Eisenach Online

Werbung

Polizeiberichte aus der Region

Polizisten beinahe umgefahren
– Westhausen
In eine stationäre Geschwindigkeitskontrolle in der Langensalzaer Straße geriet am Mittwoch, gegen 21.45 Uhr, ein 30-jähriger Peugeot-Fahrer. Bei dem Versuch den Fahrer zum Anhalten zu bewegen, blendete dieser auf und beschleunigte. Ein Polizeibeamter musste schlagartig die Fahrspur des ankommenden Fahrzeugs verlassen, um nicht angefahren zu werden. Dabei verlor er seine Polizeikelle, welche kaputt ging. Der Peugeot beschleunigte daraufhin weiter in Richtung Gotha, konnte später in Gotha-Ost festgestellt werden. Der 30-Jährige war nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis. Ein Drogentest verlief positiv. Eine Blutentnahme wurde angeordnet. Der Fahrzeugschlüssel wurde sichergestellt. Anzeige.

Schlägerei am Steuer – zwei Anzeigen
– Gotha (Ergänzung/Richtigstellung zum 14.03.2016)
Nach bisherigen Ermittlungen hat sich der Streit wie folgt zugetragen: Zwischen einem 34-jährigen Audi-Fahrer und einem 24-Jährigen, welche mit den jeweiligen Pkw in gleicher Richtung fuhren, kam es am Sonntagabend am Bertha-von-Suttner-Platz zu einem handfesten Streit. Durch einen Fahrspurenwechsel des 24-Jährigen kam es zwischen beiden Fahrern zu einem Streit in dessen Folge es zu einer kurzen Rangelei zwischen beiden jungen Männern kam. Hierbei kam der Audi ins Rollen und kollidierte mit einem unbeteiligten dritten Fahrzeug. Beide wurden leicht verletzt. Gegen beide wurde Anzeige wegen Körperverletzung erstattet. Die Ermittlungen sind noch nicht abgeschlossen.

Unfall mit 10.000 Euro Sachschaden
– Gotha
Zu einem Zusammenstoß zwischen einem 30-jährigen Skoda-Fahrer und einer 26-jährigen Daimler-Fahrerin kam es am Donnerstag, gegen 06.00 Uhr, auf der Friedrich-Perthes-Straße. Der 30-Jährige fuhr hinter dem Daimler. Während eines Abbiegevorgangs der 26-Jährigen kam es dann zur seitlichen Kollision beider Fahrzeuge. Der genaue Unfallhergang konnte vor Ort durch die Polizei nicht geklärt werden. 10.000 Euro Sachschaden entstanden. Verletzt wurde niemand.

Mit 1,24 Promille unterwegs
– Gotha
Mit 1,24 Promille war ein 29-jähriger Renault-Fahrer am Mittwoch, gegen 17.00 Uhr, auf der Humboldtstraße unterwegs. Während einer Verkehrskontrolle ergab ein Atemalkoholtest den angegebenen Wert. Blutentnahme. Anzeige.

Vorfahrt missachtet
– Gotha
Ein 58-jähriger Lkw-Fahrer hielt am Mittwochnachmittag verkehrsbedingt in der Adolf-Schmidt-Straße und wollte auf die Oskar-Gründler-Straße auffahren. Ein 56-jähriger Peugeot-Fahrer befuhr die Oskar-Gründler-Straße in Richtung Gleichenstraße. Der 58-Jährige übersah den vorfahrtsberechtigten Pkw und rammte mit der Front der Zugmaschine die Beifahrerseite des Peugeot. An beiden Fahrzeugen entstand unfallbedingter Sachschaden in Höhe von insgesamt 7500 Euro. Personen wurden keine verletzt. Beide Fahrzeuge sind fahrbereit.

Wohnungstür beschädigt
– Gotha
Unbekannte steckten am Mittwoch,zwischen 08.30 Uhr und 14.00 Uhr, in der Stölzelstraße Zündhölzer in ein Schließzylinder der Wohnungseingangstür einer 54-Jährigen und verklebten das Schloss mit einer unbekannten Klebstoffsubstanz. Dadurch konnte der Zylinder nicht mehr geschlossen werden. 100 Euro Sachschaden entstanden. Hinweise nimmt die LPI Gotha unter 03621-781124 entgegen.

Scheibe nicht frei
– Waltershausen
Ein 58-jähriger Skoda-Fahrerbefuhr am Donnerstag, gegen 08.00 Uhr, in Langenhain die Marktstraße aus Richtung Lauchaer Straße kommend in Richtung Wintersteiner Straße und fuhr an einem parkenden Opel einer 42- Jährigen vorbei. Da der Skoda jedoch noch einen leichten Schmierfilm auf der Frontscheibe hatte und ihn dadurch die aufgehende Sonne blendete, konnte der 58-Jährige den Opel nicht richtig sehen und kollidierte mit diesem. 4000 Euro Sachschaden entstanden. Verletzt wurde niemand.

Strohballenbrand
– Wangenheim
Die Polizei ermittelt seit Mittwochabend wegen Brandstiftung. Gegen 23.00 Uhr wurde der Polizei und Feuerwehr der Brand von sieben Strohballen auf einem Feld bei Wangenheim in Richtung Wiegleben gemeldet. Auf bislang unbekannte Art und Weise entzündeten sich die Ballen, brannten ab. 2500 Euro Sachschaden entstanden. Verletzt wurde niemand. Hinweise nimmt die LPI Gotha unter 03621-781124 entgegen.

Räder entwendet
– Bad Liebenstein
Zwei komplette Radsätze im Wert von ca. 3500 Euro, für einen Audi und für einen Skoda, wurden zwischen Dienstag und Mittwoch aus einer Garage in Bad Liebenstein entwendet. Bislang noch unbekannte Täter hebelten in der Glasbachstraße an einem Garagenkomplex zwei Tore auf und verschafften sich so Zutritt. Ein drittes Garagentor versuchten die Täter erfolglos aufzuhebeln. Der Sachschaden an den Toren wurde auf ca. 300 Euro geschätzt.

Spielkonsole weg
– Schweina
Bereits zwischen dem 05.03.2016 und 09.03.2016 wurde eine Garage in Schweina aufgebrochen. Der Eigentümer stellte den Einbruch allerdings erst später fest. Demnach manipulierten unbekannte Täter in der Altensteiner Straße ein Schloss des Garagentores und verschafften sich so Zutritt. Entwendet wurden eine Spielkonsole mit Controller sowie einige Spiele im Wert von ca, 180 Euro. Zeugen, die Angaben zu den Einbrüchen in Bad Liebenstein und Schweina machen können, werden gebeten, sich bei der Polizei Bad Salzungen, Telefon 03695/551-0, zu melden.

Unter Drogen gefahren
– Vacha
Bei einer Verkehrskontrolle wurde am Mittwochnachmittag in Vacha ein 22-jähriger Fahrzeugführer festgestellt, der sein Auto unter dem Einfluss berauschender Mittel führte. Der junge Mann gab an, Amphetamine konsumiert zu haben. Eine Blutentnahme wurde angeordnet und eine entsprechende Anzeige erstattet.

Verkehrsunfall mit leicht verletzter Person
– Gumpelstadt
Leicht verletzt wurde der Beifahrer eines Audis bei einem Verkehrsunfall am Mittwochnachmittag. Gegen 15:45 Uhr befuhr der Mann mit seinem Auto die B 19 aus Richtung Etterwinden kommend, in Richtung Einmündungsbereich Witzelroda/ Gumpelstadt. An der Einmündung beachtete er die Vorfahrt eines aus Richtung Witzelroda kommenden Toyota nicht und es kam zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge. Bei dem Unfall wurden beide Autos erheblich beschädigt und mussten abgeschleppt werden. Der Gesamtschaden wurde auf ca. 19.000 Euro geschätzt.

Andrea T. | | Quelle:

Werbung
Top