleidekabine der Turnhalle entwendet wurde. Hinweise zur Aufklärung
dieser Straftat erbittet die Polizei unter Tel. 03695/5510.

Frank Bode | | Quelle:

Werbung
Top