Eisenach Online

Werbung

Polizeiberichte aus der Region

Versuchte Erpressung mit Trojaner
– Vacha
Am 08.06.2016 erstattete eine 37-jährige Frau in der Polizeiinspektion Bad Salzungen eine versuchte Erpressung an. Am 08.06.2016 gegen 06.00 Uhr stellte sie fest, dass ihr Samsung-Handy gesperrt war. Der Internetbrowser zeigte eine vermeintliche Seite der Bundespolizei an. Hier wurde mitgeteilt, dass das Handy gesperrt wurde und durch ein Zahlung von 100 Euro mittels PaySafe-Karte wieder entsperrt werden kann. Die Frau kam der Zahlungsaufforderung nicht nach. Das Auftreten des sogenannten Bundes-Trojaners auf Mobiltelefonen war bisher noch nicht bekannt. Bisher wurden diese Trojaner nur auf Personalcomputern und Laptops festgestellt. Hinweis der Polizei: Auf keinen Fall sollte man der Zahlungsaufforderung nachkommen, da das betroffene Gerät nicht wieder entsperrt wird.

Motorradfahrer verletzt
– Waltershausen
Ein 51-Jähriger wollte am Donnerstag gegen 06.15 Uhr mit seinem Opel in den Kreisverkehr in der Bahnhofstraße einfahren. Er übersah dabei einen 52-jährigen Motorradfahrer, der sich bereits im Kreisverkehr befand. Beide Fahrzeugführer kollidierten, wobei der Motorradfahrer leicht verletzt wurde. Insgesamt entstand ein Sachschaden von etwa 8.000 Euro.

Mofa-Fahrerin gestürzt – leicht verletzt
– Bad Liebenstein
Am 08.06.2016, 08.55 Uhr wollte eine 58-jähriger Fahrerin eines Mofas von der Salzunger Straße in Schweina nach rechts in die Rudolf-Breitscheid-Straße abbiegen. Auf der abschüssigen Kopfsteinpflasterstraße verlor die Frau die Kontrolle über das Fahrzeug und kam zu Fall. Nach dem Sturz war die 58-Jährige kurz bewusstlos. Sie wurde ins Klinikum Bad Salzungen gebracht, wo lediglich leichte Prellungen festgestellt wurden. Am Mofa entstand leichter Sachschaden in Höhe von 250 Euro.

Verkehrsunfall mit Fahrerflucht
– Urnshausen
Am 08.06.2016 wurde gemeldet, dass sich in der Nacht vom 07.06.2016 zum 08.06.2016 in der Dermbacher Straße in Urnshausen ein Verkehrsunfall ereignet hat und der Unfallverursacher sich pflichtwidrig vom Unfallort entfernt hat. Bei der Unfallaufnahme stellten die Polizeibeamten fest, dass ein PKW nach rechts von der Fahrbahn abgekommen war und mit einem neben der Fahrbahn abgestellten PKW-Anhänger kollidierte. Das unbekannte Fahrzeug fuhr dann noch zirka 15 Meter über eine Böschung und beschädigte dabei noch einen Treppenabsatz. Zeugen vernahmen am 08.06.2016 gegen 01.00 Uhr Knallgeräusche, daher ist zu vermuten, dass dies die Unfallzeit war. An der Unfallstelle wurden Fahrzeugteile von einem PKW Skoda gefunden. Der flüchtige PKW muss im Bereich des rechten Vorderrades und Stoßfängers beschädigt sein. Personen, die zu diesem Verkehrsunfall sachdienliche Hinweise geben können, melden sich bitte bei der Polizeiinspektion Bad Salzungen unter der Telefonnummer: 03695-5510.

Geschwindigkeitskontrollen
– Bad Liebenstein
Im Zeitraum vom 08.06.2016 von 14.30 Uhr bis 15.15 Uhr führten Polizeibeamte der Polizeiinspektion Bad Salzungen in der Bahnhofstraße in Steinbach Geschwindigkeitskontrollen durch. Zirka 40 Fahrzeuge wurden gemessen. Dabei musste die Beamten 4 Verstöße gegen zulässige Geschwindigkeit ahnden.

Fahren unter Drogeneinfluss
– Bad Liebenstein
Polizeibeamte der Einsatzunterstützung aus Suhl kontrollierten am 08.06.2016, 18.00 Uhr in der Pfarrgasse in Bad Liebenstein ein PKW Audi A4 mit Kurzzeitkennzeichen. Ein Atemalkoholtest war bei dem 29-jährigem Fahrer negativ. Aber es gab Anzeichen die auf Konsum von Betäubungsmitteln hinwiesen. Ein Drogentest verweigerte der Audi-Fahrer. Nach Rücksprache mit dem Bereitschaftsstaatsanwalt ordneten die Polizeibeamten eine Blutentnahme wegen Gefahr im Verzug an. Die Blutentnahme wurde im Klinikum Bad Salzungen durchgeführt. Die Weiterfahrt wurde untersagt.

Verkehrskontrollen
– Bad Salzungen
In der Straße „Am Stadion“ in Bad Salzungen führten Polizeibeamte der Einsatzunterstützung aus Suhl am 08.06.2016 Verkehrskontrollen durch. Gegen 19.05 Uhr kontrollierten sie einen PKW VW Passat. Während der Kontrolle bemerkten die Beamten Alkoholgeruch in der Atemluft. Ein Atemalkoholtest vor Ort ergab einen Wert von 0,84 Promille. Im Klinikum Bad Salzungen wurde dem 29-Jährigen eine Blutprobe entnommen. Die Beamten untersagten die Weiterfahrt und leiteten ein Bußgeldverfahren ein.
In der Straße „Honigbach“ bemerkten die Polizeibeamten der Einsatzunterstützung am 08.06.2016, 20.55 Uhr eine Mopedbesatzung, die sich der Kontrolle entziehen wollte. Die Beamten nahmen die Verfolgung auf und setzten mehrfach eindeutige Stoppsignale, welche durch den Fahrer wahrgenommen aber immer wieder ignoriert wurden. Aufgrund eines Fahrfehlers gelang es den Polizeibeamten die Weiterfahrt zu unterbinden. Bei der Kontrolle des 15-jährigen Fahrers wurde dann festgestellt, dass dieser keinen Führerschein besitzt. Auch das Moped S51 war nicht versichert, am Fahrzeug war ein ungültiges Versicherungskennzeichen angebracht. Der 15-Jährige Fahrer und der 14-jährige Sozius wurden an die Erziehungsberechtigten übergeben. Gegen den Fahrer wurden Anzeigen wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis und Verstoß gegen das Pflichtversicherungsgesetz gefertigt.

Versuchter Einbruch
– Gotha
In der Nacht vom Dienstag zum Mittwoch versuchten Unbekannte die Tür zu einem Nagelstudio in der Pfortenstraße aufzuhebeln und verursachten einen Schaden in Höhe von etwa 1000 Euro. Auf Grund der speziellen Sicherung der Tür gelang es den Tätern nicht und es blieb bei einem Versuch. In der Nacht vom Mittwoch zum Donnerstag versuchten Unbekannte einen Fiat Ducato, der in der Salzgitterstraße abgestellt war, aufzubrechen. Sie beschädigten lediglich das Schloss der Fahrertür und die Schiebetür. Die Höhe des Sachschadens ist bislang unbekannt.

Unfallflucht
– Gotha
Ein unbekanntes Fahrzeug beschädigte am Mittwoch in der Zeit von 07.35 Uhr bis 15.00 Uhr einen in der Kindleber Straße abgestellten KIA. Das Fahrzeug war auf einem öffentlichen Parkplatz abgestellt. Der unbekannte Fahrer verursachte einen Schaden an der hinteren Fahrerseite in Höhe von ca. 500 Euro.

Diebstahl aus mehreren Lkws
– Kornhochheim
Unbekannte schlugen in der Nacht vom Mittwoch zum Donnerstag auf einer Freifläche eines Lkw-Handels in der Hauptstraße die Seitenscheiben von 39 Lkw ein und entwendeten EG-Kontrollgeräte. Der Sachschaden und der Wert des Beuteguts belaufen sich auf mehrere Tausend Euro.

Andrea T. | | Quelle:

Werbung

Die Kommentare werden vor der Veröffentlichung geprüft und sofern sie unseren Richtlinien entsprechen, freigegeben.

Top