Eisenach Online

Werbung
 | Bildquelle: ankiro - Fotolia.com

Beschreibung:
Bildquelle: ankiro - Fotolia.com

Polizeiberichte aus der Region

BMW überschlug sich
– Friemar
Am Donnerstag, gegen 14.20 Uhr, hat sich zwischen Gotha und Friemar ein BMW überschlagen, der 32-jährige Fahrer wurde leicht verletzt. Zuvor wollte der Mann zwei vor ihm fahrende Fahrzeuge überholen. Der BMW-Fahrer verlor die Kontrolle über sein Fahrzeug und prallte auf das Heck eines Suzuki. Dieser geriet ins Schleudern, die 60-jährige Fahrerin konnte ihn zum Stillstand bringen. Der BMW schleuderte über die Fahrbahn, überschlug sich und landete links auf einem angrenzenden Feld. Neben dem BMW-Fahrer wurde auch die 60-jährige Suzuki-Fahrerin leicht verletzt. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. zehn Tausend Euro. Für die Dauer der Unfallaufnahme und Bergung der Unfallfahrzeuge musste die Strecke zum Teil voll gesperrt werden.

Auffahrunfall mit einem leicht Verletzten
– B 176/Döllstädt
In Höhe des Bahnüberganges zwischen Döllstädt und Dachwig kam es am Freitagmorgen zu einem Auffahrunfall mit drei beteiligten Fahrzeugen. Nach Angaben eines Zeugen und der drei Fahrzeugführer bremste in Klein-Lkw in Höhe des Bahnüberganges ohne ersichtlichen Grund stark ab. Während der Zeuge und zwei Fahrer der späteren Unfallfahrzeuge rechtzeitig abbremsen konnte, schaffte das der 19-jährige Fahrer eines BMW nicht mehr und fuhr auf einen Ford Fiesta auf, der auf einen Mazda geschoben wurde. Der 28- jährige Fahrer des Ford wurde leicht verletzt. Sachschaden ca. 10 Tausend Euro. Zwei Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden.

Pedale verwechselt
– Gotha
Zu einem Unfall mit 1500 EuroSachschaden kam es am Donnerstagnachmittag in der Mönchelstraße. Beim Einparken in eine Parklücke verwechselte eine 77-jährige Skoda-Fahrerin das Gas- mit dem Bremspedal und fuhr gegen einen stehenden BMW.

Unfallflucht – Zeugensuche
– Petriroda
Die Polizei sucht Zeugen, die Hinweise zur Aufklärung einer Unfallflucht vom 01.12.2015, gegen 17.50 Uhr, zwischen Petriroda und Emleben. Der 58-jährige Fahrer eines KIA gab an, dass ihm in einer Rechtskurve vier Fahrzeuge entgegen kamen und er weit rechts fuhr. Das dritte der vier Fahrzeuge sei teilweise über die Fahrbahnmitte gefahren und es kam zur seitlichen Kollision. Das unbekannte Fahrzeuge fuhr davon. Eine weitere Unfallflucht ereignete sich am Freitagmorgen, gegen 07.55 Uhr, zwischen Tambach-Dietharz und Georgenthal. Dem 46-jährigen Fahrer eines Lkw-Sattelzuges kam ein anderer Lkw entgegen, der nicht weit genug rechts fuhr. Es kam zur seitlichen Berührung der jeweiligen Außenspiegel. Der andere Lkw hielt nicht an. Sachschaden ca. 800 Euro. Hinweise bitte an die Polizei Gotha, Tel. 03621/781124.

Außenspiegel beschädigt
– Tiefenort
Am Donnerstag, den 03.12. kam es gegen 17:00 Uhr zu einen Unfall in Tiefenort. Ein 64-jähriger Volvo Fahrer befuhr das „Werrator“ in Richtung Hämbach. Hierbei kommt es zu einer Berührung der Außenspiegel mit einem im Gegenverkehr befindlichen Pkw. Der andere Unfallbeteiligte verlässt pflichtwidrig die Unfallstelle. Wer Hinweise zum Unfall machen kann, meldet sich bitte bei der PI Bad Salzungen unter der Tel.Nr.: 03695/5510.

Unfallflucht
– Bad Liebenstein
Eine 49-jährige VW Fahrerin erstattete auf der PI Bad Salzungen Anzeige wegen einer Verkehrsunfallflucht. Am ihren weißen VW Tiguan wurden an der hinteren rechten Tür unfallbedingte Beschädigungen und grüner Farbabrieb festgestellt. Die Geschädigte vermutet, dass die Unfallflucht am 01.12.15 in der Zeit von 17:30 Uhr – 19:00 Uhr auf dem Parkplatz beim Kurhaus in Bad Liebenstein statt fand. Hier soll ein grüner Jeep neben der Geschädigten geparkt haben. Wer Angaben zu einem möglichen Verursacher machen kann, meldet sich bitte bei der PI Bad Salzungen unter der Tel.Nr.: 03695/5510.

Unter Alkohol gefahren
– Bad Liebenstein
Am 03.12.15 gegen 10:30 Uhr wurde ein Opel in der Bahnhofstraße in Bad Liebenstein durch Beamte der PI Bad Salzungen kontrolliert. Hierbei stellten die Beamten beim 26-jährigen Fahrzeugführer Alkoholgeruch fest. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 0,53 Promille. Gegen den Fahrer wurde eine Ordnungswidrigkeitenanzeige gefertigt. Er muss nun mit einem Bußgeld und einem 1-monatigen Fahrverbot rechnen.

Ohne Fahrerlaubnis
– Gotha
Bei der Kontrolle eines 30-jährigen Skoda-Fahrers am Freitag, gegen 03.00 Uhr, in der Hersdorfstraße stellte sich heraus, dass der Mann nicht die erforderliche Fahrerlaubnis besitzt. Zudem lagen Hinweise auf Drogenkonsum vor. Eine Blutentnahme wurde veranlasst. Gegen die Halterin des Skoda wurde ebenfalls Anzeige erstattet. Sie hatte zugelassen, dass der Mann das Fahrzeug ohne Fahrerlaubnis nutzt.

Ohne Licht
– Gotha
Weil am Fahrrad kein Licht brannte, wurde am Donnerstag, gegen 17.20 Uhr, in der Friemarer Straße ein 30-jähriger Radfahrer angehalten und kontrolliert. Der Mann war recht ungehalten und verweigerte die Mitwirkung an der Kontrolle, beleidigte fortlaufend die Polizeibeamten. Er widersetzte sich den Anordnungen und musste nach Ankündigung von Zwang vom Fahrrad gezogen werden. Dabei leistete er Widerstand, weswegen ihm eine Handfessel angelegt werden musste. Der Mann stand unter Drogeneinfluss, einen diesbezüglichen Test verweigerte er.

Fahrt unter Drogeneinfluss
– Gotha
In der Leinastraße wurde am Donnerstag, gegen 17.00 Uhr, ein VW Passat angehalten und der 30-jährige Fahrer kontrolliert. Die Frage nach Drogenkonsum verneinte der Mann. Die Beamten bemerkten allerdings Anzeichen auf Drogeneinfluss, die dokumentiert wurden. Eine Blutentnahme wurde angeordnet und durchgeführt. Die Weiterfahrt wurde untersagt.

Faustschlag
– Gotha
Mit einem Fausthieb eines 37-Jährigen wurde am Donnerstagabend in der Mauerstraße ein 36-Jähriger leicht verletzt. Der Grund für die Attacke ist nicht bekannt. Anzeige.

Auseinandersetzung vor Spielothek
– Gotha
Vor der Spielothek am Coburger Platz gerieten am Donnerstag, kurz vor 20.00 Uhr, drei Männer im Alter von 39, 42 und 52 Jahren in Streit. Alle Beteiligten standen unter Alkoholeinfluss. Es eskalierte und der 39-Jährige griff den 42-Jährigen tätlich an. Der 39-Jährige wurde im Zuge der Anzeigenaufnahme in Gewahrsam genommen, um weitere Übergriffe zu verhindern. Am zeitigen Freitagmorgen wurde er entlassen.

Wildunfälle
– Gotha
Am späten Donnerstagabend war ein 37-Jähriger mit einem VW Passat zwischen Trügleben und Gotha unterwegs. Ein Reh querte die Straße und kollidierte mit dem VW. Das Tier verendete. Sachschaden ca. 1000 Euro.

Wohnungseinbrüche in Südthüringen
Im November wurden der Polizei in Südthüringen acht Einbrüche in Wohnungen bzw. Einfamilienhäuser angezeigt. In drei Fällen, konkret zweimal in Bad Salzungen und einmal in Meiningen, scheiterten die Täter bereits am Versuch, die Türen zu öffnen. Bei der Untersuchung dieser Fälle stellten die Polizeibeamten fest, dass die Türen durch die Bewohner nicht nur geschlossen, sondern verschlossen waren.

Bereits wenig aufwendige Sicherungsmaßnahmen, wie mehrfach verriegelte Türen oder auch einfache Sperrketten, erschweren Fremden den Zutritt zu den eigenen vier Wänden. Sinnvoll ist immer ein Abschließen der Türen, da einige besonders dreiste Täter selbst bei Anwesenheit der Bewohner und am Tag versuchen, in die Wohnräume einzudringen. Die Polizei macht nochmals darauf aufmerksam, dass größere Mengen Bargeld, Schmuck, wertvolle Sammlungen oder auch Sparbücher in sicheren Behältnissen aufbewahrt werden sollten. „Sichere“ Verstecke, wie Schubladen, Kaffeekannen im Küchenschrank oder Bettwäsche im Schlafzimmerschrank sind den Tätern bestens bekannt!

Andrea T. | | Quelle: ,

Werbung
Top