Eisenach Online

Werbung

Polizeiberichte aus der Region

Überschlag auf der B84
– Behringen
Am Donnerstag Abend gegen 20:30 Uhr befuhr eine 19-Jährige die B 84 aus Eisenach kommend in Richtung Behringen. In einer leichten Rechtskurve geriet sie aus bislang ungeklärter Ursache nach rechts von der Fahrbahn ab und durchfuhr den Straßengraben. Obwohl es der Fahrerin gelang, den Pkw Citroen wieder auf die Fahrbahn zu lenken, kam sie erneut nach rechts ab und überschlug sich. Letztlich kam der Pkw quer zur Fahrbahn auf den Rädern zum Stehen. Die Fahrerin verletzte sich am Bein und musste in stationäre Behandlung verbracht werden. Am Pkw entstand wirtschaftlicher Totalschaden.

Unerwünschter Besuch
– Merkers
Am 31.12.2015 bemerkte gg. 22:30 Uhr in Merkers jemand, dass in sein Haus eingebrochen wurde. Es bestand der Verdacht, dass die Täter noch im Haus waren. Bei der Durchsuchung des Hauses durch die Polizei wurde jedoch niemand festgestellt. Unbekannte Täter hebelten die Terrassentür auf und gelangten so in das Haus. Dort wurde Bargeld und Schmuck entwendet.

Unerwünschter Besuch II
– Bad Salzungen
Auch in Bad Salzungen drangen unbekannte Täter in der Sylvesternacht in ein Einfamilienhaus ein. Um 02:30 Uhr stellten die Bewohner fest, dass ihre Terrassentür gewaltsam geöffnet und sämtliche Räume des Hauses durchwühlt wurden. Es wurde Bargeld und Schmuck entwendet. Durch die Täter wurde erheblicher Schaden angerichtet. Es wurden Ermittlungen durch die Kriminalpolizei aufgenommen und die vorhandenen Spuren gesichert.

Hundeangriff
– Dorndorf
Zu einem Hundeangriff kam es am 31.12.15, gg 10:15 Uhr in Dorndorf. Ein 28-jähriger Mann war bei der Bäckerei einkaufen. Vor der Bäckerei war ein Hund nicht ordnungsgemäß festgemacht. Als der Mann die Bäckerei verließ, wurde er unvermittelt durch den Hund angegriffen und am rechten Oberschenkel durch einen Biss verletzt. Er musste im Klinikum Bad Salzungen ärztlich versorgt werden. Der 24-jährige Hundehalter muss sich nun wegen fahrlässiger Körperverletzung verantworten.

Mann schlug Frau ins Gesicht
– Vacha
In Vacha kam es in der Sylvesternacht zu einer Körperverletzung. Auf dem Marktplatz wurde gg. 01:30 Uhr eine 36-jährige Frau von einen 34-jährigen Mann geschlagen. Dadurch erhielt sie Platzwunden im Gesicht und wurde zur Behandlung ins Klinikum Bad Salzungen gebracht. Gg. den 34-jährigen wurde einen Anzeige aufgenommen

Bushaltestelle beschädigt
– Dorndorf
Am 01.01.2016 wurde in Dorndorf festgestellt, dass die Bushaltestelle in der Lengsfelder Straße in der Sylvesternacht beschädigt wurde. Unbekannte Täter haben die Glasscheibe der Bushaltestelle beschädigt. Durch einen Mitarbeiter der Gemeinde wurde die Bushaltestelle gesichert. Es wird um Hinweise zu möglichen Tätern gebeten.

Brand durch Silvesterrakete ausgelöst
– Gotha
Durch eine nicht sachgerechte Handhabung einer Sivesterrakete entstand am 31.12.2015 gegen 17:45 Uhr ein Sachschaden von ca. 1.000 Euro. Ein 20-jähriger Mann zündete die Rakete auf seinem Balkon in einem Mehrfamilienhaus in der Stölzelstraße. Nachdem die Rakete zunächst nach seinen Angaben in den Abendhimmel flog, drehte sie sich plötzlich und flog auf den Balkon der Wohnung unter der des jungen Mannes, wo sie explodierte und die auf dem Balkon befindlichen Sachen in Brand setzte. Noch vor Eintreffen der Feuerwehr konnte der Verursacher den Brand löschen. Bei dem Mann wurde im Anschluss ein Atemalkoholwert von 1,37 Promille gemessen. Durch den Inspektionsdienst Gotha wurde eine Anzeige wegen fahrlässiger Brandstiftung aufgenommen.

Bei Einbruch erwischt
– Gotha
Zwei 20 und 23 Jahre alten Männer versuchten am Donnerstag kurz nach 18 Uhr in der Oststraße die Ladentür eines geschlossenen Imbisses aufzuhebeln. Dieses wurde durch einen Zeugen beobachtet und der Polizei mitgeteilt, die die Männer daraufhin noch in Tatortnähe feststellen konnte. Bei ihnen und in einem von ihnen genutzten Pkw konnten einbruchstypische Werkzeuge fest- und sichergestellt werden. Zudem wurden neue Kleidungsgegenstände aufgefunden, deren Herkunft erst noch geklärt werden muss. Gegen die beiden Männer wurde ein Ermittlungsverfahren wegen versuchtem besonders schweren Fall des Diebstahls eingeleitet.

Müll in Brand gesetzt
– Gotha
In der Bertha-Schneyer-Straße zündeten zwei 53 und 56 Jahre alten Männer am Silvestertag gegen 23:05 Uhr einen Silvesterartikel. Diese sogenannte „Hummel“ flog dann im Anschluss zu einem nahegelegenen Müllstellplatz und setzte dort befindlichen Müll in Brand. Durch diesen Brand wurde die Fassade eines angrenzenden Hauses in Mitleidenschaft gezogen. Es entstand ein Sachschaden von ca. 2.000 Euro. Auch in diesem Fall wurde eine Anzeige wegen fahrlässiger Brandstiftung aufgenommen.

Sachbeschädigung durch Brandlegung
– Landkreis Gotha
Vier Altkleider- und Altpapiercontainer wurden in der Silvesternacht durch unbekannte Täter im Landkreis Gotha in Brand gesetzt. Dabei entstand ein Gesamtsachschaden von ca. 200 Euro. Die Tatorte befanden sich in Gotha, Goldbach und Kleinrettbach.

Beschädigtes Wartehäuschen
– Gotha
Eine Scheibe eines Straßenbahnwartehäuschens im Wert von schätzungsweise 500 Euro wurde durch einen unbekannten Täter in der Silvesternacht in der Waltershäuser Straße / Ecke Reuterstraße zerstört. Zeugen, welche Hinweise zu dem oder den Tätern geben können, melden sich bitte beim Inspektionsdienst der LPI Gotha unter der Rufnummer 03621/781124.

Durch Feuerwerkskörper beschädigt
– Crawinkel
Der Briefkasten, mehrere Abfallkörbe und die Wechselsprechanlage der Schule in der Straße „Friedrichsanfang“ wurden in der Silvesternacht von unbekannten Tätern beschädigt. Der Sachschaden belief sich auf über 2.000 Euro. Auch hierzu melden sich bitte eventuelle Zeugen beim Inspektionsdienst Gotha unter der Rufnummer 03621/781124.

Steffen E. | | Quelle:

Werbung
Top