Eisenach Online

Werbung

Polizeiberichte aus der Region

Planenschlitzer
– Barchfeld
Im Zeitraum vom 25.12.2015 bis 27.12.2015 wurde bei zwei abgestellten Sattelauflieger in Barchfeld, Am Eisberg die Plane aufgeschnitten. Die Sattelauflieger waren zu diesem Zeitpunkt nicht beladen. Durch die Täter wurden Schneeketten, Spannbretter, Schwerlastratschen, Sicherungsketten entwendet. An den Aufliegern entstand ein Schaden von ca. 800 Euro. Zeugen werden gebeten sich bei der PI Bad Salzungen oder dem Kontaktbereichsbeamten zu melden.

Wildunfall
– Moorgrund
Ein Reh erlag am 27.12.2015 gegen 23:00 Uhr auf der Landstraße 1126 zwischen Glücksbrunn und Gumpelstadt seinen Verletzungen. Das Tier überquerte gerade die Straße, als eine 22jährige Fahrerin eines Pkw VW Golf diese befuhr. Die junge Frau konnte dem Reh nicht mehr ausweichen und es kam zum Zusammenstoß. Am VW Golf entstand ein Schaden von ca. 1000 Euro.

Bobbycar gestohlen
– Tiefenort
Bereits am 22.12.2015 in der Zeit von 00:20 Uhr bis 00:30 Uhr wurde in Tiefenort, Auf der Krayenburg durch zwei bisher unbekannte Täter ein Bobbycar entwendet. Das Bobbycar stand auf dem Parkplatz. Durch eine Videoaufzeichnung ist bekannt, dass die Täter mit einem Fahrzeug vorfuhren und das Bobbycar im Wert von ca. 50 Euro einluden und anschließend vom Tatort flüchteten. Personen, welche Hinweise zum Verbleib des Bobbycar oder den Tätern machen können, werden gebeten sich bei der Polizei Bad Salzungen zu melden.

Versuchter Einbruch
– Schweina
In der Nacht vom 22. zum 23.12. in der Zeit zwischen 20:15 bis 02:00 Uhr wurde versucht in eine Fleischerei in der Altensteiner Straße einzudringen. Im Bereich des Hintereinganges rissen die unbekannten Täter einen Bewegungsmelder ab und hebelten ein Kellerfenster auf. Da sie vermutlich bei der Tatausführung gestört wurden, betraten sie nicht die Räumlichkeiten der Fleischerei. Der Sachschaden beträgt ca. 500 Euro.

Arbeitsunfall
– Oechsen
Bei Baumfällarbeiten ereignete sich am 23.12, um 14:40 Uhr im Wald zwischen Oechsen und Oberalba, am sogenannten „Zickeshaupt“ ein Arbeitsunfall mit Personenschaden. Ein 56–jähriger Waldarbeiter rutsche hier beim Bearbeiten von bereits gefällten Buchen unter einen Stamm und wurde, da der Stamm verrutsche, mit den Beinen eingeklemmt. Mittels eines Harvesters konnte der Stamm gehoben und der Waldarbeiter geborgen werden. Er wurde schwerverletzt ins Klinikum nach Bad Salzungen verbracht.

Schüsse mit Schreckschusswaffe
– Bad Salzungen
Am 25.12., um01:15 Uhr wurde der Polizeiinspektion mitgeteilt, dass bei einem Garagenkomplex an der Parkschule immer wieder Schüsse zu hören sind. Die eingesetzten Beamten konnten schnell die Ursache der nächtlichen Ruhestörung ausfindig machen. Mehrere angetrunkene Personen feierten hier in einer Garage. Darunter war ein 32–Jähriger, welcher regelmäßig vor die Garage ging und mit einer Schreckschusswaffe in die Luft schoss. Die Waffe und die dazu gehörige Munition wurden sichergestellt. Eine Anzeige wegen Verstoss gegen das Waffengesetzt wurde aufgenommen.

Kennzeichen gestohlen
– Dermbach
In der Nacht vom 1. zum 2. Weihnachtsfeiertag wurden durch unbekannte Täter von einem geparkten Opel Astra in der Bahnhofstraße beide amtlichen Kennzeichen SLZ – LK 14 entwendet.

Diesel abgezapft
– Dermbach
Ebenfalls in der Nacht vom 1. zum 2. Weihnachtsfeiertag wurden durch unbekannte Täter im Gewerbegebiet „Untere Röde“ aus den beiden Tanks eines geparkten LKW Mercedes ca. 400 Liter Diesel abgezapft und entwendet.

Fußtritte gegen PKW
– Dermbach
In der Zeit vom 25.12., 15:00 Uhr bis zum 26.12., 10:00 Uhr wurde auf dem Parkplatz hinter der Schlosshalle ein VW T 5 beschädigt. Vermutlich mit einem Fußtritt hinterließ der unbekannte Täter eine Delle in der Heckklappe und beschädigte auch das Rücklicht. Der Schaden beläuft sich auf ca. 600 Euro.

Erheblicher Sachschaden
– Oberalba
Am 23.12., um 07:40 Uhr kam es auf der Landstraße zwischen Oechsen und Oberalba zu einem Verkehrsunfall mit Sachschaden. In Höhe des Embergs geriet ein 37–jährige Fahrer eines PKW Daimler in Richtung Oberalba gegen die Bordsteinkante und verlor die Kontrolle über sein Fahrzeug. In der Folge kollidierte der Daimler mit der Leitplanke der Gegenfahrbahn. Der Fahrer verletzte sich hierbei leicht. Es entstand erheblicher Sachschaden von ca. 16.000 Euro.

Parkrempler
– Bad Salzungen
Am 24.12., um 10:30 Uhr ereignete sich auf dem Parkplatz des Aldi Marktes in der Clara-Zetkin-Straße ein Unfall mit Blechschaden. Die 25–jährige Fahrerin eines Pkw Mercedes stieß beim rückwärts Ausparken gegen einen neben ihr parkenden Pkw VW. Am VW entstand ein Schaden von ca. 500 Euro.

Unfallflucht
– Bad Salzungen
Am 24.12.,zwischen 08:45 und 14:15 Uhr kam es zu einer Unfallflucht in der Werrastraße. Ein Pkw Hyundai wurde hier an der vorderen Stoßstange durch ein unbekanntes Fahrzeug beschädigt. Der Unfallverursacher entfernte sich unerlaubt von der Unfallstelle. Der hinterlassene Schaden beträgt ca. 300 Euro.

Fahrt unter Alkohol
– Bad Salzungen
Bei einer Verkehrskontrolle in den frühen Morgenstunden des 2. Weihnachtsfeiertages wurde „Am Stadium“ eine 34–jährige Fahrerin eines Pkw Opel kontrolliert. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 0,64 Promille. Eine Ordnungswidrigkeitenanzeige wurde aufgenommen. Die Fahrerin erwartet nun ein Bußgeld sowie ein Fahrverbot.

Kontrolle verloren
– Tiefenort
Zum wiederholten Male kam es auf der B 84 zwischen Dönges und Schergeshof zu einem Verkehrsunfall. Am 24.12., um 11:20 Uhr verlor die 24–jährige Fahrerin eines Seat Ibiza in einer Rechtskurve in Richtung Schergeshof die Kontrolle über ihren Pkw und fuhr in den Straßengraben. Der Schaden am Fahrzeug beläuft sich auf ca. 5.000 Euro.
Am 25.12., um 11:45 Uhr kam eine 33–jährige Fahrerin eines VW Polo kurz vor der Ortslage Tiefenort aus Richtung „Weißen Stein“ nach rechts von der Fahrbahn ab und streifte die Leitplanke. Anschließend verlor sie die Kontrolle über den Pkw und kam links im Straßengarben zum Stehen. Am Fahrzeug entstand ein Schaden von ca. 2.500 Euro.

Drogenfahrt
– Immelborn
Im Rahmen einer Verkehrskontrolle wurde am 2. Weihnachtsfeiertag um 03:25 Uhr in der Barchfelder Straße ein 44–jährige Fahrer eines Daimler Benz einem Drogenvortest unterzogen. Dieser ergab, dass der Fahrer seinen Pkw unter Einfluss von Amphetamin führte. Zudem hatte der Fahrer noch mehrere Gramm Amphetamin dabei. Anzeigen wegen des Besitzes und des Fahren unter Einwirkung von Betäubungsmitteln wurden aufgenommen.

Einbruch in Firma
– Tambach-Dietharz
Sonntagmittag wurde ein weiterer Einbruch in eine Firma in TambachDietharz bekannt (siehe Pressemeldung Inspektionsdienst Gotha vom 27.12.2015). Unbekannte verschafften sich Zugang zu einer Firma in der Triftstraße, mehrere Türen und ein Kaffeeautomat wurden im Gebäude aufgebrochen. Gestohlen wurde aus den Büros Bargeld und das Geld aus dem Kaffeeautomaten. Sachschaden ca. 3000 Euro.

Einbruch in Frisörgeschäft
– Gotha
In ein Frisörgeschäft in der Bürgeraue ist über Weihnachten eingebrochen worden. Festgestellt wurde die Straftat am Montagmorgen. Ein Fenster auf der Rückseite des Gebäudes wurde gewaltsam geöffnet. Im Aufenthaltsraum wurden Spinde geöffnet, durchwühlt und Bargeld gestohlen. Sachschaden ca. 200 Euro.

Handy gestohlen
– Gotha
Während einer Veranstaltung in der Stadthalle ist eine 26-Jährige am Montag bestohlen worden. Die junge Frau hatte ihre Handtasche im Aufenthaltsraum für die auftretenden Künstler abgelegt. In der Zeit von Mitternacht bis 01.00 Uhr hat jemand das Handy im Wert von 350 Euro aus der Handtasche gestohlen.

Fußgängerin gefährdet
– Gotha
Gerade noch konnte sich eine 21-jährige Fußgängerin am späten Sonntagabend in der Humboldtstraße auf den Gehweg retten, um nicht von einem Pkw erfasst zu werden. Bei dem dunklen Fahrzeug handelt es sich vermutlich um einen Audi (Kennzeichen bekannt). Der Fahrer fuhr mit überhöhter Geschwindigkeit von der Humboldtstraße nach links in die August-Creutzburg-Straße und schnitt dabei die Kurve. Der Fahrer blinkte und bremste nicht, das Fahrzeug geriet auf die Gegenfahrbahn. Die junge Frau benutzte gerade den Fußgängerüberweg und musste schnell reagieren. Die Ermittlungen zum Fahrer wegen Gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr laufen.

Stein auf Fahrbahn
– Gotha
In Höheder Fußgängerbedarfsampel in der Eisenacher Straße haben Unbekannte am Montag, gegen 04.40 Uhr, einen großen Sandstein auf die Fahrbahn gelegt. Der 59-jährige Fahrer eines Citroen Jumpy überfuhr diesen Stein, das Fahrzeug wurde beschädigt. Sachschaden ca. 500 Euro. Die Polizei ermittelt wegen Gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr und hofft auf Zeugen.

Unfallfluchten
– Großfahner
Sachschaden in Höhe von 3500 Euro entstand bei einem Unfall mit anschließender Unfallflucht am Sonntag, zwischen 18.00 Uhr und 18.30 Uhr, in der Hintergasse. Der 57-jährige Fahrer eines Mercedes-Transporters streifte beim Durchfahren einer Engstelle einen geparkten Opel Vivara. Der Mann schaute kurz nach dem verursachten Schaden und fuhr weiter. Zwei Zeuginnen notierten sich das Kennzeichen, so dass der Fahrer drei Stunden später ermittelt werden konnte. Er hatte 0,98 Promille Atemalkoholgehalt. Eine Blutentnahme wurde veranlasst, um festzustellen, ob der Mann zum Unfallzeitpunkt unter Alkoholeinfluss stand.
– Westhausen
Der linkeAußenspiegel eines VW Polo ist am Montagmorgen in der Hochheimer Straße von einem dunklen Pkw beschädigt worden. Der VW stand geparkt am Straßenrand, als das unbekannte Fahrzeug den Außenspiegel berührte und das Spiegelglas beschädigte.

Andrea T. | | Quelle:

Werbung
Top