Eisenach Online

Werbung

Polizeiberichte aus der Region

Polizei sucht Zeugin vom Spielplatz
– Gehren
Am vergangenen Freitag (08.04.2016) kam es am Nachmittag auf dem Spielplatz in der Espachstraße zu einem Vorfall mit einer Siebenjährigen. Das Mädchen wartete dort auf einen gleichaltrigen Freund. Ein Unbekannter trat an das Mädchen heran, fasste ihr Handgelenk und zog es bis zum Feuerwehrgerätehaus mit sich. Auf dem Weg dorthin schrie das Kind laut um Hilfe. Eine Zeugin, die zu diesem Zeitpunkt auf einer Bank am vorderen Badeteich saß, hörte die Schreie und lief zum Kind. Als der Unbekannte die Frau bemerkte, ließ er das Kind los und flüchtete. Der Unbekannte soll zwischen 25 und 30 Jahren alt sein und ca. 1,80 m groß. Er hat eine kräftige Statur, blonde nach oben gegelte Haare. Er hat blaue Augen und trug zum Tatzeitpunkt einen Schnauzbart. Er war schwarz gekleidet und hatte eine Farbspraydose bei sich. Die Polizei bittet, die noch unbekannte Zeugin sich bei der Kriminalpolizei Gotha zu melden. Tel. 03621/781424.

Verkehrskontrolle mit Hindernissen
– B 88/Leinatal
Eine stationäre Verkehrskontrolle wurde am Dienstagabend auf der B 88 zwischen Friedrichroda und Engelsbach betrieben. Die Geschwindigkeit wurde beidseitig auf 60 km/h herabgesetzt, die Beamten trugen gelbe Warnwesten, die Kontrollstelle war ausreichend ausgeleuchtet. Ein 34-jähriger Golf-Fahrer wurde gegen 22.15 Uhr angehalten, der unter Drogeneinfluss stand. Er zeigte einen polnischen Führerschein vor, einen deutschen besitzt er nicht. Außerdem fanden die Beamten im Fahrzeug eine Schreckschusspistole, für die zum Führen der sog. Kleine Waffenschein erforderlich ist. Die Waffe wurde sichergestellt. Eine Blutentnahme wurde durchgeführt. Anzeigen wegen Fahren unter Drogeneinfluss, Fahren ohne Fahrerlaubnis und Verstoß gegen das Waffengesetz wurden geschrieben. Kurz vor 23.00 Uhr sollte ein Skoda angehalten werden, der auf der Mittellinie stehende Anhalteposten forderte zum Anhalten mit eingeschalteter Anhaltekelle sowie Taschenlampe auf. Der 51-jährige Fahrer übersah das Anhaltesignal, der 23-jährige Polizeibeamte konnte wegen Gegenverkehrs nicht ausweichen. Die Anhaltekelle prallte gegen den Skoda und wurde zerstört. Am Fahrzeug entstand Sachschaden.

Fahrer stürzt neben Fahrzeug
– Hörsel
In der Ortslage Trügleben war am Dienstagnachmittag ein 64-Jähriger mit seinem BMW unterwegs. Zeugen fanden den Mann neben seinem Fahrzeug liegend, der Motor lief noch. Da Atemalkoholgeruch wahrzunehmen war, wurde die Polizei verständigt. Ein Atemalkoholtest ergab 2,85 Promille, weswegen die Blutentnahme von einem Richter angeordnet wurde. Die Polizei sucht Zeugen, die den grauen BMW der 1er-Reihe am Dienstagnachmittag in der Ortslage fahrend gesehen haben.

Blinker falsch gedeutet
– Sonneborn
Zwischen Goldbach und Eberstädt sind am Mittwochmorgen, gegen 07.30 Uhr, eine selbstfahrende Arbeitsmaschine und ein VW zusammengestoßen. Dabei entstand Sachschaden in Höhe von 15000 Euro. Der 45-jährige Fahrer der Arbeitsmaschine wollte nach links in einen Feldweg einbiegen und setzte den Blinker links. Der 51-jährige Fahrer des VW deutete das Blinken als Zeichen für eine Überholmöglichkeit. Er scherte nach links zum Überholen aus und prallte gegen die gerade abbiegende Arbeitsmaschine. Verletzt wurde niemand. Beide Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden.

Pkw beschädigt
– Bad Salzungen
Eine Sachbeschädigung nahm die Polizei am Dienstag auf. Wie der Geschädigte anzeigte, stand sein Daimler-Benz in der Zeit, zwischen dem 11.04.2016, 16.00 Uhr bis 12.04.2016, 09.00 Uhr auf seinem Privatgrundstück in der Bad Salzunger Kalkofenstraße. In dieser Zeit wurde die Heckscheibe, vermutlich mit einem großen Stein, beschädigt. Über die Höhe des Sachschadens wurden noch keine Angaben gemacht. Eventuelle Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizei in Bad Salzungen, Telefon 03695/551- 0, in Verbindung zu setzen.

Ohne Fahrerlaubnis unterwegs
– Bad Salzungen
Kontrolliert wurde der Fahrer eines Renault am Dienstagmorgen, gegen 06:20 Uhr, in Bad Salzungen. Bei der Kontrolle zeigte der Fahrzeugführer einen tschechischen Führerschein vor. Eine Überprüfung durch die Beamten ergab schließlich, dass dem Fahrzeugführer das Führen von Kraftfahrzeugen in Deutschland behördlich untersagt ist. Eine entsprechende Anzeige gegen den Fahrzeugführer wurde erstattet und ihm die Weiterfahrt untersagt.

Reifen platt – Unfall
– Kaltennordheim
Vermutlich, weil ein Rad an seinem Pkw Opel fast platt war, verlor ein Fahrzeugführer am Dienstagnachmittag die Kontrolle über seinen Pkw. Der Mann war mit seinem Auto gegen 14:25 Uhr auf der B 285 unterwegs, als er in einer Linkskurve plötzlich die Kontrolle über den Opel verlor. Das Auto kam nach links von der Straße ab, beschädigte einen Leitpfosten, und fuhr gegen eine Böschung. Der Sachschaden wurde auf ca. 2.000 Euro geschätzt. Der Fahrer blieb unverletzt.

Auto übersehen – Unfall
– Dermbach
Eine Golffahrerin übersah am Dienstagnachmittag gegen 14:30 Uhr beim Verlassen eines Supermarkt-Parkplatzes in Dermbach einen VW Scirocco. Der Scirocco fuhr auf der Straße „An der Zehnt“ in Richtung Wiesenthaler Straße. Es kam zum seitlichen Zusammenstoß beider Fahrzeuge bei dem ein Gesamtschaden in Höhe 9.000 Euro entstand. Die Fahrerinnen der Autos blieben bei dem Unfall unverletzt.

Lkw rammt Pkw
– Ohrdruf
In eine Baustelle in der Goethestraße wollte am Dienstagnachmittag ein 46-jähriger Lkw-Fahrer rückwärts einfahren. Dazu musste er um ein unmittelbar in der Einmündung geparktes Fahrzeug herumfahren und prallte dann gegen eine Hausecke. Schaden ca. 1500 Euro.

Ausgeparkt
– Ohrdruf
Kurz vor 12.00 Uhr kam es auf dem Marktplatz beim Ausparken zum Zusammenstoß eines Audi mit einem Ford. Die Ford-Fahrerin stieg aus, besah sich den Schaden, stieg ein und fuhr davon. Die Ford-Fahrerin wurde später an ihrer Wohnanschrift angetroffen und mit dem Vorwurf der Unfallflucht konfrontiert. Die 47-jährige räumte den Unfall ein. Schaden ca. 2000 Euro.

Drogeneinfluss
– Gotha
Unter Drogeneinfluss stand am Dienstagabend eine 40-jährige FordFahrerin, die in der Dr.-Troch-Straße angehalten und kontrolliert wurde. Eine Blutentnahme wurde durchgeführt, die Fahrzeugschlüssel zur Verhinderung der Weiterfahrt sichergestellt.

Wildunfall
– Waltershausen
Zwischen Waltershausen und Langenhain prallte am Dienstagabend ein Hyundai mit einem Reh zusammen. Das Reh lief davon. Sachschaden ca. 300 Euro.

Andrea T. | | Quelle:

Werbung
Top