Eisenach Online

Werbung
 | Bildquelle: LANDESPOLIZEIINSPEKTION GOTHA

Beschreibung:
Bildquelle: LANDESPOLIZEIINSPEKTION GOTHA

Polizeiberichte aus der Region

Brand einer Scheune in Emleben (Foto)
– Emleben/Landkreis Gotha
Dienstagabend (08.12.2015) kam es in einer Scheune bei Emleben zum Ausbruch eines Brandes. Der Brandort kann zum jetzigen Zeitpunkt noch immer nicht betreten werden, der Brand ist noch nicht gelöscht. Es brennen noch immer Heu- und Strohballen. Da die Scheune nicht zu retten war, entschloss sich die Feuerwehr zum kontrollierten Abbrennen. Die in der Scheune eingestellten 100 Schafe wurden getötet. Außerdem wurden ein landwirtschaftlicher Anhänger, eine Agrar-Maschine und etliche Heu- und Strohballen Opfer der Flammen. Die Kriminalpolizei Gotha hat heute Vormittag den Brandort in Augenschein genommen. Die Untersuchungen zur Brandursache können erst beginnen, wenn das Feuer gelöscht und der Brandort gefahrlos betreten werden kann. Ein Gutachter wird die Beamten bei den Ermittlungen unterstützen. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 250 Tausend Euro. Zur Brandbekämpfung kamen 120 Kameraden der Freiwilligen Feuerwehren aus neun umliegenden Orten zum Einsatz. Die Straße zwischen Emleben und Wipperoda war von gestern Abend bis heute 14.00 Uhr voll gesperrt.

Verkehrsunfall mit Sachschaden
– Stadtlengsfeld
In der Eisenacher Straße in Stadtlengsfeld ereignete sich am 08.12.2015, 11.05 Uhr ein Verkehrsunfall mit Sachschaden. Ein 67-jähriger Fahrer eines PKW Skoda Octavia wollte nach links abbiegen und stieß dabei einem PKW Ford Mondeo zusammen, welcher den Skoda gerade überholte. Der 67-Jährige hatte den Schulterblick zu Beginn des Abbiegevorgangs vergessen. Der Fahrer des Ford Mondeo hatte den Blinker am Skoda nicht wahrgenommen. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden in der Gesamthöhe von zirka 1800 Euro.

Sachbeschädigung an einem PKW
– Bad Salzungen
Im Zeitraumvom 07.12.2015, 18.00 Uhr bis zum 08.12.2015, 12.00 Uhr wurde in der Straße der Einheit in Bad Salzungen ein PKW Citroen C3 beschädigt. Unbekannte Täter haben vermutlich mit einer Weinflasche die Frontscheibe des PKW beschädigt. Es entstand ein Schaden von zirka 600 Euro. Personen, die zu dieser Sachbeschädigung sachdienliche Hinweise geben können, melden sich bitte bei der Polizeiinspektion Bad Salzungen unter der Telefonnummer: 03695-5510.

Fahren trotz Fahrverbot
– Bad Salzungen
Polizeibeamte der Polizeiinspektion Bad Salzungen kontrollierten am 08.12.2015 gegen 15.00 Uhr in der Clara-Zetkin-Straße in Bad Salzungen einen PKW Audi A7. Der 34-jährige Fahrer des PKW gab an, dass er den Führerschein nicht dabei hat. Eine Überprüfung der Angaben in den polizeilichen Auskunftssystemen ergab, dass seit November 2015 ein Fahrverbot für den 34-Jährigen angeordnet wurde. Die Beamten untersagten die Weiterfahrt und erstatteten eine Anzeige wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis.

Bei Auffahrunfall leicht verletzt
– Leimbach
In der Salzunger Straße in Leimbach ereignete sich am 08.12.2015, 16.30 Uhr ein Verkehrsunfall, bei dem ein 28-jähriger Mann leicht verletzt wurde. Der Fahrer eines PKW Renault Twingo fuhr in Richtung Bad Salzungen und mußte verkehrsbedingt anhalten, da vor ihm ein anderer PKW links abbiegen wollte und den Gegenverkehr passieren lies. Ein 28-jähriger Fahrer eines PKW Suzuki bemerkte die Situation nicht und fuhr nahezu ungebremst auf den Twingo auf. Bei dem Zusammenstoß verletzte sich der 28- Jährige leicht am Kopf. Am PKW Suzuki entstand ein Schaden von zirka 1000 Euro, der Schaden am Twingo betrug etwa 2000 Euro.

Diebstahl von Weihnachtsdeko
– Geisa
Im Zeitraum vom 05.12.2015, 00.00 Uhr bis zum 05.12.2015, 05.30 Uhr wurde in der Bremer Hauptstraße im Ortsteil Bremen Weihnachtsdeko entwendet. Aus einem Vorgarten wurde eine aus Flacheisen gebaute Figur eines Hirsches gestohlen. Der Hirsch war silberfarben gestrichen. Personen, die sachdienliche Hinweise zu diesem Diebstahl geben können, melden sich bitte beim Kontaktbereichsbeamten von Geisa oder in der Polizeiinspektion Bad Salzungen unter der Telefonnummer: 03695- 5510.

Brand in Gotha
– Gotha/Emleben
Zu einem Wohnhausbrand rückten am Dienstagabend Feuerwehr und Polizei aus. In einem leer stehenden Wohnhaus in der Uelleber Straße wurden in einer Erdgeschosswohnung mehrere Brandstellen entdeckt, die von der Feuerwehr gelöscht wurden. Personen wurden nicht verletzt. Der Sachschaden ist gering. Bereits am vergangenen Wochenende kam es in Gotha zu drei Bränden.

65-Jähriger von Unbekannten geschubst
– Gotha
Ein 65-jähriger Mann lief am Dienstag, gegen 18.30 Uhr, nach einem Weihnachtsmarktbesuch die Erfurter Straße vom Neumarkt kommend in Richtung Ekhofplatz. Auf Höhe eines Drogeriemarktes wurde der Mann plötzlich von einem Unbekannten von hinten geschubst, prallte gegen einen Aufsteller des Drogeriemarktes und fiel zu Boden. Die Gruppe Jugendliche, zu der der Unbekannte gehörte, entfernten sich anschließend in Richtung Weihnachtsmarkt. Der 65-Jährige kam leicht verletzt in ein Krankenhaus. Hinweise nimmt die LPI Gotha unter 03621-781124 entgegen.

Werkzeug entwendet
– Gotha
Aus einem unbezogenen Neubau in der Salzgitterstraße wurde in der Nacht zu Mittwoch durch Unbekannte diverses Werkzeug in unbekannter Schadenshöhe entwendet. Das Kellerfenster wurde aufgebrochen und so die Baustelle wurde betreten. Hinweise nimmt die LPI Gotha unter 03621-781124 entgegen.

Unfall im Kreisel
– Gotha
In einem Kreisverkehr auf der L1027 in der Krusewitzstraße kam es am Dienstag, gegen 21.00 Uhr, zu einem Verkehrsunfall mit einer leicht verletzten Person. Beim Einfahren in den Kreisverkehrs übersah eine 50- jährige Mercedes-Fahrerin den Skoda einer 44-Jährigen, der sich bereits im Kreisverkehr befand. Es kam zum Zusammenstoß beider Fahrzeuge. Die 68-jährige Beifahrerin im Skoda wurde bei dem Unfall leicht verletzt. An beiden Fahrzeugen entstand unfallbedingter Sachschaden in Höhe von 3000 Euro Beide Fahrzeuge waren fahrbereit.

Unfallflucht
– Gotha
Eine 46-jährige Toyota-Fahrerin parkte am Dienstag, zwischen 15.00 Uhr und 19.00 Uhr, in der Eschleber Straße am rechten Fahrbahnrand in Fahrtrichtung Von-Zach-Straße. Ein bislang unbekanntes Fahrzeug stieß beim Vorbeifahren mit dem Außenspiegel des Toyota zusammen und beschädigte diesen dabei. Der Verursacher verließ die Unfallstelle ohne Angaben zu seiner Unfallbeteiligung zu machen. 450 Euro Sachschaden entstanden. Hinweise nimmt die LPI Gotha unter 03621-781124 entgegen.

Unfall mit drei Pkw
– Gotha
4500 Euro Sachschaden entstanden am Dienstag, gegen 17.00 Uhr, auf der Ohrdrufer Straße bei einem Verkehrsunfall mit drei beteiligten Fahrzeugen. Eine 76-jährige Skoda-Fahrerin und ein 59-jähriger Opel-Fahrer befuhren die Ohrdrufer Straße aus Richtung Stadtmitte Gotha kommend in Richtung BAB 4. Ein 34-jähriger Skoda-Fahrer fuhr von der Ausfahrt einer Tankstelle auf die Ohrdrufer Straße in Richtung BAB 4 auf. Anschließend musste er verkehrsbedingt anhalten. Der dahinter fahrende 59-Jährige hielt ebenfalls an. Die 76-Jährige bemerkte die vor ihr stehenden Fahrzeuge zu spät und fuhr auf den Opel auf, welcher auf den Skoda des 34-Jährigen geschoben wurde. An allen beteiligten Fahrzeugen entstand Sachschaden. Verletzt wurde niemand.

Vorfahrt missachtet
– Gotha
Eine 27-jährige Renault-Fahrerin befuhr am Mittwoch, gegen 07.30 Uhr, die Eschleber Straße aus Richtung Prießnitzstraße und wollte nach links in die Tankstelle einfahren. Dabei missachtete sie die Vorfahrt des entgegenkommenden VW eines 58-Jährige und stieß dagegen. 1800 Euro Sachschaden entstanden. Verletzt wurde niemand.

Unfall beim Überholen
– Schwabhausen
Ein bislang unbekannter Kleinwagen überholte am Dienstag, gegen 16.00 Uhr, auf der B247 trotz Gegenverkehr einen Lkw. Hierbei kam es zur Kollision der beiden Außenspiegel mit dem entgegenkommenden Kia einer 52-Jährigen. Der Unbekannte fuhr pflichtwidrig von der Unfallstelle weg. Es entstand leichter Sachschaden. Verletzt wurde niemand. Die Polizei Gotha sucht Zeugen unter 03621-781124, welche Angaben zum Unfallverursacher und dessen Fahrzeug machen können.

Schornsteinbrand
– Waltershausen
Mittwochmittag kam es in der Ortsstraße in einem Einfamilienhaus zu einem Schornsteinbrand. Aus bislang unbekannten Gründen entzündeten sich mehrere Holzpellets, was zum Brand führten. Das Feuer im Schornstein wurde unter Aufsicht der Feuerwehr kontrolliert abgebrannt. Personen wurden nicht verletzt. Leichter Sachschaden entstand.

Randale im Garten
– Friedrichroda
Ein 24-Jähriger verschaffte sich am Dienstagabend in Ernstroda über das unverschlossene Gartentor Zutritt zum Garten eines 53-Jährigen und randalierte im Garten. Dabei riss er das Hochbeetgerüst um, beschädigte die Regenrinne des Schuppens und urinierte auf den Kaminrost. 250 Euro Sachschaden entstanden. Gegen den jungen Mann wurde Anzeige erstattet. Warum er so ausrastete ist noch unklar.

Andrea T. | | Quelle:

Werbung
Top