Eisenach Online

Werbung

Polizeiberichte aus der Region

Betriebsunfall mit acht leicht Verletzten
– Immelborn
Zu einem Betriebsunfall mit acht leicht verletzten Personen kam es am 09.03.2016 gegen 11.15 Uhr in einer Firma im Gewerbepark am Bahnhof in Immelborn. Aus bislang noch nicht geklärter Ursache kam es während des Produktionsprozesses zu einem Defekt in der Absauganlage. Daraufhin traten Flourwasserstoffsäure und Schwefelsäuregase aus. Die acht Personen atmeten die freigesetzten Gase ein und klagten anschließend über starke Übelkeit. Sie wurden zur Bandlung in ein Klinikum gebracht. Mitarbeiter des Amtes für Verbraucherschutz, Abteilung Arbeitsschutz sind vor Ort. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Radfahrerin verletzt
– Tiefenort
In Tiefenort ereignete sich gestern gegen 09:45 Uhr ein Unfall, bei dem eine Radfahrerin verletzt wurde. Ein Kundendienstfahrzeug parkte um diese Zeit in der Straße „Heiligkreuz“. Der Fahrer öffnete die Tür um aus dem Fahrzeug auszusteigen. Dabei traf die Türe eine in diesem Moment vorbeifahrende Fahrradfahrerin. Die Fahrradfahrerin wurde bei dem Unfall verletzt. Da sich in der Nähe der Unfallstelle eine Arztpraxis befindet, konnte die verletzte Radfahrerin schnell medizinisch versorgt werden. Zur weiteren Behandlung wurde die verletzte Frau durch den Rettungsdienst ins Klinikum Bad Salzungen verbracht. In diesem Zusammenhang sucht die Polizei Zeugen, die Angaben zum Unfallhergang machen können. Die Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei Bad Salzungen, Tel. 03695/551-0, zu melden.

Verletzte nach Zusammenstoß
– Bad Liebenstein
Verletzt wurden beide Beteiligten bei einem Unfall am Dienstag, gegen 14:50 Uhr in der Ruhlaer Straße in Bad Liebenstein. Der Fahrer eines Audis war von Steinbach kommend, nach Bad Liebenstein unterwegs. Aus bisher noch nicht geklärter Ursache, kam der Audi plötzlich auf die Gegenfahrbahn und stieß dort mit einem entgegenkommenden VW Passat zusammen. Nach dem Zusammenstoß kam der Audi noch nach links von der Fahrbahn ab und fuhr einen kleinen Abhang hinunter. Der VW fuhr nach dem Zusammenstoß vor einen Straßenbaum. Die beiden Fahrzeugführer wurden bei dem Unfall verletzt und mussten medizinisch behandelt werden. Die Fahrzeuge wurden geborgen und abgeschleppt. Der Gesamtschaden wurde auf ca. 40.000 Euro geschätzt.

Unfallflucht am Klinikum
– Bad Salzungen
Eine Unfallflucht, die sich bereits am Samstag, 05.03.2016, ereignete, wurde erst gestern durch den Geschädigten bei der Polizei angezeigt. Demnach parkte ein Mercedes-Vito, ein Taxi, am Samstag gegen 13:00 Uhr im Bereich des Haupteingangs des Klinikums um einen Fahrgast abzuholen. Dabei verließ der Taxifahrer kurzzeitig sein Fahrzeug. In dieser kurzen Zeit wurde der Vito durch ein anderes Fahrzeug am Heck beschädigt. Der Unfallverursacher verließ die Unfallstelle, ohne sich um den Schaden von ca. 2000 Euro zu kümmern.

3500 Euro Sachschaden bei Unfall
– Gotha
Ein 25-jähriger Lkw-Fahrerbefuhr am Dienstag, gegen 13.00 Uhr, die Werner-Sylten-Straße und parkte vorwärts vor einem Jugendclub ein. Eine gleichaltrige BMW-Fahrerin parkte am rechten Fahrbahnrand der WernerSylten-Straße, in Fahrtrichtung Von-Zach-Straße. Beim Ausparken und Wiedereinfahren auf die Werner-Sylten-Straße übersah der 25-Jährige den hinter ihm parkenden BMW. Es kam zur Kollision. 3500 Euro Sachschaden entstanden. Verletzt wurde niemand.

Pkw beschädigt
– Gotha
In der Nacht zu Mittwoch beschädigten Unbekannte von einem in der Kantstraße abgeparkten Pkw das Spiegelglas eines Außenspiegels. Der 18- jährigen Halterin entstand 150 Euro Sachschaden. Hinweise nimmt die LPI Gotha unter 03621-781124 entgegen.

Unfälle an der B176
– Döllstädt/Dachwig
Gleich zwei Unfälle ereigneten sich am Mittwochmorgen an der B176. Ein 49-jähriger Lkw-Fahrer befuhr gegen 08.30 Uhr, die B176 aus Richtung Erfurt in Richtung Gräfentonna und wollte vor der Ortslage Döllstädt links in Richtung Großfahner abbiegen. Ein 40-jähriger Lkw-Fahrer sah dies und bremste. Beide Fahrzeuge mussten verkehrsbedingt halten. Ein 39-jähriger Sprinterfahrer sah dies zu spät und fuhr auf den Boxer des 40-Jährigen auf. Hierdurch wurde der Peugeot Boxer auf den Volvo des 49-Jährigen geschoben. An allen drei Fahrzeugen entstand unfallbedingter Sachschaden in Höhe von circa 12000 Euro. Der 40-Jährige wurde leicht verletzt, kam in ein Krankenhaus nach Erfurt.
Eine 27-jährige Audi-Fahrerin und ein 71-jähriger Skoda-Fahrer befuhren gegen 09.15 Uhr, hintereinander die B176, Gemarkung Dachwig, aus Richtung Döllstädt kommend in Richtung Andisleben. Unmittelbar nach der Lichtzeichenanlage Dachwig musste der 71-Jährige verkehrsbedingt abbremsen. In der weiteren Folge fuhr die 27-Jährige auf den Skoda auf. Hierbei entstand an beiden Fahrzeugen 2000 Euro unfallbedingter Sachschaden. Personen wurden nicht verletzt.

Gegen Mauer gefahren
– Friemar
Eine 24-jährige Pkw-Fahrerin befuhr am Mittwoch, gegen 08.15 Uhr, die Lindenstraße aus Richtung Gothaer Straße kommend in Verkehrsrichtung Pferdingsleben. Plötzlich fuhr der Pkw aus bislang unbekannter Ursache ungebremst auf einen am rechten Fahrbahnrand abgeparkten Pkw auf. In der weiteren Folge kollidierte der Pkw mit der Mauer eines Wohnhauses. Durch den Verkehrsunfall entstand Sachschaden in Gesamthöhe von 7000 Euro. Personen wurden nicht verletzt.

Andrea T. | | Quelle: ,

Werbung
Top