Eisenach Online

Werbung
 | Bildquelle: ankiro - Fotolia.com

Beschreibung:
Bildquelle: ankiro - Fotolia.com

Polizeiberichte aus der Region

Mit 100 km/h durch die Ortschaft
– Gotha
Ein 38-jähriger Audi-Fahrer sollte am Donnerstag, gegen 17.00 Uhr, in der Stölzelstraße kontrolliert werden. Der Mann verweigerte die Herausgabe seiner Dokumente. Außerdem wollte er den Beamten den Verbandskasten, das Warndreieck und die Warnweste nicht vorzeigen. Schließlich entzog er sich der Kontrolle und flüchtete mit dem Fahrzeug durch das Stadtgebiet Gotha. Der 38-Jährige fuhr rücksichtslos, querte mehrfach Kreuzungen und Einmündungen ohne auf die Vorfahrt zu achten. In Bereichen mit Geschwindigkeitsbegrenzung von 30 km/h zeigte der Tacho 100 km/h. Das Fahrzeug wurde schließlich in der Waltershäuser Straße gestoppt. Während der Kontrolle leistete der Mann erheblichen Widerstand. Bei der Durchsuchung des Fahrzeuges wurde eine Perkussionswaffe, ein Messer sowie geringe Mengen Drogen aufgefunden und sichergestellt. Der Führerschein wurde ebenfalls sichergestellt. Mehrere Anzeigen wurden erstattet.

Auseinandersetzung in Ausländerunterkunft
– Gotha
In den frühen Morgenstunden des 03.03.2016 kam es in der Ausländerunterkunft in der Leinastraße zu einer körperlichen Auseinandersetzung, bei der ein 25-jähriger Albaner schwer verletzt wurde. Tatverdächtig ist ein 39-jähriger Landsmann. Die Staatsanwaltschaft Erfurt hat Haftbefehl wegen versuchten Mordes beantragt, der am 04.03.2016 vom Amtsgericht Erfurt verkündet wurde. Der Mann wurde in eine Justizvollzugsanstalt überstellt. Weitere Einzelheiten zur Tat können derzeit aus ermittlungstaktischen Gründen nicht bekannt gegeben werden.

Räuber festgenommen
– Gotha
Zu einem Raub kam es Freitagnacht in der Innenstadt. Kurz nach zwei Uhr wurde ein 50-Jähriger von einem 19-Jährigen niedergeschlagen und am Boden liegend getreten. Der Mann wurde leicht verletzt. Der Angreifer durchsuchte sein Opfer nach Wertgegenständen und stahl ihm Geldbörse und Handy. Ein Zeuge bemerkte das Geschehen und machte durch Rufen auf sich aufmerksam. Daraufhin flüchtete der 19-Jährige, konnte aber kurze Zeit später von Polizeibeamten festgenommen werden. Bei dem Täter handelt es sich um einen Flüchtling aus Somalia. Teile der Beute hatte er bei sich. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wurde der 19-Jährige in Absprache mit der Staatsanwaltschaft wieder auf freien Fuß gesetzt.

Räder entwendet
– Gotha
In der Nacht zu Freitag montierten Unbekannte in der Seeberger Landstraße von einem geparkten Skoda alle vier 19 Zoll-Räder ab und entwendeten diese. Es handelt sich um Hankook Xtream Sommerräder. Der Pkw stand in einem Hof, welcher jedoch von hinten frei zugänglich ist. Hinweise nimmt die LPI Gotha unter 03621-781124 entgegen.

Brandfall
– Gotha
Auf bislang unbekannte Art und Weise brannte am Freitagmorgen in der Steinstraße im Hinterhof eines leerstehenden Wohnhauses Müll in einer Garage. Die Feuerwehr konnte rasch löschen. Verletzt wurde niemand. Sachschaden entstand ebenfalls keiner. Hinweise nimmt die LPI Gotha unter 03621-781124 entgegen.

Unfallflucht
– Gotha
Ein 64-jähriger Sattelzugfahrer geriet am Donnerstag, gegen 23.00 Uhr, aufgrund von Ortsunkenntnis in das Wohngebiet in der Sundhäuser Straße. Er befuhr die Straße Am Stadtfeld in Richtung Sundhäuser Straße. Beim links Abbiegen geriet das Fahrzeug mit den Rädern der linken Seite des Gespanns an die Umfriedung des Grundstücks eines 61-Jährigen. Dadurch wurde mehrere Eichenbohlen verschoben. 100 Euro Sachschaden entstanden. Am Sattelauflieger sowie der Zugmaschine entstand keine Schaden. Der Sattelzugfahrer verließ jedoch den Unfallort, ohne die Beteiligung am Unfall bekannt zu geben. Anzeige.

Unfall im Gegenverkehr
– Schwabhausen
Ein 26-jähriger Audi-Fahrer befuhr am Donnerstag, gegen 20.00 Uhr, die B247 in Richtung Hohenkirchen. Ihm kam ein weiterer Audi mit LÜNKennzeichen entgegen, welcher zu überholen versuchte. Beide Fahrzeugführer mussten bremsen. Der entgegenkommende Audi fuhr weiter und kollidierte dabei mit dem linken Außenspiegel des Audi des 26-Jährigen. Anschließend flüchtete der unbekannte Audi in Richtung Gotha. Als die Polizeibeamten vor Ort eintrafen befand sich der Unfallverursacher noch in der Nähe, fuhr aber bei Sichtkontakt über die Autobahn davon. Ein Ermittlungsverfahren wegen Verkehrsunfallflucht wurde eingeleitet.

Auffahrunfall
– Nesse-Apfelstädt
Eine 45-jährige Skoda-Fahrerin, eine 42-jährige Seat-Fahrerin und ein 25- jähriger Peugeot-Fahrer befuhren am Freitag, gegen 07.30 Uhr, hintereinander die Drei-Gleichen-Straße in Neudietendorf in Richtung Apfelstädt. An der Einmündung zur Kornhochheimer Straße wollte die 45- Jährige nach links in diese einbiegen, musste aber wegen Gegenverkehrs halten. Die Seat-Fahrerin hielt dahinter an. Der Peugeot-Fahrer bemerkte dies zu spät und fuhr auf den Seat auf. Hierdurch wurde dieser auf den Skoda geschoben, sodass es auch hier zur Kollision zwischen den Pkw kam. Beim Unfall wurde niemand verletzt. An den Pkw entstand insgesamt 5500 Euro Sachschaden, wobei alle Fahrzeuge weiterhin fahrbereit waren.

Fußgängerin bei Verkehrsunfall leicht verletzt
– Bad Salzungen
Am 03.03.2016, 10.00 Uhr ereignete sich in der Rudolf-Breitscheid-Straße in Bad Salzungen, bei dem eine 55-jährige Fußgängerin leicht verletzt wurde. Ein 82-jähriger Fahrer eines PKW Toyota wollte von der Rudolf-Breitscheid-Straße in die Leimbacher Straße abbiegen und hatte verkehrsbedingt angehalten, war jedoch schon etwas zu weit in den Kreuzungsbereich eingefahren. 2 Fußgängerinnen wollten zwischen den stehenden Fahrzeugen die Straße überqueren. In diesem Augenblick fuhr der 82-Jährige ein Stück rückwärts und streifte eine 55-jährige Frau. Diese verlor das Gleichgewicht und stürzte auf einen PKW Daewoo und wurde dabei leicht verletzt. Sie wurde ins Klinikum Bad Salzungen gebracht und nach ambulanter Behandlung wieder entlassen. Am PKW Daewoo entstand ein leichter Sachschaden in Höhe von 50 Euro.

Versuchte Einbrüche in Wohnhäuser
– Bad Liebenstein
Bei Reinigungsarbeiten stellte eine Frau am 03.03.2016 fest, dass unbekannte Täter versucht hatten, in der Dorfstraße in Meimers in 2 Einfamilienhäuser einzudringen. An den Eingangstüren wurden Hebelspuren und Beschädigungen der Dichtgummis festgestellt. Die genaue Tatzeit konnte nicht bestimmt werden. Personen, die zu diesen Einbruchsversuchen sachdienliche Hinweise geben können, melden sich bitte bei der Polizeiinspektion Bad Salzungen unter der Telefonnummer: 3695-5510 oder beim Kontaktbereichsbeamten von Bad Liebenstein.

Verkehrsunfälle mit Fahrerflucht
– Bad Salzungen
Eine 25-jährige Frau befuhr am 03.03.2016, 12.45 Uhr mit einem Toyota Avensis die Bundesstraße 62 zwischen Immelborn und Bad Salzungen. Kurz vor dem Ende der Leitplanke auf der rechten Fahrbahnseite geriet ein PKW, welcher aus Bad Salzungen kam, auf ihre Fahrspur. Die Fahrer des Toyota wich nach rechts aus um einen Zusammenstoß zu vermeiden und streifte dabei mit der gesamten Fahrzeuglänge die Leitplanke. Der Fahrzeugführer des entgegenkommenden Fahrzeugs bemerkte seinen Fehler ebenfalls und versuchte wieder auf seine Fahrspur zu kommen. Es waren nur wenige Zentimeter Platz zwischen den Fahrzeugen. Bei dem entgegenkommenden PKW soll es sich um einen dunklen PKW, vermutlich ein Opel gehandelt haben. Der Fahrer setzte jedoch seine Fahrt fort, ohne sich um den Unfall zu kümmern. Am Avensis entstand ein Schaden von zirka 5000 Euro. Personen, die zu diesem Unfall sachdienliche Hinweise geben können, melden sich bitte bei der Polizeiinspektion Bad Salzungen unter der Telefonnummer: 03695-5510.
– Bad Liebenstein
Auf dem Parkplatz eines Lebensmitteldiscounters in der Treoner Straße in Bad Liebenstein ereignete sich am 03.03.2016 zwischen 13.40 und 13.50 Uhr ein Verkehrsunfall, bei sich der Unfallverursacher unerlaubt von der Unfallstelle entfernte. Eine 52-jährige Frau hatte ihren PKW VW Passat auf dem Parkplatz abgestellt. Als sie nach dem Einkauf wieder zu ihrem Fahrzeug zurückkehrte, stellte sie fest, dass die hintere Stoßstange beschädigt war. Auf Grund der Spurenlage hat ein anderes Fahrzeug den VW Passat beim Vorbeifahren gestreift. Der Fahrer des unbekannten Fahrzeugs setzte seine Fahrt fort, ohne sich um den Schaden in der Höhe von etwa 2500 Euro zu kümmern. Personen, die zu diesem Unfall sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten sich bei der Polizeiinspektion Bad Salzungen unter der Telefonnummer: 03695- 5510 zu melden.

Verkehrsunfall mit Sachschaden
– Vacha
In der Werrastraße in Vacha ereignete sich am 03.03.2016, 13.45 Uhr ein Verkehrsunfall mit Sachschaden. Der Fahrer eines Opel Astra musste verkehrsbedingt anhalten. Ein 28-jähriger Fahrer des nachfolgenden PKW Kia Rio wollte ebenfalls anhalten, bemerkte jedoch keine Bremswirkung an seinem Fahrzeug. Er versuchte nach links auszuweichen und streifte dabei einen im Gegenverkehr fahrenden Sattelzug und fuhr in der weiteren Folge seitlich versetzt auf den Astra auf. Der 28-Jährige gab an, dass er mit seinem PKW gerade aus der Werkstatt kam. Zur Untersuchung der Angaben wurde der Kia sichergestellt. Der Opel Astra musste abgeschleppt werden. Der Sattelzug konnte seine Fahrt fortsetzen. Die Gesamthöhe des Schadens betrug etwa 4600 Euro.

Dacharbeiten nicht gesichert – Verkehrsunfall
– Empfertshausen
Ein 66-jähriger Mann führte am 03.03.2016, 16.30 Uhr in Karl-Marx-Straße in Empfertshausen Dacharbeiten durch. Die Arbeiten waren aber nicht entsprechend abgesichert bzw. abgesperrt. Bei den Arbeiten stürzte ein Schornstein ein und die Ziegelsteine fielen auf die befahrene Karl-Marx-Straße. Ein vorbeifahrender PKW Skoda wurde durch die herab fallenden Steine getroffen und beschädigt. Die Höhe des Schadens betrug zirka 1000 Euro.

Tankbetrug mit gestohlenen Kennzeichen
– Barchfeld-Immelborn
An der Tankstelle inder Liebensteiner Straße in Barchfeld betankte am 03.03.2016, 16.50 Uhr ein Mitfahrer eines PKW BMW das Fahrzeug ohne die Tankrechnung zu bezahlen. Das am PKW angebrachte Kennzeichen war jedoch nicht auf einen BMW zugelassen. Die weiteren Ermittlung ergaben, dass Kennzeichen auf einem Parkplatz einer Wurstfabrik am Schlosspark in Barchfeld im Zeitraum vom 03.03.2016, 05:45 bis gegen 16.00 Uhr von einem PKW Citroen entwendet wurde. Personen, die zu dem Tankbetrug oder dem Diebstahl des Kennzeichens sachdienliche Hinweise geben können, melden sich bitte bei der Polizeiinspektion Bad Salzungen unter der Telefonnummer: 03695-5510.

Andrea T. | | Quelle:

Werbung
Top