Eisenach Online

Werbung

Polizeiberichte aus der Region

Alkohol und Tabletten
– Kaltennordheim
Über den Polizeinotruf meldete sich am 20.06.2016 gegen 22.00 Uhr ein PKW-Fahrer bei der Landeseinsatzzentrale der Polizei in Erfurt und teilte mit, dass er Alkohol getrunken und Tabletten eingenommen hat. Er wäre jetzt auf dem Weg zu seinen Eltern nach Fischbach und wenn er gestoppt werden soll, würde er nicht anhalten. Die eingesetzten Polizeibeamten der Polizeiinspektion Bad Salzungen konnten den PKW Mazda auf der Bundesstraße 285 feststellen, als dieser von Fischbach in Richtung Diedorf fuhr. Die Polizeibeamten nahmen die Verfolgung auf, Anhaltesignale und Blaulicht wurden durch den PKW-Fahrer ignoriert. Die Fahrt ging dann wieder nach Fischbach, hier musste der Mazda-Fahrer dann aufgrund von Gegenverkehr anhalten, er war in eine Einbahnstraße in falscher Fahrtrichtung gefahren. Die Beamten konnten dann den Fahrer aus dem PKW holen. Ein Atemalkoholtest ergab gegen 22.45 Uhr einen Wert von 0,54 Promille. Nach Rücksprache mit der Bereitschaftsstaatsanwältin ordneten die Polizeibeamten eine Blutentnahme wegen Gefahr im Verzug an. Im Klinikum Bad Salzungen wurde dem 29-jährigem Mann eine Blutprobe entnommen. Den Führerschein stellten die Beamten sicher. Nach der Blutentnahme wurde 29-Jähriger stationär im Klinikum aufgenommen. Bei der weiteren Abarbeitung wurden dann noch bekannt, das der 29-Jährige in Fischbach gegen einen anderen PKW gefahren war und ein Tor beschädigt hatte. Die Ermittlung zur Gefährdung des Straßenverkehrs und unerlaubtem Entfernen von Unfallort dauern noch an.

Fahrradfahrer gegen Windschutzscheibe geschleudert
– Tabarz
Ein 30-jähriger Radfahrer wurde am Montag gegen 18.10 Uhr bei einem Verkehrsunfall in der Lauchagrundstraße verletzt und in ein Krankenhaus gebracht. Er wollte vom Spindlerplatz kommend in Richtung Reinhardsbrunner Straße fahren, als er von einer in die Theodor-Neubauer-Straße abbiegenden KIA-Fahrerin übersehen wurde. Der Radfahrer wurde auf die Motorhaube und gegen die Windschutzscheibe der 68-Jährigen geschleudert. Das Fahrrad zerbrach an der Vordergabel. Sachschaden: etwa 6000 Euro.

Radfahrerin bei Unfall verletzt
– Barchfeld-Immelborn
Am 20.06.2016, 13.10 Uhr informierte die Rettungsleitstelle, dass in der Nürnberger Straße sich ein Unfall mit einem Radfahrer ereignet hat und der Radfahrer bewusstlos ist. Die mit der Unfallaufnahme beauftragten Polizeibeamten stellten dann vor Ort fest, das eine 57-jährige Fahrerin eines Elektofahrrades gestürzt war und sich bei dem Sturz Kopfverletzungen zugezogen hatte. Zeugen berichteten, dass zum Unfallzeitpunkt auch ein Kind mit dem Fahrrad gefahren ist, ein Zusammenstoß hatte aber nicht stattgefunden. Vermutlich hat die Frau aufgrund der Fahrweise des Kindes die Kontrolle über ihr Rad verloren und ist gestürzt. Die 57-Jährige trug keinen Helm und wurde nicht ansprechbar ins Klinikum Bad Salzungen eingeliefert.

Versuchter Betrug am Telefon
– Bad Salzungen
Bereits am 17.06.2016, 13.15 Uhr wurde versucht eine 80-jährige Frau zu betrügen. Eine unbekannte Frau rief die Dame aus Bad Salzungen an und gab sich als Schwägerin aus. Im weiteren Gespräch wollte die Unbekannte 1800 Euro haben und diese dann persönliche abholen. Die 80-Jährige erkannte jedoch, das es dabei nicht um ihre Schwägerin handelte und beendete das Telefonat. Hinweis der Polizei: Immer wieder wird versucht, vor allem ältere Menschen, durch den sogenannten Enkeltrick zu betrügen. Gerade bei Geldforderungen ist höchste Vorsicht geboten, man sollte auf keinen Fall Geld übergeben.

Rechtsfahrgebot missachtet
– Bad Liebenstein
Am 20.06.2016, 06.30 Uhr ereignete sich in der Altensteiner Straße in Schweina ein Verkehrsunfall mit Sachschaden. Ein Fahrer eines Toyota Yaris wollte von der Altensteiner Straße in Richtung Altensteiner Schloss fahren. Aus der anderen Richtung kam ein Mitsubishi Kleintransporter. Der 43-jährige Fahrer des Mitsubishi hielt sich nicht an das Rechtsfahrgebot und es kam zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge. Am Toyota entstand ein Schaden von zirka 3000 Euro, der Schaden am Mitsubishi betrug etwa 1000 Euro.

Zusammenstoß beim überholen
– Sünna
Auf der Bundesstraße 84 zwischen Buttlar und Sünna kam es am 20.06.2016, 08.25 Uhr zu einem Verkehrsunfall mit Sachschaden. Ein 40-jähriger Fahrer eines PKW Opel befuhr die Bundesstraße in Richtung Sünna. Er wollte ein vor ihm fahrendes Fahrzeug überholen, beachtete dabei aber nicht, dass eine Frau mit einem VW Touran bereits den Opel überholen wollte. Als beide Fahrzeuge fast auf gleicher Höhe waren, scherte der Opel zum Überholen aus und es kam zum Zusammenstoß der beiden Autos. Am VW Touran entstand ein Schaden von zirka 4000 Euro, am Opel betrug der Schaden etwa 1500 Euro.

Diebstahl am Amtsgericht
– Bad Salzungen
Das Amtgericht am Kirchplatz in Bad Salzungen war im Zeitraum vom 17.06.2016, 15.00 Uhr bis zum 20.06.2016, 08.30 Uhr das Ziel von Dieben. Unbekannte Täter haben in dem eben genannten Zeitraum das Eingangsschild mit den Öffnungszeiten entwendet. Vermutlich wurde das Schild abgerissen, da die Schrauben noch vorhanden waren. Es entstand ein Schaden von zirka 500 Euro. Personen, die zu diesem Diebstahl sachdienliche Hinweise geben können, melden sich bitte bei der Polizeiinspektion Bad Salzungen unter der Telefonnummer: 03695-5510.

Mopedfahrer verletzt
– Gotha
Am Dienstagmorgen kam es auf der Seeberger Landstraße gegen 07.15 Uhr zwischen einem 18-jährigem Mopedfahrer und einer Fahrzeugführerin zu einem Verkehrsunfall. Die Fahrerin des unbekannten Fahrzeugs befand sich auf einer Nebenstraße und musste Vorfahrt gewähren. Durch den Zusammenstoß stürzte der Mopedfahrer und verletzte sich leicht. Die unbekannte Frau stieg kurz aus, überreichte ihm einen Zettel mit einer Telefonnummer und verließ die Unfallstelle. Sie machte sich damit strafbar wegen Unerlaubten Entfernen vom Unfallort.

Nicht aufgepasst
– Gotha
Ein 19-jähriger Skoda-Fahrer wollte am Dienstag gegen 05.40 Uhr an der Kreuzung 18.-März-Straße/Robert-Blum-Straße geradeaus in die RobertBlum-Straße fahren. Dabei übersah er die von links heran nahende Peugeot-Fahrerin und stieß mit der 61-Jährigen zusammen. An den Fahrzeugen entstand ein Sachschaden von etwa 4500 Euro.

Drogenfahrt mit Folgen
– Waltershausen
Ein 31-Jähriger wurde am Dienstag gegen 02.00 Uhr in der Fabrikstraße einer Verkehrskontrolle unterzogen. Ein Drogenvortest mit dem SuzukiFahrer verlief positiv. Schnell gab er zu, Crystal konsumiert zu haben. Während der Anzeigenaufnahme fanden die Beamten geringe Mengen an Betäubungsmitteln im Fahrzeug auf. Der Mann musste sein Fahrzeug stehen lassen und den Beamten zu einer Blutentnahme ins Krankenhaus folgen.

Alkoholfahrt gestoppt
– Tambach-Dietharz
Der Führerschein eines 37-Jährigen wurde am Dienstag gegen 00.50 Uhr durch die Polizei sichergestellt. Grund hierfür war eine Alkoholfahrt des Seat-Fahrers. Die Beamten stellten ihn in der Hauptstraße mit 1,3 Promille in der Atemluft fest. Für den Mann folgte eine Blutentnahme im Krankenhaus.

Warnmeldung Wildunfälle
– LPI Gotha
In den letzten Wochen kam es vermehrt zu Wildunfällen im gesamten Schutzbereich der Landespolizeiinspektion Gotha. Die meisten Unfälle ereigneten sich in den Nachtstunden von 22.00 Uhr bis 04.00 Uhr. Der Landkreis Gotha, der Ilmkreis, sowie der Schutzbereich der PI Eisenach sind von der Häufigkeit gleichermaßen betroffen. Die Polizei bittet daher alle Verkehrsteilnehmer, ihre Fahrzeuge zu den Schwerpunktzeiten mit besonderer Vorsicht auf Straßen mit angrenzenden Feldern oder Waldgebieten zu führen.

Andrea T. | | Quelle:

Werbung
Top