Eisenach Online

Werbung

Polizeiberichte aus der Region

Einbruch in Baumarkt – 50.000 Euro Beute
– Gotha
In der Nacht zum Sonntag brachen Unbekannte gewaltsam in einen Baumarkt in der Harjesstraße ein, stahlen Überwachungstechnik der Marke ABUS, Arbeitsgeräte der Marke BOSCH und KÄRCHER, Leuchtmittel, Sensorlampen, Gehörschutz und Heizungstechnik im Gesamtwert von circa 50.000 Euro. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet um sachdienliche Hinweise unter 03621-781424.

Zweiradkontrollen positiv ausgefallen
– Landkreis Gotha, Wartburgkreis, Ilmkreis
Im Schutzbereich der Landespolizeiinspektion Gotha fand am Samstag, zwischen 12.00 Uhr und 18.00 Uhr, sowohl im Landkreis Gotha also auch im Wartburgkreis und Ilmkreis eine großangelegte Kontrolle von Krafträdern statt. Mehrere Beamte der einzelnen Polizeiinspektionen, des Inspektionsdienstes Gotha und der Einsatzunterstützung der LPI Gotha waren im Einsatz. Die Autobahninspektion entsandte drei Krad-Fahrer zur Unterstützung. Auch die technische Verkehrsüberwachung (TVÜ) war mit eingebunden. Neben der Kradkontrolle wurden ebenfalls Geschwindigkeitsmessungen und sonstige mobile Kontrollen des übrigen Verkehrs durchgeführt. Hier wurden insgesamt 42 Ordnungswidrigkeiten und zwölf Geschwindigkeitsverstöße geahndet, zwei Anzeigen wegen Trunkenheit im Straßenverkehr und zwei Anzeigen wegen Verstoß gegen das Waffengesetz erstattet. Die TVÜ blitzte insgesamt 49 Fahrzeuge. Hervorzuheben sei, dass bei den 41 kontrollierten Krad-Fahrern weder bei den Fahrern noch an den Maschinen Beanstandungen festgestellt wurden. Dies ist ein äußerst positives Ergebnis der Kontrolle.

Auflieger mit Lebensmittel entwendet
– Nesse-Apfelstädt
Ein gelber Sattelauflieger, beladen mit Lebensmitteln, wurde vergangenes Wochenende von einem Parkplatz eines Logistikzentrums in Neudietendorf, Molsdorfer Lindenweg entwendet. An dem Auflieger waren SÖMKennzeichen angebracht. Der Wert der Ware wurde auf circa 20000 Euro geschätzt. Ein Gesamtschaden in Höhe von circa 26000 Euro wurde verursacht. Hinweise nimmt die LPI Gotha unter 03621-781124 entgegen.

Randalierer verwüsten Baustelle
– Bad Liebenstein
Randalierer waren am frühen Sonntagmorgen in Bad Liebenstein unterwegs. So wurden an einer Baustelle in der Bahnhofstraße zwei Warnbarken und mehrere daran angebrachte Warnleuchten beschädigt. Weiterhin wurden knapp 30 Meter Bauzäune umgestoßen und in den Baustellengraben geworfen. Der Sachschaden an den Baustelleneinrichtungen wurde auf ca. 1.000 Euro geschätzt. Zu dieser Straftat sucht die Polizei Zeugen (Telefon 03605 / 551-0).

Unfall beim Abbiegen
– Bad Liebenstein
Unaufmerksamkeit war wieder einmal mehr die Ursache für einen Unfall, der sich am Sonntagnachmittag kurz vor 15:00 Uhr in der Bad Liebensteiner Herzog-Georg-Straße ereignete. Ein Mitsubishi wollte dort nach links in die Bahnhofstraße abbiegen. Er verlangsamte seine Fahrt und setzte entsprechend das Blinklicht. Als er schließlich abbiegen will, wird er von einem nachfolgenden Kia überholt, dessen Fahrer das Blinklicht nicht gesehen hat. Es kam zum Zusammenstoß beider Fahrzeuge, bei dem ein Schaden von ca. 7.000 Euro entstand. Die Fahrzeuginsassen der Pkw’s wurden zum Glück nicht verletzt.

In den Straßengraben gerutscht
– Steinbach
Aus noch ungeklärter Ursache kam am Sonntag ein Skoda auf dem Glasbach in Schleudern. Gegen 12:45 Uhr fuhr das Auto vom Glasbach kommend, in Richtung Steinbach. In einer scharfen Rechtskurve kam der Pkw auf regennasser Fahrbahn ins Rutschen und fuhr in den Straßengraben. Die Insassen wurden bei dem Unfall nicht verletzt. Das Auto musste mit einem Abschleppdienst geborgen werden. Der Sachschaden wurde auf 100 Euro geschätzt.

Unaufmerksamkeit war Unfallursache
– Dermbach
Ein Schaden von ca. 8.000 Euro entstand bei einem Unfall am Sonntag gegen 17:00 Uhr in Dermbach. Ein Kia mit Anhänger befuhr zu dieser Zeit die Marktstraße. Ein nachfolgender Citroen fuhr, vermutlich aus Unaufmerksamkeit, auf die Fahrzeugkombination auf. Durch den Aufprall verschob sich die Achse des Anhängers und die Anhängerkupplung des Kias wurde gegen dessen Stoßstange gedrückt. Der Anhänger war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Beim Citroen wurde die Stoßstange und ein Scheinwerfer beschädigt. Personen wurden nicht verletzt.

Keine Fahrerlaubnis
– Schönau v. d. Walde
Am Freitagnachmittag wurde der 32-jährige Fahrer eines schwarzen Audi A3 in der Engelsbacher Straße einer Verkehrskontrolle unterzogen. Der Fahrzeugführer war nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis und ein durchgeführter Drogentest verlief positiv. Es wurde Anzeige erstattet und eine Blutentnahme durchgeführt.

Unfallflucht geklärt
– Waltershausen
Am Freitagabend wurde der, in der Bremerstraße geparkte, Mitsubishi eines 45-jährigen Kraftfahrers durch den Fahrer eines vorbeifahrenden Fahrzeugs beschädigt. Der zu diesem Zeitpunkt noch unbekannte Unfallverursacher streifte den Mitsubishi und beschädigte dabei den linken Außenspiegel des Fahrzeugs. Der Verursacher entfernte sich pflichtwidrig ohne anzuhalten von der Unfallstelle. Glücklicherweise erkannte der Fahrer des Mitsubishi das Kennzeichen des Verursachers. Die Polizei konnte somit als Verursacherin eine 30-jährige Opel-Fahrerin ermitteln. Statt eines Versicherungsfalles wurde nun eine Anzeige wegen Unfallflucht aufgenommen.

Trunkenheit im Straßenverkehr
– Waltershausen/Tabarz
Ein Verstoß gegen die 0,5-Promillegrenze wurde am Freitagabend einem 43-jährigen Fahrzeugführer eines schwarzen VW vorgeworfen. Bei dem Fahrer wurde im Rahmen einer Verkehrskontrolle in Waltershausen, Denkmalplatz ein Atemalkoholwert von 0,86 Promille festgestellt. Ebenso erging es einem 49-jährigen Kraftfahrer in Tabarz in der Ardennenstraße. Bei dem Fahrer wurde im Rahmen einer Verkehrskontrolle ein Atemalkoholwert von 0,74 Promille festgestellt. Gegen beide Kraftfahrer wurde eine Anzeige wegen Trunkenheit im Straßenverkehr erstattet.

Unfallflucht
– Waltershausen
Am Sonntagmorgen in der Zeit von 02:30 Uhr bis 03:00 Uhr fuhr ein Unbekannter mit seinem Fahrzeug die Schnepfentaler Straße in Richtung Ibenhainer Straße. Auf Höhe Hausnummer 8 kollidierte er mit dem dort parkenden grauen Ford eines 66-Jährigen. Der Unbekannte verlässt, ohne seine Identität feststellen zu lassen, pflichtwidrig die Unfallstelle. Der Unfall wurde durch eine Zeugin wahrgenommen und es konnten Fahrzeugteile vom Verursacherfahrzeug sichergestellt werden. Am Fahrzeug des Verursachers müssen im Frontbereich rechts unfallbedingte Schäden vorhanden sein. Die Polizei hat ein Ermittlungsverfahren wegen Unerlaubtes Entfernen vom Unfallort eingeleitet. Zeugen die Hinweise zum Unfallverursacher machen können werden gebeten sich bei der Polizei in Gotha unter der Telefonnummer 03621-781124 zu melden.

Vorfahrt missachtet
– Waltershausen
Ein 77-jähriger BMW-Fahrer befuhr am Montag, gegen 10.00 Uhr, die Hauptstraße aus Richtung Bremer Straße kommend in Richtung August-Trinius-Straße. Eine 66-jährige Kia-Fahrerin befuhr die Hauptstraße aus Richtung Bahnhofstraße kommend in Richtung August-Trinius-Straße. An der Einmündung Hauptstraße, August-Trinius-Straße missachtete der 77-Jährige die Vorfahrt, kollidierte mit dem Kia. An beiden Fahrzeugen entstand 2300 Euro Sachschaden.

Heckscheibe eingeschlagen
– Waltershausen
Unbekannte beschädigten in der Nacht zu Montag an einem im Mittelweg abgeparkten BMW die Heckscheibe, verursachte 300 Euro Sachschaden. Hinweise nimmt die LPI Gotha unter 03621-781124 entgegen.

Diebstahl eines Fahrrades
– Gotha
Am Freitagabend in der Zeit von 22:45 Uhr bis 23:10 Uhr wurde ein in der Salzgitterstraße, Höhe Hausnummer 46, angeschlossenes Fahrrad entwendet. Der Eigentümer sicherte sein orangefarbenes Fahrrad der Marke „Trek“ mit einem Seilschloss am Gartenzaun. Der Dieb ließ lediglich das zerschnittene Schloss zurück.

Randalierende Trunkenbolde
– Gotha
Am Samstagmorgen gegen 07:20 Uhr trieben ein 25-Jähriger und ein 21-Jähriger ihr Unwesen in der Großen Fahnenstraße. Die beiden alkoholisierten Gothaer betraten widerrechtlich mehrere Grundstücke und verteilten Zeitungen und Styropor auf der Straße. Die Zeitungen hatten sie zuvor aus den Briefkästen der Anwohner und das Styropor von einer Baustelle entwendet. Es sollte als Dämmmaterial an einem Neubau verwendet werden. Die Polizei konnte beide Täter identifizieren. Der 25-Jährige urinierte bei Feststellung durch die Polizei an einen Gartenzaun und hatte offensichtlich ein übersteigertes Interesse daran, den Beamten sein Geschlechtsteil zu präsentieren. Des Weiteren trugen die Trunkenbolde noch ein Teil des Styropors bei sich. Gegen beide Personen wurde Anzeige erstattet u.a. wegen Hausfriedensbruch und Diebstahl.

Kochtopf vergessen
– Gotha
Ein vermutlich vergessener Kochtopf auf dem eingeschalteten Herd in einer Wohnung in der Fritzelsgasse löste Freitagnacht einen Feuerwehreinsatz aus. Laut Angaben von Zeugen soll der Rauchmelder in der Küche der 83-Jährigen ausgelöst haben und es wurde Brandgeruch wahrgenommen. Die Feuerwehr konnte diesbezüglich jedoch nichts feststellen. Personen kamen ebenfalls nicht zu Schaden.

Fahren unter Drogeneinfluss
– Gotha
Im Rahmen einer Verkehrskontrolle am Sonntagmorgen wurde mit dem 47-jährigen Fahrer eines PKW Hyundai in der Mozartstraße ein Drogenvortest durchgeführt. Dieser verlief positiv, sodass eine Blutentnahme im Krankenhaus durchgeführt und ein Ermittlungsverfahren wegen Fahren unter Drogeneinfluss eingeleitet wurde.

Parkplatzunfall
– Gotha
Ein 62-jähriger Mercdes-Fahrer befuhr am Montag, gegen 10.00 Uhr, die Helenenstraße in Richtung Stadtmitte und wollte vorwärts an der rechten Fahrbahnseite einparken. Eine 20-jährige Hyundai-Fahrerin parkte am rechten Fahrbahnrand. Der 62-Jährige lenkte zu früh nach rechts, um in die Parklücke zu gelangen, kollidierte mit dem Hyundai. Personen wurden nicht verletzt. An beiden Fahrzeugen entstand unfalltypischer Sachschaden.

Unter Drogeneinfluss
– Gotha
Ein 34-jähriger VW-Fahrer wurde am Sonntag, gegen 23.30 Uhr, in der VonHoff-Straße unter Drogeneinfluss am Steuer seines Fahrzeuges erwischt. Ein vor Ort durchgeführter Drogentest bestätigte den Konsum. Blutentnahme. Anzeige.

Radfahrer Bein gebrochen
– Gotha
Ein 18-Jähriger stürzte alleinbeteiligt am Sonntagnachmittag, gegen 15.30 Uhr, Am Viadukt. Bei dem Sturz verletzte sich der Radfahrer schwer, brach sich ein Bein. Sein Bruder, welcher gemeinsam mit dem 18-Jährigen unterwegs war, alarmierte Rettungskräfte.

Stehtisch in Basketballhalle versucht zu stehlen
– Gotha
Nach einem Basketballspiel in der „Blauen Hölle“ in der Kindleber Straße versuchte ein Diebespaar einen Stehtisch zu entwenden. Die 27-Jährige und deren 29-jähriger Begleiter wurden vom Hallenwart dabei erwischt. Daraufhin stieg das Duo rasch in einen Pkw ein und flüchtete. Wenig später konnten die beiden ermittelt werden. Anzeige.

Versuchter Einbruch
– Gotha
In eine Firma für Parkett- und Fußbodenverlegung in der Kindleber Straße versuchten Unbekannte vergangenes Wochenende einzubrechen. Ein Fenster wurde gewaltsam geöffnet. Durch den Inhaber wurden der oder die Täter jedoch gestört, flüchteten rasch. Hinweise nimmt die LPI Gotha unter 03621-781124 entgegen.

Vandalismus
– Ohrdruf
In der Zeit von Freitag 18:00 Uhr bis Samstag 08:45 Uhr wurde in der Suhler Straße an einem Infopavillon, nahe dortiger Tankstelle, ein Briefkasten sowie eine Informationstafel beschädigt. Der Briefkasten wurde offensichtlich mit einem Silvesterknaller zerstört. Hinweise nimmt die Polizei in Gotha unter der Telefonnummer 03621-781124 entgegen.

Ausparken mit Alkohol
– Gamstädt
Am Samstagnachmittag fuhr ein 65-jähriger Fahrer eines Opel Meriva in der Straße Gleichenblick rückwärts gegen das Moped eines 16-Jährigen. Beide Fahrzeuge verkeilten sich ineinander. Nachdem der Opelfahrer sein Fahrzeug wieder nach vorn bewegte, löste sich das Moped des 16-Jährigen und viel gegen ein zweites Moped eines 17-Jährigen. Personen wurden bei dem Fahrmanöver nicht verletzt. Es entstand allerdings an allen beteiligten Fahrzeugen Sachschaden. Bei der Prüfung der Fahrtüchtigkeit des 65-Jährigen wurde ein Atemalkoholwert von 0,64 Promille festgestellt.

Einbruch in PKW
– Bienstädt
Am Freitagnachmittag meldete sich ein weiterer Geschädigter aus dessen PKW Werkzeug entwendet wurde. Der Polizei wurden bereits am Freitagmorgen zwei gleichgelagerter Fälle aus Bienstädt und Gierstädt, bei denen Werkzeug aus Firmenfahrzeugen entwendet wurde, gemeldet. Der Geschädigte hatte sein Fahrzeug, ein weißer VW T5, in der Erfurter Straße abgeparkt. In der Nacht von Donnerstag zu Freitag wurde die Fahrertür aufgebrochen und diverses Werkzeug in Höhe von ca. 4000,- Euro entwendet. Hinweise nimmt die Polizei in Gotha unter der Telefonnummer 03621-781124 entgegen

Diebstahl eines Motorrades
– Tonna
In der Nacht von Donnerstag zu Freitag wurde aus einer Garage eines Dreiseitenhofes in der Hauptstraße ein weißes Motorrad der Marke KTM entwendet. Hinweise nimmt die Polizei in Gotha unter der Telefonnummer 03621-781124 entgegen.

Andrea T. | | Quelle:

Werbung
Top