Eisenach Online

Werbung

Polizeiberichte aus der Region

Drogenfahrt
– Vacha
Am 12.03.2016, gegen 23:15 Uhr, fiel im Stadtgebiet von Vacha eine 32- jährige Frau aus Vacha wegen ihres Fahrstil auf. Bei der folgenden Verkehrskontrolle erhärtete sich der Verdacht auf Drogenkonsum. Bei einem Drogenschnelltest wurden Spuren von Cannabis nachgewiesen. Die Weiterfahrt wurde unterbunden und im Klinikum Bad Salzungen eine Blutprobe entnommen. Im Anschluß wurden in der Wohnung der Frau weitere Drogen sichergestellt. Sie muß sich demnächst wegen Drogenbesitz und Führen eines Kfz. unter Drogeneinfluß verantworten.

Verkehrsunfall unter Alkoholeinfluß
– Roßdorf
Am 11.03.2016, gegen 21:00 Uhr, befuhr ein 47-jähriger Mann aus Bad Liebenstein, mit seinem Pkw, die Ortsverbindungsstraße zwischen Roßdorf und Bernshausen. In Folge unangepasster Fahrweise kam er in einer fast rechtwinkligen Linkskurve nach rechts von der Fahrbahn ab, überschlug sich mehrfach und kam auf dem Dach zu liegen. Wegen des bei der Unfallaufnahme festgestellten Alkoholgeruch wurde ein Atemalkoholtest durchgeführt, welcher einen Wert von 1,15 Promille erbrachte. Nach erfolgter Blutentnahme im Klinikum Bad Salzungen wurde der Führerschein sichergestellt und eine entsprechende Anzeige gefertigt. Am knapp zwei Jahre alten Pkw war wirtschaftlicher Totalschaden entstanden.

Trunkenheitsfahrt
– Bad Salzungen
Am 12.03.2016, gegen 06:20 Uhr, wurde im Rahmen einer allgemeinen Verkehrskontrolle im Stadtgebiet von Bad Salzungen ein 47-jähriger Mann aus Schweina festgestellt, welcher seinen Pkw unter Einfluß von Alkohol führte. Beim Atemalkoholtest wurde ein Wert von 1,36 Promille festgestellt. Die Weiterfahrt wurde unterbunden, im Klinikum Bad Salzungen eine Blutprobe entnommen, der Führerschein sichergestellt und Anzeige erstattet. In diesem Zusammenhang bittet die Polizei Zeugen, welche hierzu sachdienliche Angaben machen können, sich unter Telefon: 03621/781124 bei der Polizei zu melden.

Unfallflucht
– Dippach
In der Berkaer Straße in Dippach wurde am Freitag gegen 13:15 Uhr das Lieferfahrzeug eines Zustelldienstes beschädigt. Ein unbekanntes Fahrzeug kollidierte mit dem VW und setzte sein Fahrt fort, ohne dass sich der Fahrzeugführer um die Schadensregulierung kümmerte. An dem Transporter entstand Sachschaden in Höhe von ca. 200 Euro

Hauswand mit Graffiti beschmiert
– Gotha
Durch Zeugen wurde am Samstagabend, in der Zeit von 18:00 Uhr bis 19:15 Uhr beobachtet, wie eine unbekannte männliche Person eine Hauswand in der Kindleber Straße in Gotha besprühte. Nachdem der Täter durch einen der Zeugen angesprochen und kurzzeitig festgehalten werden konnte, verständigte ein weiterer Zeuge die Polizei. Allerdings gelang es dem Täter sich loszureißen und zu Fuß in Richtung Hersdorfplatz zu flüchten. Der Sachschaden an der Hauswand beläuft sich auf ca. 1500 Euro. Bei der Schmiererei handelt es sich um zwei schwarze Kreuze. Die Polizei hat hierzu die Ermittlungen aufgenommen.

Fensterscheibe eingeworfen
– Gotha
Am Samstagmorgen gegen 05:26 Uhr beschädigten unbekannte Täter die Fensterscheibe eines Wohnblocks in der August-Creutzburg-Straße 3 in Gotha. Dabei wurde mittels eines Pflastersteins versucht die Doppelglasscheibe einzuwerfen. Der dabei entstandene Schaden an der äußeren Glasscheibe des Doppelglasfensters beläuft sich auf ca. 300,- Euro. In diesem Zusammenhang bittet die Polizei Zeugen, welche hierzu sachdienliche Angaben machen können, sich unter Telefon: 03621/781124 bei der Polizei zu melden.

Vorfahrt missachtet
– Gotha
Durch das Missachten der Vorfahrtsregelung kam es am Freitagnachmittag an der Kreuzung Bundesstraße 88 / Inselsbergstraße in Tabarz zu einem Verkehrsunfall mit Personenschaden. Hierbei beachtete eine 64-jährige Fahrerin eines Pkw Honda beim Linksabbiegen den im Gegenverkehr befindlichen VW Passat nicht und kollidierte mit diesem im Kreuzungsbereich. Hierdurch wurde die Fahrerin des Pkw Honda leicht verletzt. An beiden Fahrzeugen entstand ein Gesamtschaden von ca. 23000,- Euro.

Gegen einen Telefonmasten geprallt
– Gotha
Ein Verkehrsunfall mit Personenschaden ereignete sich am Freitagabend gegen 22:10 Uhr auf der Landstraße 1028 in Tambach-Dietharz. Hierbei befuhr ein 42-Jähriger mit seinem Pkw Daihatsu die Ortsdurchfahrt Tambach-Dietharz aus Richtung Georgenthal kommend. Beim Befahren einer Linkskurve geriet er am Ende der Kurve nach rechts von der Fahrbahn ab, prallte gegen einen Telefonmasten und kam in der weiteren Folge im Straßengraben zum Stehen. Durch die umher fliegenden Steine wurde die Fassade eines in unmittelbarer Nähe stehenden Wohnhauses beschädigt. Der Schaden am Pkw ist mit ca. 5000,- Euro angegeben. Der Fahrer wurde durch den Aufprall verletzt. Die Ermittlungen vor Ort ergaben, dass der Fahrer erheblich unter Alkoholeinfluss stand.

Unerlaubtes Entfernen vom Unfallort
– Gotha
Ein auf dem Parkplatz des Baumarktes HERKULES abgestellter silberfarbener Pkw Audi A6 wurde am Samstagnachmittag in der Zeit von 16:00 Uhr bis 16:25 Uhr beschädigt. Die Unfallspuren deuten auf eine Kollision mit einem anderen Fahrzeug hin. Am Audi entstand ein Sachschaden von ca. 2000 Euro. Die Polizei hat hierzu die Ermittlungen aufgenommen. Die Polizei bittet Zeugen, welche hierzu sachdienliche Angaben machen können, sich unter Telefon: 03621/781124 bei der Polizei zu melden.

Alkoholisiert gegen Poller gefahren
– Gotha
Am Samstag, gegen 15:30 Uhr befuhr ein 49-Jähriger mit seinem Mercedes Vito die Straße Am Arzbach in Sonneborn. Aus bisher ungeklärter Ursache kam er in Höhe eines Fußgängerüberweges nach rechts von der Fahrbahn ab, fuhr gegen einen Poller und beschädigte diesen. Im Anschluss verließ der Fahrer mit seinem Fahrzeug unerlaubt die Unfallstelle. Im Rahmen der polizeilichen Ermittlungen konnte das Fahrzeug und der Fahrer kurze Zeit nach der Tat ermittelt werden. Dabei wurde beim Fahrer der Atemalkoholwert mit 0,92 Promille festgestellt und im Anschluss die angeordnete Blutentnahme durchgeführt.

Gefährlicher Eingriff in den Straßenverkehr
– Gotha
Unbekannte Täter warfen am Samstagvormittag, gegen 11:40 Uhr vom Dach des Einkaufsmarktes medimax zwei leere Glasflaschen herunter, welche auf der Fahrbahn des Kreuzungsbereiches Bertha-von-SuttnerPlatz landeten. Mindestens einem Fahrer eine Pkw´s, welcher zur Tatzeit den Kreuzungsbereich befuhr, gelang es durch Gegenlenken und Bremsmanöver von den Flaschen nicht getroffen zu werden. Allerdings zersprangen die Flaschen durch die Wucht des Aufpralls in eine Vielzahl von Glassplittern. Zu diesem Zeitpunkt befanden sich nach ersten Erkenntnissen einige Passanten an der dort befindlichen Fußgängerampel. Das Dach des Marktes wird zugleich als Parkdeck für Pkw´s genutzt und ist für Jedermann zugänglich. Die Polizei bittet Zeugen, welche hierzu sachdienliche Angaben machen können, sich unter Telefon: 03621/781124 bei der Polizei zu melden. Von Bedeutung ist insbesondere, wer Hinweise zu dem oder den Tätern machen kann.

Steffen E. | | Quelle:

Werbung
Top