Eisenach Online

Werbung

Polizeiberichte aus der Region

Lkw im Rapsfeld
– Günthersleben-Wechmar
Sachschaden von über 100 Tausend Euro entstand bei einem Unfall Dienstagabend gegen 18.00 Uhr zwischen Wechmar und Wandersleben. Der 48-jährige Fahrer einer Sattelzugmaschine mit Anhänger geriet nach links von der Fahrbahn ab, durchfuhr auf einer Länge von etwa 90 Metern das angrenzende Rapsfeld bis der Lkw samt Anhänger auf die Fahrerseite kippte. Mit schweren Verletzungen wurde der Fahrer in ein Krankenhaus gebracht, wo Alkoholeinfluss festgestellt wurde. Ein Test ergab 2,9 Promille. Zeugenangaben zufolge sei der Fahrer in Schlangenlinien fahrend gesehen worden. Die Bergung des Lkw dauerte bis weit nach Mitternacht. Auf Grund auslaufender Betriebsflüssigkeiten muss in naher Zukunft ein Teil der Erde abgetragen werden.

Unfall beim Überholen
– Günthersleben-Wechmar
Ein 73-jähriger VW-Fahrer befuhr am Dienstag, gegen 17.00 Uhr, die Landstraße 1045 aus Richtung Mühlberg kommend in Richtung Wechmar. Ein 60-jähriger Daimler-Fahrer fuhr in gleicher Fahrtrichtung, jedoch zwei Fahrzeuge hinter dem VW. Kurz vor dem Ortseingang Wechmar setzte der 60-Jährige zum Überholen an. Als er auf Höhe des Daimler war, zog der 73-Jährige plötzlich nach links, um ebenfalls Fahrzeuge zu überholen. Dabei stießen beide Fahrzeuge zusammen. An beiden Fahrzeugen entstand unfallbedingter Sachschaden. Beide Fahrzeuge waren fahrbereit. Personen wurden nicht verletzt.

2 Verletze bei Auffahrunfall
– Barchfeld
Zwei verletzte Personen und 12.000 Euro Gesamtsachschaden waren das Ergebnis eines Verkehrsunfalls vom Dienstagmorgen in Barchfeld. Ein Opelfahrer wollte von der Nürnberger Straße, aus Richtung Kreisverkehr kommend, nach links in den „Oberen Bahndamm“ einbiegen. Der Opelfahrer musste dabei anhalten, um den Gegenverkehr durchzulassen. Ein nachfolgender Golffahrer hielt gefahrlos hinter dem Opel. Ein zweiter VW Golf erkannte jedoch diese Verkehrssituation zu spät. Trotz einer Gefahrenbremsung krachte das Fahrzeug auf den ersten Golf und schob diesen auf den stehenden Opel. Der Opel- und ein Golffahrer mussten durch den Rettungsdienst ins Klinikum gebracht werden. Beide konnten jedoch das Krankenhaus nach einer kurzen Untersuchung wieder verlassen. Der Unfallverursacher wurde nicht verletzt.

Wohnwagen beschädigt
– Tiefenort
In der Zeit zwischen Mittwoch, 20.04.2016, 15:00 Uhr und Sonntag, 24.04.2016, 18:00 Uhr beschädigten Unbekannte die Frontscheibe eines Wohnwagen. Das Fahrzeug war in dieser Zeit in Tiefenort, auf einem Privatgrundstück, Am Sandweg, abgestellt. Der Sachschaden beträgt ca. 1.000 Euro.

Einbruch ins Schwimmbad
– Vacha
Der Einbruch in den Kiosk am Schwimmbad in Vacha wurde dem zuständigen Kontaktbereichsbeamten am Dienstag gemeldet. Bisher unbekannte Täter stiegen in der Nacht zum Dienstag in das Gelände des Bades ein und hebelten die Türe zum Kiosk auf. Von dort wurden nach ersten Angaben 2 Kaffeemaschinen und eine Friteuse geklaut. Die leere Kasse nahmen die Täter ebenfalls mit. Im Weiteren schlugen die Diebe noch eine Scheibe eines Nebengebäudes ein. Über den Schaden wurden noch keine Angaben gemacht. Personen, die sachdienliche Hinweise zur Aufklärung der Sachbeschädigung in Tiefenort oder dem Einbruch in Vacha machen können, werden gebeten, sich mit der Polizei in Bad Salzungen, Telefon 03695 / 551-0, in Verbindung zu setzen.

9000 Euro Sachschaden
Nesse-Apfelstädt
Ein 59-jähriger Audi-Fahrer befuhr am Dienstag, gegen 16.00 Uhr, die Ausfahrt der BAB 4 Abfahrt Neudietendorf aus Richtung Dresden kommend. Am Ende der Abfahrt bog er auf die L 1044 in Richtung Neudietendorf ab, missachtete die Vorfahrt und kollidierte mit einem Kraftomnibus, am Steuer ein 48-Jähriger. Es entstand Sachschaden. Personen wurden nicht verletzt. Im Bus saß nur ein Fahrgast, der unverletzt blieb.

Ohne Fahrerlaubnis und unter Alkohol
– Zimmernsupra
Ein 35-jähriger VW-Fahrer geriet am Dienstag, gegen 23.00 Uhr, in der Straße des Friedens in eine Polizeikontrolle. Es stellte sich heraus, dass er mit 1,28 Promille unterwegs war. Des weiteren hat er keine gültige Fahrerlaubnis. Blutentnahme. Anzeige.

Briefkasten gesprengt
– Tambach-Dietharz
Unbekannte sprengten am Mittwoch, gegen 01.30 Uhr, in der Schmalkalder Straße vermutlich mit einer explosiven Flüssigkeit einen Briefkasten. 200 Euro Sachschaden entstanden. Verletzt wurde niemand. Hinweise nimmt die LPI Gotha unter 03621-781124 entgegen.

Fahrzeugbrand
– Georgenthal
10000 Euro Sachschaden entstanden am Dienstagnachmittag beim Brand eines Lkw Daimler Sprinter eines 64-Jährigen, welcher im Waldsaumweg abgeparkte war. Vermutlich auf Grund eines technischen Defektes geriet das Fahrzeug in Brand. Die Feuer löschte. Verletzt wurde niemand.

Einbruch in Fortbildungszentrum
– Gotha
In der Nacht zu Mittwoch brachen Unbekannte gewaltsam in der Mühlhäuser Straße in das Fortbildungszentrum ein. Es wurde aus einer Geldkassette einiges Bargeld entwendet. Mehrere Büros wurden aufgebrochen und durchwühlt. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf circa 2000 Euro. Hinweise nimmt die LPI Gotha unter 03621-781124 entgegen.

Pkw beschädigt
– Gotha
Unbekannte zerkratzten in der Nacht zu Mittwoch mit einen unbekannten Tatmittel den Kotflügel eines in der Clara-Zetkin-Straße geparkten VW Golf. 400 Euro Sachschaden entstanden. Hinweise nimmt die LPI Gotha unter 03621-781124 entgegen.

Andrea T. | | Quelle:

Werbung
Top