Eisenach Online

Werbung

Polizeiberichte aus der Region

Unfall im Kreuzungsbereich
– Bad Liebenstein
In Bad Liebenstein ereignete sich am Mittwochmorgen ein Unfall, bei dem ein Schaden von ca. 2000 Euro entstand. Von der Heinrich-Mann-Straße kommend, wollte ein Golf in die Puschkinstraße einfahren. Hier beachtete der Fahrer des VW allerdings nicht die Vorfahrt eines von links kommenden BMW. Im Kreuzungsbereich kam es zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge. Die beiden Fahrer der Autos blieben bei dem Unfall unverletzt.

Auffahrunfall mit drei Fahrzeugen
– Buttlar
Drei Pkw waren am Mittwochmorgen an einem Unfall in Buttlar beteiligt. Gegen 07:30 Uhr befuhren ein Peugeot, ein Honda und ein Citroen die Frankfurter Straße, als der Fahrer des Peugeot sein Auto verkehrsbedingt abbremsen musste. Während der Fahrer des Honda sein Fahrzeug gefahrlos abbremsen konnte, schaffte es der Fahrer des Citroen – wohl aus Unaufmerksamkeit – nicht, die Geschwindigkeit seines Pkw ebenfalls rechtzeitig zu vermindern. So fuhr der Citroen auf den Honda auf und schob diesen auf den Peugeot. An allen drei Pkw entstand ein Gesamtschaden von ca. 4500 Euro. Personen wurden bei dem Unfall zum Glück nicht verletzt.

Wohnmobil gegen Kran
– Bad Salzungen
Ein Wohnmobil wurde am Mittwochnachmittag, gegen 17:30 Uhr, in der Bad Salzunger Bahnhofstraße bei einem Verkehrsunfall beschädigt. Durch einen ordnungsgemäß auf der Bahnhofstraße aufgestellten Mobilkran wurden zu dieser Zeit Arbeiten am künftigen „Kaufland“ ausgeführt. Das Wohnmobil, dass aus Richtung Bahnhof die Bahnhofstraße befuhr, streifte beim Vorbeifahren am Kran dessen Gegengewicht und wurde dabei beschädigt an der rechten Fahrzeugseite beschädigt. Der Schaden wurde auf ca. 3000 Euro geschätzt.

Eigentümer gesucht
– Unterbreizbach
Am Mittwoch, 09.03.2016 wurde durch die Polizei ein Fahrrad sichergestellt, dessen Eigentümer vermutlich aus dem Raum Unterbreizbach bzw. Geisa kommt, jedoch bislang nicht ermittelt wurde. Bei dem Fahrrad handelt es sich um 28er Cityfahrrad der Marke „Alu Star“. Der Eigentümer, bzw. Personen, die Angaben zum Eigentümer bzw. zum Fahrrad machen können, werden gebeten, sich bei der Polizei Bad Salzungen, Telefon 03695/551-0 zu melden.

Achtung, falscher Mitarbeiter der Wasserwirtschaft
– Gotha
Zu einem Diebstahl derbesonderen Art kam es am Mittwoch, gegen 15.00 Uhr, in der Brieglebstraße. Eine Mann, welcher sich als Mitarbeiter der Wasserwirtschaft ausgab, wollte angeblich nach einem Wasserrohrbruch nach den Wasserhähnen schauen. Die 78-jährige Wohnungsinhaberin ließ den Mann in die Wohnung. Nach einer Weile klingelte es erneut, die Frau ging zu Tür, ließ den Unbekannten allein. Dann ging er. Später bemerkte sie, dass Schmuck im Gesamtwert von circa 500 Euro fehlen. Beschreibung: männlich – ca. 40 Jahre, ca. 160cm groß – sehr schlank, südländischer Teint – kurze Haare, dunkles schmales Oberlippenbärtchen, dunkle Schildmütze – sprach deutsch, dunkle Sweatjacke mit Reißverschluss. Die Kriminalpolizei Gotha hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet um sachdienliche Hinweise unter 03621-781424.

Graffitistraftaten aufgeklärt
– Gotha
Im Oktober 2015 wurden Nachts um 03.40 Uhr zwei junge Männer beobachtet, die in der Schützenallee Graffiti sprühten. Dank eines Zeugenhinweises konnte ein 16-Jähriger in unmittelbarer Tatortnähe gestellt werden. In seinem Rucksack fand sich umfangreiches Sprayer-Material. Die zweite Person war zunächst flüchtig, konnte aber im Zuge der Ermittlungen bekannt gemacht werden. Es handelt sich um einen inzwischen 18-Jährigen. Was sich zunächst als eine Einzelstraftat darstellte, entwickelte sich im Verlaufe der Ermittlungen zu einem umfangreichen Verfahren. Denn beiden jungen Männern konnten inzwischen 59 Einzelstraftaten zugeordnet werden. Die Tatverdächtigen hatten so ziemlich alle Wände in Gotha besprüht, die sie fanden. Das waren Hausfassaden, Verkaufseinrichtungen, Mauern,Turnhallen und vieles andere mehr. Belastbare Angaben zur Schadenshöhe liegen nicht vor. Die Ermittlungen sind inzwischen abgeschlossen. Die Verfahren wurden an die Staatsanwaltschaft abgegeben.

Auffahrunfall – 9000 Euro Sachschaden
– Gotha
Ein 65-jähriger Renault-Fahrer und eine 38-jähriger Ford-Fahrerin mussten am Mittwoch, gegen 19.30 Uhr, auf der Gartenstraße verkehrsbedingt halten. Ein 84-jähriger Renault-Fahrer übersah dies. Es kam zum Zusammenstoß. Dabei wurde der Ford vom Renault auf den Renault des 65-Jährigen geschoben. Es entstand unfallbedingter Sachschaden an allen Fahrzeugen in Höhe von insgesamt 9000 Euro. Verletzt wurde niemand.

Aufgefahren
– Gotha
Ein 46-jähriger VW-Fahrer und eine 54-jährige VW-Fahrerin befuhren am Mittwoch, gegen 18.30 Uhr, hintereinander die Hersdorfstraße aus Richtung Hersdorfplatz kommend. Beide wollten dann nach rechts auf die Gartenstraße auffahren, mussten verkehrsbedingt halten. Dies bemerkte der 46-Jährige zu spät und fuhr auf den VW der 54-Jährigen auf. An beiden Fahrzeugen entstand insgesamt 1000 Euro Sachschaden. Verletzt wurde niemand.

Pizzabote bedroht und verletzt
– Gotha
Ein 17-jähriger Pizzabote befuhr am Mittwoch, gegen 20.00 Uhr, mit einem Fahrrad die Humboldtstraße entlang. Auf Höhe Liebetraustraße wurde er von einem 15-Jährigen und einem bislang lang Unbekannten an der Weiterfahrt gehindert. Der 15-Jährige forderte zehn Euro Bargeld, drohte mit Körperverletzung. Der 17-Jährige fuhr weg, flüchtete sich in einen Hauseingang. Zuvor wurde er von beiden Jugendlichen geschlagen. Der 15-Jährige und dessen unbekannter Kumpane flüchteten mit Fahrrädern in unbekannte Richtung. Der 17-Jährige wurde leicht verletzt. Ein Ermittlungsverfahren wurde eingeleitet. Hinweise nimmt die LPI Gotha unter 03621-781124 entgegen.

Raub in Gotha
– Gotha
In der Nacht zu Donnerstag wurde ein 59-Jähriger in seiner Wohnung in der Rohrbachstraße überfallen. Drei Unbekannte traten gegen 00.30 Uhr die Wohnungstür ein und fielen über den Mann her. Ein Nachbar hatte zuvor die Schläge gehört und fand später den Mann blutend auf dem Sofa. Die drei Unbekannten haben abwechselnd auf ihr Opfer eingeschlagen und forderten Geld. Es wurde festgestellt, dass aus der Geldbörse Bargeld fehlt. Der 59- Jährige wurde mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus eingeliefert. Die Täter waren schlank und circa 170 Zentimeter groß. Einer hatte eine rote Jacke an, die anderen waren dunkel bekleidet. Nähere Angaben konnte der 59-Jährige nicht machen. Die Kriminalpolizei Gotha hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet um sachdienliche Hinweise unter 03621-781424.

Streit eskalierte
– Gotha
Eine 28-Jährige und eine 33-Jährige sowie vier weitere Personen tranken am Mittwochabend in der Großen Fahnenstraße auf einem Parkplatz gemeinsam reichlich Alkohol. Beide junge Frauen sind ehemalige Freundinnen und gerieten so in Streit, dass die 28-Jährige versuchte mit einer Bierflasche nach der 33-Jährigen zu schlagen. Verletzt wurde niemand. Anschließend versuchte die 33-Jährige mit einem Pflasterstein nach der 28-Jährigen zu werfen. Auch hier wurde niemand verletzt. Alle anwesenden Personen erhielten einen Platzverweis. Gegen beide Frauen wurde Anzeige erstattet.

Mit Haftbefehlen wohl nicht einverstanden
– Gotha
Eine 22-Jährige wurde am Mittwochabend im Stadtgebiet festgenommen. Zwei Haftbefehle wegen Diebstahl und Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetzes waren auf die junge Frau ausgestellt. Die Geldstrafen im dreistelligen Eurobereich konnte die Frau nicht bezahlen. Auf der Polizeidienststelle wehrte sie sich schließlich massiv gegen die Unterbringung in einer Gewahrsamszelle. Sie schlug und trat um sich, verletzte eine Polizistin leicht. Des weiteren wurden die Polizeibeamten auf das Äußerste beleidigt. Gegen die Frau wurde Anzeige erstattet.

Mit Softairwaffe geschossen
– Gotha
Aus einem Fenster eines Mehrfamilienhauses in der Jenzschstraße ist am Mittwoch, gegen 16.00 Uhr, von einer unbekannten männlichen Person vermutlich mit einer Softairwaffe in Richtung einiger Kinder geschossen worden. Ein 10-jähriger Junge wurde dabei getroffen und leicht verletzt. Hinweise hierzu nimmt die LPI Gotha unter 03621-781124 entgegen.

Randalierer in Bank
– Gotha
In einem Geldinstitut am Hauptmarkt randalierte in der Nacht zu Donnerstag eine männliche Person. Er riss eine Wandhalterung für Einzelbelege von der Wand und spuckte mehrfach auf den Fußboden. 200 Euro Sachschaden entstanden. Hinweise hierzu nimmt die LPI Gotha unter 03621-781124 entgegen.

Wildunfall
– Crawinkel
Ein 20-jähriger VW-Fahrer befuhr am Donnerstagdie B88 aus Richtung Crawinkel kommend in Richtung Ohrdruf. Nach dem Ortsausgang Crawinkel überquerte eine Rotte Wildschweine die Fahrbahn. Hierdurch kam es zur Kollision zwischen dem Pkw und einem der Schweine. 2500 Euro Sachschaden entstanden. Personen wurden nicht verletzt.

Andrea T. | | Quelle:

Werbung
Top