Eisenach Online

Werbung

Polizeiberichte aus der Region

Brände gehen weiter – Zeugen sind wichtig!
– Gotha
Im Zuständigkeitsbereich des Inspektionsdienst Gotha kam es seid März diesen Jahres zu mehreren Bränden. Im Stadtgebiet Gotha wurden insgesamt 18 Fälle der Sachbeschädigung durch Brandlegung angezeigt. Hier wurden Müllsäcke oder Müllcontainer angezündet. Die Brandausbruchsstellen befinden sich hauptsächlich im sogenannten Westviertel von Gotha. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf mehr als 3000 Euro. Auch in der Ortslage Ohrdruf ist es in diesem Zeitraum zu acht Bränden gleicher Art gekommen. Hier entstanden insgesamt 3300 Euro Sachschaden. Bisher gibt es keine Hinweise auf Täter. Der Inspektionsdienst Gotha aber auch die Kriminalpolizei Gotha suchen Zeugen, welche Angaben zu den Bränden machen können. Ob ein Zusammenhang zwischen den Müllbränden und der Brandserie in leerstehenden Gebäuden im Stadtgebiet Gotha besteht, kann weder bestätigt, noch ausgeschlossen werden. Hinweise nimmt die LPI Gotha unter 03621-781124 entgegen.

Wildsau rammt Golf
– Mariengart
Ein Wildschwein verendete nach einem Zusammenstoß mit einem Auto am heutigen frühen Morgen. Ein Golf war gegen 04:30 Uhr zwischen Gehaus und Mariengart unterwegs, als das Tier plötzlich auf die Straße sprang und seitlich in das Fahrzeug lief. Bei dem Auto wurden bei dem Zusammenstoß beide linke Fahrzeugtüren eingedrückt. Der Fahrer blieb zum Glück unverletzt. Der Schaden wurde auf ca. 3.000 Euro geschätzt.

Wohnhausbrand – Ergänzung
– Schmerbach
Am 12.05.2016 kam es in der Schwabenheimer Straße zu einem Wohnhausbrand. Nach der Brandortuntersuchung durch die Kriminalpolizei wird davon ausgegangen, dass ein eingeschalteter Elektroherd ursächlich für den Brand war. Es wird wegen Fahrlässiger Brandstiftung ermittelt.

Fahndungstreffer
– Gotha
Während einer Verkehrskontrolle am Mittwoch, kurz nach Mitternacht, in der Reinhardsbrunner Straße wurde ein 32-Jähriger als Radfahrer angehalten und kontrolliert. Hierbei wurde festgestellt, dass der junge Mann mit Haftbefehl wegen Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz gesucht wurde. Die Geldstrafe in Höhe von 370 Euro konnte der Mann bezahlen. Er wurde auf freien Fuß gesetzt.

Zu weit nach rechts
– Gotha
Eine 57-jährige VW-Fahrerin befuhr am Dienstag, gegen 15.15 Uhr, die Südstraße in Richtung Uelleber Straße. Beim Linksabbiegen gelangte der Pkw auf der Fahrbahn zu weit nach rechts, sodass es zum Zusammenstoß mit einem abgeparkten Hyundai eines 24-Jährigen kam. Es entstand Sachschaden an beiden Fahrzeugen. Es wurden keine Personen verletzt.

Rückwärts aufgefahren
– Sundhausen
Eine 32-Jährige wollte am Mittwochmorgen gegen 07.30 Uhr an einem Kindergarten ihr Fahrzeug abstellen. Dabei stieß sie beim Rangieren mit ihrem VW Touran rückwärts gegen einen haltenden Opel. Sachschaden: etwa 4000 Euro.

Tür geöffnet – Kollision
– Schwabhausen
Ein Ford und ein BMW parkten am Dienstagnachmittag nebeneinander auf dem Parkplatz vor einem Schnellrestaurant Thüringer Tor. Die 55-jährige Beifahrerin im Ford öffnete die Fahrzeugtür und stieg aus. Hierbei stieß sie gegen die Tür des BMW. Es entstanden Kratzer und Dellen. 600 Euro Sachschaden entstanden. Verletzt wurde niemand.

Dachs erwischt
– Frauensee
Einen Sachschaden in Höhe von ca. 500 Euro verursachte am Dienstagabend ein Dachs. Ein BMW-Fahrer war gegen 22:30 Uhr zwischen Springen und Frauensee unterwegs, als das Tier plötzlich auf die Straße sprang. Es kam zum Zusammenstoß, bei dem der BMW im Frontbereich beschädigt wurde. Der Fahrer des Autos wurde nicht verletzt.

Einbruch in Vereinsraum
– Vacha
Der Einbruch in ein Vereinsheim im Vachaer Jahnweg wurde der Polizei gestern gemeldet. Festgestellt wurde der Einbruch durch eine Reinigungskraft. Demnach wurde zwischen Mittwoch, 11.05.2016 und Dienstag, 17.05.2016, durch noch unbekannte Täter die Türe zum Vereinsraum aufgehebelt. Nach ersten Angaben wurde ein Safe und eine Geldkassette entwendet. Der Schaden beträgt ca. 650 Euro. Personen, die Angaben zu diesem Einbruch machen können, werden gebeten, sich mit der Polizei in Bad Salzungen, Telefon 03695/551-0, in Verbindung zu setzen.

Andrea T. | | Quelle:

Werbung
Top